Ruth Gogoll: Wie Honig so süß

Ein Fortsetzungsroman in 250-Wörter-Abschnitten (Warum?)

Alle bisher veröffentlichten Folgen auf einen Blick

»Bist du nicht mehr ganz bei Trost?« Mrs. Mitchell sah sie tatsächlich so an, als wäre sie dieser Meinung. »Ich will nichts mit diesem ganzen«, sie biss die Zähne zusammen, sicherlich dachte sie an ihren Sohn, der es wichtiger gefunden hatte, sich diesem galanten Abenteuer zu widmen als seiner Mutter, »Krieg zu tun haben. Der wird schnell vorbei sein. Präsident Lincoln hat die Soldaten gerade einmal für drei Monate verpflichtet. Für uns wird sich nichts ändern. Die Damen werden sogar noch mehr Kleider kaufen für die ganzen Siegesbälle, die bald stattfinden werden. Wir werden gar nicht mit der Arbeit nachkommen.«

»Werden sie aber auch bezahlen?«, fragte Emma.

»Was . . .« Mrs. Mitchell griff sich ans Herz und sank auf ihren Stuhl hinter dem Schreibtisch zurück. »Was willst du denn damit sagen?«

»Ich kann rechnen«, erwiderte Emma. »Und ich weiß, was rote Zahlen sind.«

Mrs. Mitchell lief genauso rot wie die Zahlen an, die Emma erwähnt hatte. »Du hast geschnüffelt! Spioniert! Deine Nase in Angelegenheiten gesteckt, die dich nichts angehen. Meine Bücher!« Empört starrte sie Emma an. »Ich werde . . . ich werde dich . . .« Offenbar konnte sie sich nicht darüber klarwerden, was sie tun wollte, denn sie kam nicht weiter.

»Sie haben mir oft genug die Aufgabe erteilt, Stoffmengen zu berechnen«, erklärte Emma ruhig. »Weil niemand außer mir das kann. Und wenn ich dann die Berechnungen hier auf den Tisch gelegt habe, lag manchmal das Geschäftsjournal offen da. Das konnte ich nicht übersehen. Ich hätte blind sein müssen. Das Rot ist mir nur so entgegengesprungen.«

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Add comment

People in this conversation

  • Ruth Gogoll
  • Ellen
  • Ellen

    Permalink

    Eine aufgeweckte und intelligente junge Frau, 'unsere' liebe Emma.
    Dass sie in der Abrechnung den Durchblick hat, hätte ich nicht gedacht. Aber ..., ja ..., gefällt mir. :)

    Mittwoch, 15. Februar 2017 8:42
  • Ruth Gogoll

    Ellen Permalink

    Deshalb hatte ich schon früher darauf hingewiesen, dass sie die Stoffmengen berechnen kann. Dass sie so gut rechnen kann, dass sie überhaupt rechnen kann, war ja damals schon etwas Besonderes. Denn die armen Kinder konnten nicht zur Schule gehen, weder lesen, schreiben noch rechnen lernen. Also ist das schon sehr außergewöhnlich, dass sie rechnen kann. Irgendjemand muss es ihr erklärt haben, und sie hat gut zugehört. ;)

    Keins von den anderen Nähmädchen kann rechnen, und wahrscheinlich können die meisten auch kaum lesen und schreiben. Emma ist etwas sehr, sehr Besonderes, das will ich damit zeigen.

    Mittwoch, 15. Februar 2017 9:17
  • Oh ja, das ist sie. Und genau das zu zeigen, Ruth, ist Dir auch wunderbar gelungen. :)
    Für den Roman ist es zwar nicht von Bedeutung, aber mich würde mal interessieren, wem sie denn da so aufmerksam zugehört haben könnte. Wer breitet vor einer "läppischen" Näherin die Buchführung aus?

    Mittwoch, 15. Februar 2017 18:10
  • Ruth Gogoll

    Ellen Permalink

    Ach, wenn man ein Talent für Zahlen hat - und das muss Emma ja haben -, muss einem das glaube ich niemand so genau erklären. Dann bekommt man das einfach so mit, wenn beispielsweise andere darüber reden usw.

    „Erklären“ ist hier vielleicht eher ein nicht gewolltes Erklären als ein gewolltes. Ein intelligentes Kind schnappt vieles auf.

    Mittwoch, 15. Februar 2017 19:35

Geschichten im Überblick

  • Nach Lesbos +

    „Nach Lesbos? Du willst nach Lesbos in Urlaub fahren?“ Imke riss die Augen auf. „Ja. Darüber haben wir doch schon Weiterlesen
  • Ärger im Paradies (Neue Welt) - Teil 5 +

    „Die Aufzeichnungen sind für jeden zugänglich?“, fragte Corey. „Im Prinzip schon“, bestätigte Luhan. „Hier hat niemand etwas zu verstecken. Allerdings Weiterlesen
  • Ärger im Paradies (Neue Welt) - Teil 4 +

    Neoma stellte ein paar ihrer leckeren Brothäppchen auf den Tisch, als Corey nach Hause kam. Sie hatte den ganzen Tag Weiterlesen
  • Ärger im Paradies (Neue Welt) - Teil 3 +

    Sie war froh, dass ihr die Geschichte mit dem Besuch auf der Erde eingefallen war. Schon früher hatten Thora und Weiterlesen
  • Ärger im Paradies (Neue Welt) - Teil 2 +

    „Selbst Dahn muss es akzeptieren, wenn sie ablehnt“, meinte Sheribon beruhigend. „Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.“ „Für Dahn?“ Corey Weiterlesen
  • Alice im (neuen) Wunderland +

    „Alice, Alice, was machst du denn da?“ Humpty Dumpty rollte heran und rollte gleichzeitig die Augen. „Ich muss hier raus! Weiterlesen
  • Ärger im Paradies (Neue Welt – Fortsetzung Teil 1) +

    Nachdem ich schon vor einiger Zeit die Utopie »Neue Welt« geschrieben hatte, die als gedruckte Version in dem Buch »Widerstand ist zwecklos« enthalten Weiterlesen
  • Henrietta Murbel und die Schaufensterpuppe +

    1 „Frau Murbel! Frau Murbel!“ Aufgeregte Rufe hallten durch die Dorfstraßen von Oberbahldingen. „Was ist denn, Frau Strenger?“ Henrietta Murbel, Weiterlesen
  • Nanni: Auf der Flucht, mit der Gefahr glücklich zu werden +

    Die schrille Sirene des Alarms ertönte laut durch die kalten und langen Gänge. Nein, oh nein, nicht jetzt, das ist Weiterlesen
  • Sag niemals nie +

    Aus Anlaß der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland veröffentlichen wir mal eine Geschichte, die auch mit Frauenfußball zu tun hat, von einer Weiterlesen
  • Archiv +

    Jede Autorin schreibt oftmals kürzere Texte, die entweder nie zu einer vollständigen Geschichte reifen oder aber nicht gedruckt werden – aus Weiterlesen
  • Das Ostergeschenk +

    Diese Geschichte hatte ich vor Jahren schon einmal unter »Was ich mir so denke« veröffentlicht, aber da sie so gut Weiterlesen
  • Zeitreisen +

    Zeitreisen gibt es nicht, das wissen wir alle. Dennoch reizt das Thema immer wieder, auch mich. Deshalb habe ich dazu Weiterlesen
  • Golden Girls +

    Eine kleine Geschichte, um sich an einem Sonntag ganz zwanglos zu amüsieren. Blanche, Dorothy, Rose und Sofia sind allen Fans Weiterlesen
  • Miss Marple +

    Ich habe schon lange einmal mit dem Gedanken gespielt, Geschichten über die »Miss Marple«-Figur zu schreiben, die im Film von Weiterlesen
  • 1

Weitere Artikel

  • 1
  • 2
  • 3

Suche