Manuskripte einreichen

Sie haben selbst einen Roman oder eine Geschichte geschrieben? Zögern Sie nicht, schicken Sie es uns!

Senden Sie dazu einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, die folgendes enthält:

  1. Ihr vollständiger Name
  2. Eine vollständige Inhaltsangabe
  3. Das Manuskript als Word- oder RTF-Dokument im Anhang der E-Mail

Hinweis: Bitte benennen Sie die Datei nicht  „Buch“, „Manuskript“, „Script“, „Geschichte“ oder „Kurzgeschichte“ oder noch schlimmer: „Text“ (tatsächlich, solche Einsendungen bekommen wir des öfteren ).

In den Dateinamen gehören Autorinnenname und der Titel des Manuskripts. Das erleichtert uns die Bearbeitung, und so kann Ihr Manuskript nicht verlorengehen oder verwechselt werden.

Bitte überprüfen Sie Ihr Manuskript auf folgende Kriterien hin, bevor Sie es an uns schicken:

  • Rechtschreibung und Zeichensetzung: Jedes Textverarbeitungsprogramm hat eine Rechtschreibkorrektur. Nutzen Sie sie!
  • Absätze: In Dialogen muß zwischen jedem Sprecherwechsel ein Absatz eingefügt werden, sonst ist es beinah unmöglich, den Text zu lesen. Haben Sie das noch nicht getan, dann können Sie sehr schnell mit Hilfe der Ersetzen-Funktion Ihrer Textverarbeitung einfach zwischen Aus- und Anführungszeichen einen Absatz einfügen. Am Beispiel wird es deutlich.
  • Unschön und unübersichtlich ist:
    »Ich komme morgen später.« »Mußt du wieder länger arbeiten?« »Ja.«
  • Lesbar ist hingegen:
    »Ich komme morgen später.«
    »Mußt du wieder länger arbeiten?«
    »Ja.«

Nur wenn Sie diese Mindestanforderungen beachten, können wir Ihr Manuskript lesen und beurteilen.

Wir freuen uns über Ihre Einsendung!

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Add comment

People in this conversation

  • Ruth Gogoll
  • kristina
  • Angelika Schilling
  • alexjacky
  • kristina

    Permalink

    Hallo erstmal,
    ich habe eine Frage bezüglich der Sprache und zwar möchte ich wissen, ob es auch möglich ist fremsprachige Manuskripte (englisch) einzusenden.
    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank

    Dienstag, 19. Januar 2016 20:46
  • Ruth Gogoll

    kristina Permalink

    Da Übersetzungen sehr teuer sind, müsste die Autorin dann die Übersetzung bezahlen. Also ist es wohl für die Autorin besser, gleich auf Deutsch zu schreiben und uns den Text dann auf Deutsch zuzusenden.

    Mittwoch, 20. Januar 2016 12:52
  • alexjacky

    Permalink

    Wo auf welche Seite mussich hin um lesestoff zu geben? Bin zwar seit 4 jahren hier aber mich je so auseinandergesetzt wie in den letzten 4 Tagen...bin bestimmt nicht supi aber Ideen...hab nachdem ich alles hier las viel geändert. Wo dar ich was einsetzten um Kritik zu bekommen?mal ganz lieb frag...

    Montag, 2. November 2015 18:32
  • Angelika Schilling

    alexjacky Permalink

    Das können Sie in der Schreibwerkstatt tun. Fangen Sie einfach bei einer der Übungen an und stellen Sie dort etwas ein.

    Dienstag, 3. November 2015 6:55

Weitere Artikel

  • 1
  • 2
  • 3

Suche