Fitness & Gesundheit

Was hält uns fit? Wie bleiben wir gesund – körperlich und geistig? Was sagt die Forschung zum Thema Glück? Sind Diäten wirklich gut? Was sollte man tatsächlich essen, um abzunehmen?

Essen ist Belohnung

Das wissen wir, oder? Essen ist nicht einfach nur Essen, nicht nur Nahrungsaufnahme, um unseren Körper am Laufen zu halten, Essen vermittelt ein gutes Gefühl. Nach dem Essen fühlt man sich einfach wohl.

Weiterlesen: Essen ist Belohnung

Gegen den inneren Schweinehund

Manchmal hat es auch Vorteile, krank zu sein. Man beschäftigt sich wieder mehr mit seiner Gesundheit an sich.

Bei mir war es jedenfalls so. Ich hatte schon letztes Jahr angefangen Sport zu treiben, habe es dann aber wieder gelassen, weil ich meinte, mir fehle die Zeit (und manchmal auch die Lust). Nun bin ich seit Monaten so krank, daß ich Sport treiben MUSS – und es tut mir einfach nur gut.

Weiterlesen: Gegen den inneren Schweinehund

Treppensteigen ist gesund

Bewegung ist in unserem Alltag das, was uns am meisten fehlt. Und immer wieder hört man den Stoßseufzer: »Ja, wenn ich könnte . . . Aber ich habe keine Zeit für Sport.« Wir alle wissen, daß das bei den meisten von uns nur eine Ausrede ist. Wir sind einfach nur zu faul.

Dabei ist es so einfach, Bewegung in den Alltag zu integrieren. Treppensteigen zum Beispiel.

Weiterlesen: Treppensteigen ist gesund

Keine Angst vor Spritzen mehr

Viele Leute haben Angst vor Spritzen. Manchmal kommt es einem wirklich lächerlich vor, wenn ein baumstarker Mann zu weinen anfängt wie ein kleines Kind, wenn er nur eine Spritze von weitem sieht. Aber was soll man machen? Phobie ist Phobie, man kann zwar versuchen daran zu arbeiten, aber ganz besiegen kann man solche Ängste oftmals nicht.

Weiterlesen: Keine Angst vor Spritzen mehr

Wir sind das Fett! – Wir bleiben!

Kämpfen Sie auch ab und zu einmal mit Ihren Fettzellen? Oder vielleicht sogar immer schon seit Ihrer Kindheit?

Um Übergewicht zu erforschen und geeignete Mittel dagegen zu finden, werden manchmal interessante Untersuchungen gemacht, und dabei ist jetzt herausgekommen, daß die Anzahl der Fettzellen im Körper immer gleichbleibt, bei Schlanken wie bei Übergewichtigen. Es werden also durch Diät keine Fettzellen vernichtet, sie schrumpfen nur (und können dementsprechend schnell wieder gefüllt werden).

Weiterlesen: Wir sind das Fett! – Wir bleiben!

Kaffee schützt das Gehirn

Man macht sich ja so seine Gedanken, wenn man viel Kaffee trinkt – wie ich. Jeden Morgen ist das erste, was ich tue, meine Kaffeemaschine einzuschalten. Habe ich keinen Kaffee, bin ich vergleichsweise unbrauchbar. Und es muß auch noch eine spezielle Art von Kaffee sein, nämlich Cappuccino aus einer bestimmten Sorte Espressobohnen.

Weiterlesen: Kaffee schützt das Gehirn

Das Zentrum der Lust

Wissenschaft.de berichtet über das Forschungsergebnis italienischer Wissenschaftler zum berühmten Thema G-Punkt. Männer wollen sich einfach nicht mit der Klitoris beschäftigen , sie suchen immer nach einer Möglichkeit, ihre eigene Art des Sexes als die »normale« hinzustellen, und diese Art bedingt halt Penetration und eine Stimulation der Frau in der Vagina allein durch das langweilige Rein-Raus, die zu einem weiblichen Orgasmus führt. Der Traum jeden Mannes, und das Ganze möglichst noch in drei Minuten.

Weiterlesen: Das Zentrum der Lust

Das Glück liegt in den Genen

Manchmal wundert man sich doch wirklich, oder? Da sagt man immer, wenn die Umstände stimmen, wenn man alles hat, was man sich wünschen kann – ein Dach über dem Kopf, genügend zu essen, nette Freunde, einen guten Job –, sollte man da nicht eigentlich glücklich sein?

Weiterlesen: Das Glück liegt in den Genen

Fairness macht glücklich

Ist es nicht oft so? Man will gar nicht den Riesengewinn machen, man will nur fair behandelt werden.

Wenn man das Gefühl hat, jemand will einen über den Tisch ziehen, wird man ärgerlich, selbst wenn dabei ein Gewinn herausspringt.

Es ist wieder die alte Geschichte mit den zwischenmenschlichen Beziehungen und dem Respekt, über die wir beim Thema »Tierschutz« in den letzten Tagen so viel diskutiert haben. Wird man fair behandelt, fühlt man sich respektiert, wird man nicht fair behandelt, fehlt der Respekt und man kommt sich entweder klein oder ausgenutzt vor.

Interessant ist, daß diese Erkenntnisse, die man früher aus den eigenen Erfahrungen oder der Beobachtung anderer Menschen im Verlauf seines Lebens bezog, heutzutage gern mit Studien belegt werden. Die dann das »herausfinden«, was man früher mit »Altersweisheit« umschrieben hat oder mit »Lebenserfahrung«. Aber Wissenschaftler brauchen ja auch eine Existensberechtigung.

So hat man ja auch das sogenannte »Belohnungszentrum« im Gehirn entdeckt, das immer dann anspringt, wenn wir uns wohlfühlen, wenn wir das Gefühl haben, für irgend etwas belohnt zu werden, sei es in materieller oder auch in weniger materieller Hinsicht.

Dieses Belohnungszentrum springt genauso an, wenn uns unser Kind anlächelt oder die geliebte Frau wie wenn wir eine Lohnerhöhung erhalten. Die tatsächliche Höhe des Gewinns ist dabei weniger wichtig als die Anerkennung, die damit verbunden ist, das Gefühl, fair behandelt zu werden, geschätzt zu werden.

Deshalb: Bleiben Sie fair, damit man auch Sie fair behandelt. Dann ist es eine Belohnung für alle Seiten.

Weitere Artikel

  • 1
  • 2
  • 3

Suche