Anfragen

Hinweis: Wir sind offen für Anfragen jeder Art, aber bitte geben Sie Ihren richtigen Namen und eine korrekte E-Mail-Adresse an. Oftmals bekommen wir Anfragen von irgendwelchen Menschen, die sich hinter einem Pseudonym verbergen statt ihren Namen zu nennen. Solche Anfragen beantworten wir grundsätzlich nicht, denn wer etwas von uns wissen will, kann auch seinen richtigen Namen nennen. Wir beißen nicht.

Ebenso ist es schwierig, eine Anfrage zu beantworten, wenn die E-Mail-Adresse nicht stimmt oder gar nicht existiert. Also bitte darauf achten, dass die E-Mail-Adresse korrekt geschrieben ist, so dass wir Ihnen antworten können. Oftmals schicken wir eine Antwort, die dann zurückkommt mit dem Hinweis „Mail konnte nicht zugestellt werden. E-Mail-Adresse unbekannt.“

Overall Rating (1)

1 out of 5 stars
Add comment

People in this conversation

  • Angelika
  • Babs
  • ULI
  • Ellen ESS.
  • Irmi
  • Kundenbetreuung
  • Jacky
  • Angelika Schilling
  • Sima
  • Ellen
  • Irmi

    Permalink

    Es stimmt wir sind alle kleine Sünderlein
    Ich habe meine Lektion gelernt,erst denken dann schreiben
    Ich freue und freute mich jeden Monat auf ein neues Buchund das wird auch weiter so bleiben.Deswegen war ich auch so enttäuscht.
    Es ist toll das man das schon und noch viele Jahre nutzen kann

    Montag, 8. Februar 2016 18:15
  • Ruth Gogoll

    Permalink

    Es ist manchmal nicht einfach, einen Verlag zu führen. Wir sind keine 100 Leute, die hier arbeiten, und wir haben auch kein großes Verlagsgebäude und auch nicht viel Geld. Wir bemühen uns aber trotzdem. Und wenn man uns Bescheid sagt, beheben wir sofort alle Fehler, wenn welche gemacht wurden. Aber gegen diese Unterstellungen bin ich langsam allergisch. Immer wieder höre ich, was für Lügen über den Verlag und auch über mich persönlich verbreitet werden. Ich versuche trotzdem, fair zu sein, denn ich verstehe, dass es manchmal Missverständnisse gibt oder dass man auch einfach sauer ist, wenn etwas nicht klappt. Aber wenn die paar Frauen, die hier arbeiten, vor Arbeit fast zusammenbrechen, dann kommt eben auch schon mal ein Fehler vor. Wir sind doch keine Maschinen.

    Also bitte, wenn etwas nicht so ist, wie es sein sollte, einfach eine Mail an den Verlag, und wir kümmern uns darum. Wir arbeiten manchmal bis Mitternacht, damit alles funktioniert, jeden Tag in der Woche, Feierabend und Wochenende kennen wir so gut wie überhaupt nicht. Und nebenbei muss ich ja auch noch Bücher schreiben. :) Wenn es aber so viel Ärger gibt, kann ich nicht schreiben. Dann gibt es bald keine Bücher mehr. Das will doch vermutlich niemand, oder irre ich mich da? Also bitte freundlich und höflich nachfragen, wir reißen uns wirklich ein Bein aus, sowohl für unsere Autorinnen (da habe ich auch schon mal persönlich eine Heizrechnung bezahlt, weil eine Autorin kein Geld hatte) als auch für unsere Leserinnen. Alles, was wir dafür erwarten, ist ein bisschen Respekt und keine Unterstellungen, das wir irgendwelche Leute betrügen. Das tun wir nämlich nicht.

    Samstag, 6. Februar 2016 15:14
  • Liebe Frau Gogoll!
    Sie und Ihr Team sind was ganz besonders. Mir wurde immer super nett und schnell geholfen. Ich liebe es auf dieser Seite zu lesen und ich habe viele Bücher von Ihnen. Es ist immer ungerecht wenn falsche Gerüchte im Umlauf sind und wahrscheinlich auch noch hinter Ihrem Rücken. Mit Ihrer hervorragenden Arbeit beweisen Sie Ihren Neidern allerdings das Gegenteil. Ich freue mich auf weitere Bücher und Kurzgeschichten. Schönes restliches Wochenende und liebe Grüße

    Samstag, 6. Februar 2016 19:35
  • Irmi

    Permalink

    Danke für Euer Verständnis.
    Manchmal werden Fehler aus einem Inpuls heraus gemacht der sich dann als falsch erwies.
    Aber wer hat noch nie eine Fehler gemacht........

    Samstag, 6. Februar 2016 13:18
  • Ellen ESS.

    Irmi Permalink

    Von Verständnis kann gar nicht die Rede sein! Bevor man solche Anschuldigungen in die Welt setzt, sollte man nach möglichen Fehlerquellen suchen.
    Und selbst dann macht immer noch der Ton die Musik.

    Sonntag, 7. Februar 2016 7:01
  • Ruth Gogoll

    Ellen ESS. Permalink

    Wir sind alle kleine Sünderlein, s'war immer so, s'war immer so. :) Ein altes Lied von Willy Millowitsch, das in Köln sehr populär war und ist. Wir haben alle unsere Fehler, und einer ist glaube ich, dass wir zu empfindlich sind und immer alles persönlich nehmen. Ich selbst nehme mich da nicht aus. Ich bin leider sehr sensibel und deshalb schnell verletzt. So geht es wahrscheinlich auch der einen oder anderen Leserin, die sich auf das neue Buch gefreut hat und dann ein altes bekommt. Das kann man verstehen. Würde mich auch ärgern.

    Aber nun ist die Sache abgeschlossen, und wir lassen die Kommentare hier mit Absicht stehen, damit jede nachlesen kann, dass sie bitte erst uns, den Verlag, informieren soll. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass man spontan erst einmal wütend ist. Mir geht es genauso. Ich bin schnell auf 180, wenn etwas nicht so läuft, wie ich mir das gedacht hatte. Aber gerade deshalb versuche ich, eine gewisse Zeit vergehen zu lassen und erst dann etwas zu sagen, wenn ich mich beruhigt habe. Zumindest in der Öffentlichkeit. Meine Frau muss sich mein Gejammer natürlich trotzdem anhören. :) Aber sie kennt das schon und rät mir auch jedes Mal, erst einmal eine gewisse Zeit verstreichen zu lassen. Was meistens die Sache in die richtigen Proportionen rückt.

    Sonntag, 7. Februar 2016 12:02
  • Jedes Lächeln, das du aussendest, kehrt doppelt zu dir zurück. Erich Kästner

    Zeit, einfach mal DANKE zu sagen, für eine großartige Arbeit, die dieser kleine Verlag hier leistet. Würde es euch, liebes El!es-Team, nicht geben, wäre die Welt um eine Bereicherung ärmer...

    Sonntag, 7. Februar 2016 19:32
  • Ellen ESS.

    Permalink

    Na bitte, ist das also geklärt.
    Wenn die Entschuldigung auch wesentlich kürzer ausgefallen ist, als es die Anschuldigung war - sie kam. Und so gehört es sich auch. So viel Anstand ist dann doch vorhanden.

    Freitag, 5. Februar 2016 11:41
  • Irmi

    Permalink

    Hallo Frau Gogol,
    hiermit entschuldige ich mich für meinen unbegründeten Verdacht.
    Leider habe ich vorschnell geurteilt,
    mit freundlichem Gruß I. Pelzer

    Donnerstag, 4. Februar 2016 17:22
  • Irmi

    Permalink

    Hallo Ellen ESS,
    der Klappentext bei Amazon ist exakt der gleiche wie bei Elles nur der Inhalt stimmt nicht damit überein.
    Dumm gelaufen sollte aber nicht passieren vor allem nicht bei diesem Preis :(

    Mittwoch, 3. Februar 2016 18:29
  • Abend die Damen. :D
    Ich habe soeben mit Amazon geschrieben das scheint einen Feheler von denen sein.Habe das Buch anstantslos über einen neuen Download bekommen über meine Clound.Am besten geht ihr in den Livechat da wird das sofort erledigt.
    Schönen Abend noch.

    Mittwoch, 3. Februar 2016 18:52
  • Babs

    ULI Permalink

    Hallo ULI
    Oje! Blöd, aber passiert ist passiert ...
    Vielen lieben Dank für die Info! Schönen Abend:)

    Mittwoch, 3. Februar 2016 20:29
  • ULI

    Permalink

    Guten Tag an die Admins :D

    Kann es sein das bei Amazon oder bei euch ein Fehler aufgetreten ist ????
    Habe heute das neue Ebook Träume und Traumfrauen gekauft.Aber irgendwie ist der Inhalt von "Aus Zufall wurde Liebe vonRebecca Berg.
    Wäre schön wenn ihr das mal weitergeben könnt bzw. den Fehler beheben könntet.

    Mittwoch, 3. Februar 2016 15:22
  • Irmi

    Permalink
    Rated 1 out of 5 stars

    Sehr geehrte Frau Gogol,
    ich kaufe schon seit vielen Jahren Ihre Bücher und in den letzten Jahren vermehrt Ihre E-Books , gefreut habe ich mich jeden Monat auf ein neues Buch.
    Ich finde es sehr DREIST 2 schon vorhandene Geschichten in einem Buch zu veröffentlichen , zu einem Preis von 8.99 Euro und mit einem
    falschen Klappentext ( Träume und Traumfrauen ) .
    Ich bin mir sicher das dieses " Vermarktungskonzept " auch anderen Leserinnen nicht gefällt.
    Wenn ich die richtigen Informationen zu diesem Buch gehabt hätte , wäre das Buch nicht von mir gekauft worden. Denn diese 2 Geschichten hatte ich schon erworben.
    Da der Kauf unter falschen Voraussetzungen getätigt wurde möchte ich mein Geld erstattet haben,

    mit freundlichem Gruß I.Pelzer

    Mittwoch, 3. Februar 2016 7:11
  • Ruth Gogoll

    Irmi Permalink

    Wieso wird immer gleich davon ausgegangen, dass das irgendein Betrug ist oder sonst etwas Böses? Das e-book ist bei Amazon verwechselt worden, der Fehler ist längst behoben, aber hier entschuldigt sich niemand dafür, uns fälschlich beschuldigt zu haben. Machen wir das normalerweise, dass wir unsere Leserinnen betrügen? Nein, machen wir nicht. Also ... Wieso nicht einfach mal beim Verlag nachfragen und da einen Hinweis hinterlassen (eine Leserin - eine einzige - hat uns geschrieben, weil sie den falschen Download hatte, woraufhin wir Amazon sofort kontaktiert haben und der Fehler auch sehr schnell behoben wurde) statt hier auf der Webseite rumzuschimpfen und Beleidigungen und Unterstellungen auszusprechen? Wir geben uns sehr viel Mühe, dass alles problemlos abläuft, und das tut es jetzt seit 20 (in Worten: zwanzig) Jahren. Aber wenn EIN MAL etwas schiefläuft, wird gleich so getan, als wäre das immer so. Ich mache den Verlag bald zu. Wenn man sich so viel Mühe gibt, und dann wird man so behandelt ...

    Donnerstag, 4. Februar 2016 14:08
  • Wer sein Herz öffnet, macht Fehler. So ist es eben. Leider!
    Aber glaube weiter an Deine Träume. Die Entschuldigung kam, die Einsicht war ja da, somit …

    Vorschnell urteilen entsteht aus einem hervorgeschossenen Impuls. Der kann einem zwar das Genick brechen, aber davor sind wir alle nicht gefeit. Passiert!

    Und deshalb, vertraue weiter auf Deine innerer Kraft, die wichtig ist für Entscheidungen. Zwanzig Jahre können nun mal nicht lügen. Isso!

    Freitag, 5. Februar 2016 12:11
  • Ellen ESS.

    Irmi Permalink

    Wenn das wirklich so sein sollte, was ich nicht glaube, kann ich nur sagen: Augen auf beim Bücherkauf! ;)

    Mittwoch, 3. Februar 2016 10:44
  • Hallo Ellen ESS.
    mehr als den Klappentext ( Inhaltsangabe ) bei den E-Books zu lesen geht ja nun nicht.
    Das allerdings Klappentext vom Inhalt abweicht ist auch schon einer anderen Leserin aufgefallen.
    Also nicht direkt alles in Abrede stellen,;););)

    Mittwoch, 3. Februar 2016 15:34
  • Ellen ESS.

    Irmi Permalink

    Hallo Irmi,
    ich habe jetzt die beiden e-books noch einmal verglichen ...
    Also bei mir ist alles so, wie es sich gehört. Diana S. Wirtz steht auf dem Cover und es ist auch Träume und Traumfrauen drin und mit Rebecca Bergs Aus Zufall wurde Liebe ist ebenfalls alles okay.
    Vielleicht liegt es daran, wo Du es gekauft hast, bei Amazon hatte ich nämlich auch schon solche Probleme.

    Mittwoch, 3. Februar 2016 16:19
  • Ich finde es gut, dass darüber informiert wird. Das war bestimmt ein Versehen und kann gerade gebogen werden. Wo Menschen arbeiten, kann auch mal etwas schief gehen ... Ist leider passiert und es ist bestimmt auch ärgerlich, aber:
    Der Verlag wird das bestimmt in Ordnung bringen ... und dann bin ich ja der Meinung, dass das Buch eine zweite Chance verdient hat. Denn die Autorin kann nichts dafür, dass dieses Malheur passiert ist. Also hoffen wir, dass alles gut kommt ;)

    Mittwoch, 3. Februar 2016 15:42
Load More

Weitere Artikel

  • 1
  • 2
  • 3

Suche