Letzter Tag für Einsendungen zum LLP!

Heute ist der letzte Tag, an dem noch Geschichten und Romane für den LLP eingesendet werden können. Wer sich bis jetzt noch keinen Ruck gegeben hat, einfach Augen zu und durch. wink Es gibt nichts Schöneres, als seine Geschichten einer Öffentlichkeit vorzustellen, die sie bis jetzt noch nicht kannte.

Ich weiß, es ist manchmal ein bisschen Überwindung nötig. Schließlich bin ich selbst Autorin. Es ist nicht immer einfach, seine Selbstzweifel zu besiegen. Bin ich gut genug? Will das überhaupt jemand lesen? Habe ich alles richtig gemacht?

Ich kann dazu nur eins sagen: Gute Geschichten sind immer gesucht. Die Leserinnen warten geradezu darauf, denn ein Buch ist doch schnell zu Ende gelesen – und was macht man dann? Dann wartet man aufs nächste. Es gibt nicht mehr als ein el!es-Buch pro Monat, und da kann so ein Monat bis zum nächsten Buch schon mal sehr lang werden.

Deshalb suchen wir immer wieder neue Autorinnen und neue Bücher, neue Geschichten. Wenn es nicht gleich ein Roman ist, kein Problem. Viele unserer Autorinnen haben mit Kurzgeschichten und Kurzromanen angefangen, vielleicht mal eine Adventsgeschichte bei uns eingereicht und dann Spaß daran gefunden, mehr Kurzgeschichten zu schreiben, vielleicht sogar einmal einen Roman. Die Leserinnen waren begeistert von dem Roman – und schon war ein neuer Star geboren. smile

Autorinnen sind eine großartige Spezies. Sie denken sich immer wieder neue Geschichten aus, damit andere sie lesen können. Wenn man ein Buch veröffentlicht – vor allen Dingen, wenn es das erste Buch ist, das man veröffentlicht – das Gefühl ist mit keinem anderen zu vergleichen. Man sieht seinen Namen (oder sein Pseudonym) gedruckt auf dem Cover eines Buches, und man weiß, dass jeder Mensch dieses Buch jetzt in einer Buchhandlung in die Hand nehmen kann, dass Leute darin blättern und sich hineinziehen lassen in die Geschichte, dass sie darin versinken und in andere Welten entführt werden, nur weil man selbst diese Idee hatte.

Phantasie ist eine Begabung, die man nicht hoch genug einschätzen kann. Wer Phantasie hat, hat mehr vom Leben. Denn eine Autorin sieht nicht nur das, was ist, sondern auch das, was sein könnte.

Die große Liebesgeschichte zum Beispiel, die wir vielleicht selbst noch nicht erlebt haben. Das große Drama, das dann doch wieder zu einem guten Ende führt – zumindest, wenn es ein el!es-Buch ist.

Wie im Fieber warten alle auf die neuen Geschichten. Weil es nie genug Geschichten geben kann.

Unser Leben ist eine Aneinanderreihung von Geschichten. Und die besten davon erscheinen bei el!es. cool

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Add comment
  • No comments found

Weitere Artikel

  • 1
  • 2
  • 3

Suche