Abnehmen und schlank bleiben

Gewichtsprobleme? Essen Sie sich »Natürlich schlank«.

Ich habe dafür eine Seite eingerichtet, auf der man sich darüber informieren kann: http://www.natuerlichschlank.info/

Ich werde da weiter Artikel einstellen, da ich fand, dass das hier auf der Seite irgendwie nicht passt. Dennoch ist es ein Thema, das viele beschäftigt. Auch ich habe mich mein ganzes Leben lang mit Übergewicht herumgeschlagen. Mal mehr, mal weniger, aber immer war zu viel auf den Hüften.

Es ist zum Teil Veranlagung, wenn man zu eher runden Formen neigt, aber es hängt auch viel vom Essverhalten ab. Oftmals merkt man es in Stress-Situationen: Es gibt Leute, die nehmen bei Stress sofort ab – die werden vermutlich nie Probleme mit ihrem Gewicht haben – und dann gibt es Leute, die nehmen bei Stress sofort zu. Selbst wenn man wenig isst, kann man noch zunehmen, wenn man die Veranlagung dazu hat.

Wenn man sich jedoch einmal mit seinem Essverhalten beschäftigt, findet man meistens heraus, dass es schon Gründe hat, warum man übergewichtig ist. Manchmal ist es eine Krankheit – man sollte immer zum Arzt gehen und das abklären lassen, bevor man sich mit Diäten quält –, aber oft ist es ein Essverhalten, das nicht unseren Genen entspricht, das das Übergewicht verursacht.

Die meisten haben sicher schon einmal gehört, dass unsere Vorfahren völlig anders gegessen haben als wir. Logischerweise. Früher gab es keine Kühlschränke und keine Mikrowelle, es stand nicht permanent Essen zur Verfügung, man musste sich bewegen, jagen oder Früchte, Samen, Pilze, Wurzeln sammeln, um überhaupt überleben zu können.

Dieses »Früher« ist jedoch schon sehr lange her. In unseren Augen jedenfalls. Heute sitzen wir den ganzen Tag vor dem Computer, Kühlschränke und Regale sind voll, im Supermarkt ist das Angebot so groß, dass man gar nicht durchsteigt. Und das Angebot besteht nicht nur aus natürlichen Lebensmitteln wie Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse, Samen und Wurzeln. Wäre es so, wären wir alle schlank. Denn davon kann man so viel essen, wie man will, man wird kaum je zunehmen.

Nein, unser Nahrungsmittelangebot hat sich weit von dem entfernt, was man als »natürlich« bezeichnen könnte. Insbesondere Fastfood oder auch Junkfood und das, was wir so unter »Convenience« einkaufen, ist das Gegenteil davon. Denn »Convenience« bedeutet Bequemlichkeit. Alles bereits vorbereitet zum sofortigen Verzehr. Aus der Tüte, aus der Dose, aus dem Glas. Oder im besseren Falle auf einem Styroporteller in Plastik verpackt, frisch geschnitten von irgendwelchen Angestellten des Supermarkts.

Wir haben keine Zeit mehr, selbst einzukaufen oder selbst zu kochen. Wir gehen lieber in eine Hamburgerkette oder in die Pizzeria, oder wenn es das nicht ist, dann kaufen wir alles so ein, dass die Zubereitung nicht mehr viel Zeit verlangt und wenig Aufwand. Eine Tüte Chips tut es auch. Ebenso wie eine Tafel Schokolade.

Diese Möglichkeiten hatten unsere Vorfahren nicht, und deshalb waren sie schlank.

Es gibt nun Strömungen, die empfehlen, genauso wie unsere Vorfahren zu essen. Dazu kann man stehen, wie man will, aber für mich als Vegetarierin ist es schwierig, mich nur von Fleisch, Fisch und Samen und Beeren zu ernähren. Fleisch und Fisch entfallen, auch soll man die Sachen nicht kochen, sondern roh verzehren – oft jedenfalls – und das ist alles nicht mein Fall.

Aber trotzdem kann man viel natürlicher essen, als wir es normalerweise tun. Und das tue ich nun schon sehr lange. Es gibt jeden Tag Salat oder Gemüse, einen großen Topf voll, Vollkornbrot, Käse ... was ich eben so mag. Chipstüten oder so etwas habe ich schon lange nicht mehr gekauft, Schokolade manchmal, aber selten. Süßigkeiten generell sind eher eine Seltenheit, dafür esse ich lieber eine Banane oder einen Pfirsich.

Das Gemüse macht mich so satt, dass ich darüber hinaus wenig Hunger habe, und so esse ich automatisch weniger Kalorien, auch wenn ich sie nicht zähle. So purzelten die Pfunde, ohne dass ich viel tun musste, und meine Ernährung entspricht mir, ist lecker und macht mich zufrieden. Ich brauche auf nichts zu achten, und das Gewicht normalisiert sich.

 

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Add comment

People in this conversation

  • Ruth Gogoll
  • Babs
  • Babs

    Permalink

    Vielen Dank für deinen Artikel und den Link. Wie wahr das doch alles ist. Es gibt bei mir immer mal einen Tag, der nicht so gut funktioniert;), aber an den meisten Tagen klappt das gut. Wenn man richtig beginnt, auf sich zu hören und danach zu leben, so ist auch schon vieles getan. Aber definitiv ist das hier Erwähnte - ernährungstechnisch - der richtige Weg! Man fühlt sich einfach gut und rundum zufrieden:)

    Mittwoch, 18. Februar 2015 12:44
  • Ruth Gogoll

    Babs Permalink

    Geht mir auch so. :) Hier zum Beispiel etwas, das garantiert gesund ist: Vietnamesische Sommerrollen. Leicht und lecker.

    Mittwoch, 18. Februar 2015 14:28

Weitere Artikel

  • 1
  • 2
  • 3

Suche