Ruth Gogoll: Wie Honig so süß

Ein Fortsetzungsroman in 250-Wörter-Abschnitten (Warum?)

Alle bisher veröffentlichten Folgen auf einen Blick

Wie miteinander verschweißt konnten ihre Münder nicht voneinander lassen. Es war, als atmeten sie gemeinsam aus derselben Quelle, und ihr Atem wurde im Gleichtakt schwerer und schwerer.

Emmas Hände glitten an Francies Taille auf und ab. Sie spürte das enge Korsett, das sie daran hinderte, Francies Körper in all seiner Weichheit genießen zu können. Frustriert seufzte sie auf.

»Ich weiß«, flüsterte Francie. »Du musst zu mir kommen. Bitte . . .«

»Ich möchte so gern . . .« Während Emmas Lippen sanft an Francies zupften, umarmte sie sie fest und zog sie an sich. »Aber ich kann hier nicht weg. Ich bin sogar nachts hier, um die Arbeit der Mädchen zu kontrollieren. Das ist leider nötig.«

»Ich verstehe manchmal nicht, warum du das tust«, hauchte Francie. »Obwohl ich versuche es zu verstehen.« Ihre Lippen pressten sich leidenschaftlich auf Emmas, und ihre Zunge drang dazwischen, war heiß wie ihr Verlangen. »Ich vermisse dich so.«

Emma brauchte Francies Hitze gar nicht, um ihre eigene zu spüren. Am liebsten hätte sie sich alle Kleider vom Leib gerissen und Francies gleich mit. »Ich dich auch«, flüsterte sie, schob ihren Unterleib gegen Francies, spürte aber nur ihren Reifrock, der wie eine Festung Francies lieblichste Teile beschützte. »Ich liebe schöne Kleider«, bemerkte sie unzufrieden, »und wie du darin aussiehst, aber im Moment hasse ich sie.«

Francie lachte leise. Ihre Erregung war ihrer Stimme deutlich anzuhören. »Du hast doch schon mal –« Sie fuhr sich mit der Zunge über die Lippen. »Du warst doch schon mal unter meinem Rock«, hauchte sie und wurde bei der Erinnerung knallrot.

Für einen Moment stutzte Emma. »Ja, aber das war . . .«, sie schaute zweifelnd die schmale Gasse entlang zur Straße hin, »in deinem Zimmer.« Doch auch wenn sie Einwände hatte, fühlte sie gleichzeitig, wie Francies Idee von ihr Besitz ergriff.

»Ja . . .« Francie seufzte und wand sich in Emmas Umarmung. »Ich weiß.«

»Wahrscheinlich wird niemand hier hereinschauen«, sagte Emma. Auch ihre Stimme zitterte und hatte ein ganz raues Timbre. »Aber wenn uns jemand entdeckt . . .«

»Wird dich niemand sehen, weil du ganz unter meinem Rock verschwunden sein wirst.« Erneut drängte Francie ihre Zunge zwischen Emmas Lippen. »Aber du musst es nicht tun, wenn du nicht willst«, keuchte sie schon fast verloren in der Welt des Begehrens.

Auch Emma spürte, dass ihre Widerstandskraft – die ohnehin nur eine Ausgeburt ihrer Vernunft war, die zur Zeit nicht viel Bedeutung hatte – schwand. Ihre Augen bohrten sich in Francies glühenden Blick, und langsam glitt sie an ihr hinunter.

Sie hörte, wie Francie für einen Augenblick die Luft anhielt, und schon warf sie sich ihren Reifrock über die Schultern und wurde fast ohnmächtig von Francies überwältigendem Duft, den der Rock gefangenhielt.

Ihre Hände glitten an Francies von den Pantalettes bedeckten Schenkeln entlang nach oben zu ihrem Schritt, der frei zugänglich zwischen den beiden Beinteilen lag. Sie spürte Francies Zittern und hörte einen spitzen Schrei, gedämpft von all den Stoffmassen, unter denen sie nun fast begraben war.

Ihre Finger tasteten nach der Nässe, und als sie sie gefunden hatte, ersetzte sie ihre Finger durch ihre Lippen.

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Add comment

People in this conversation

  • Sima
  • Ellen
  • Ruth Gogoll

Geschichten im Überblick

  • Nach Lesbos +

    „Nach Lesbos? Du willst nach Lesbos in Urlaub fahren?“ Imke riss die Augen auf. „Ja. Darüber haben wir doch schon Weiterlesen
  • Ärger im Paradies (Neue Welt) - Teil 5 +

    „Die Aufzeichnungen sind für jeden zugänglich?“, fragte Corey. „Im Prinzip schon“, bestätigte Luhan. „Hier hat niemand etwas zu verstecken. Allerdings Weiterlesen
  • Ärger im Paradies (Neue Welt) - Teil 4 +

    Neoma stellte ein paar ihrer leckeren Brothäppchen auf den Tisch, als Corey nach Hause kam. Sie hatte den ganzen Tag Weiterlesen
  • Ärger im Paradies (Neue Welt) - Teil 3 +

    Sie war froh, dass ihr die Geschichte mit dem Besuch auf der Erde eingefallen war. Schon früher hatten Thora und Weiterlesen
  • Ärger im Paradies (Neue Welt) - Teil 2 +

    „Selbst Dahn muss es akzeptieren, wenn sie ablehnt“, meinte Sheribon beruhigend. „Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.“ „Für Dahn?“ Corey Weiterlesen
  • Alice im (neuen) Wunderland +

    „Alice, Alice, was machst du denn da?“ Humpty Dumpty rollte heran und rollte gleichzeitig die Augen. „Ich muss hier raus! Weiterlesen
  • Ärger im Paradies (Neue Welt – Fortsetzung Teil 1) +

    Nachdem ich schon vor einiger Zeit die Utopie »Neue Welt« geschrieben hatte, die als gedruckte Version in dem Buch »Widerstand ist zwecklos« enthalten Weiterlesen
  • Henrietta Murbel und die Schaufensterpuppe +

    1 „Frau Murbel! Frau Murbel!“ Aufgeregte Rufe hallten durch die Dorfstraßen von Oberbahldingen. „Was ist denn, Frau Strenger?“ Henrietta Murbel, Weiterlesen
  • Nanni: Auf der Flucht, mit der Gefahr glücklich zu werden +

    Die schrille Sirene des Alarms ertönte laut durch die kalten und langen Gänge. Nein, oh nein, nicht jetzt, das ist Weiterlesen
  • Sag niemals nie +

    Aus Anlaß der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland veröffentlichen wir mal eine Geschichte, die auch mit Frauenfußball zu tun hat, von einer Weiterlesen
  • Archiv +

    Jede Autorin schreibt oftmals kürzere Texte, die entweder nie zu einer vollständigen Geschichte reifen oder aber nicht gedruckt werden – aus Weiterlesen
  • Das Ostergeschenk +

    Diese Geschichte hatte ich vor Jahren schon einmal unter »Was ich mir so denke« veröffentlicht, aber da sie so gut Weiterlesen
  • Zeitreisen +

    Zeitreisen gibt es nicht, das wissen wir alle. Dennoch reizt das Thema immer wieder, auch mich. Deshalb habe ich dazu Weiterlesen
  • Golden Girls +

    Eine kleine Geschichte, um sich an einem Sonntag ganz zwanglos zu amüsieren. Blanche, Dorothy, Rose und Sofia sind allen Fans Weiterlesen
  • Miss Marple +

    Ich habe schon lange einmal mit dem Gedanken gespielt, Geschichten über die »Miss Marple«-Figur zu schreiben, die im Film von Weiterlesen
  • 1

Weitere Artikel

  • 1
  • 2
  • 3

Suche