Saxophon spielen wie Aubra Graves - Mein Traum

Ich habe ja schon hin und wieder erwähnt, dass ich seit einigen Jahren Saxophon spiele, und mittlerweile kann ich auch ein bisschen mehr als vor ein paar Jahren noch, aber diese Meisterschaft von Aubra Graves hier werde ich wohl nie erreichen. Dazu habe ich zu spät mit dem Saxophonspielen angefangen. Aubra Graves ist auf dieser Aufnahme hier bereits über 90 Jahre alt, und er spielt fast schon sein ganzes Leben lang Saxophon. Das hört man auch. Noch in seinen 90ern spielte er in vier verschiedenen Bands, und das regelmäßig. Kein Wunder, dass keine Band ihn gehen lassen wollte, so gut, wie er ist.

Weiterlesen ...

Die Stimme von Scully noch einmal hören

Für diejenigen, die nicht erst in den 90ern geboren wurden, sondern da schon erwachsen waren, war die Stimme von Franziska Pigulla sicherlich etwas, das man nicht mehr so leicht vergisst. Sie synchronisierte die amerikanische Schauspielerin Gillian Anderson, als die die FBI-Agentin Dana Scully in der späteren Kultserie Akte X spielte, und interessanterweise sah sie ihr sogar ein wenig ähnlich, wie ich damals einmal überrascht feststellte, als sie im Fernsehen dazu interviewt wurde und man endlich einmal sehen konnte, wie sie aussah. Die Haarfarbe hatte sie auf jeden Fall mit Scully gemeinsam. Aber auch sonst hätte sie gut Scully spielen können. Sie hatte eine sehr intensive Ausstrahlung.

Weiterlesen ...

Aenne Burda – eine Frau nach meinem Herzen 😉

Das wird einige jetzt wohl überraschen, diese Überschrift, und vor einigen Tagen hätte sie mich wohl auch noch überrascht. Beziehungsweise ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, so etwas zu schreiben, denn alles, was ich bis dahin mit Aenne Burda verband, waren Schnittmuster. Die Schnittmuster, die sich jahrzehntelang in Aenne Burdas Zeitschrift Burda Moden fanden und heute immer noch finden. Das einzige, was modernisiert wurde, war der Name, denn mittlerweile heißt die Zeitschrift Burda Style, vertritt aber immer noch dasselbe Konzept.

Sehr lange wird das vielleicht nicht mehr gut laufen, denn heutzutage ist die Nachfrage nach Schnittmustern doch sehr zurückgegangen. Zu dem Zeitpunkt jedoch, als Aenne Burda diese Idee hatte, war sie revolutionär. Das war direkt nach dem Krieg – Welcher Krieg? höre ich da manche fragen. Ja, ist schon lange her. Glücklicherweise –, und damals war Deutschland ein einziger Trümmerhaufen, alles war grau in grau, auch die Kleider der Frauen. Die der Männer auch, aber die störte das wahrscheinlich nicht so.

Sicherlich hatte man damals, 1949, andere Sorgen als schöne Kleider, aber trotzdem sehnten sich viele Frauen danach. Nach der Schönheit des Lebens generell, die so kurz nach dem Zweiten Weltkrieg für viele fast unvorstellbar geworden war.

Weiterlesen ...

So ein süßer Hund ...

. . . aber leider ungeeignet als Assistenzhund. cool Dennoch muss man ihn einfach lieben. laughing

In bin Ryker. Ich will dir helfen! Du brauchst etwas aus dem Kühlschrank? Warte, bleib sitzen, ich bringe Dir den ganzen Schrank! 

Mal wieder eine neue Sprache lernen?

Die leider schon verstorbene Vera F. Birkenbihl hat viele Themen aus einer anderen Perspektive betrachtet, als wir das üblicherweise gewöhnt sind, was sie auch immer wieder zum Angriffsziel weniger flexibler Zeitgenossen gemacht hat, die sich an ihre eingefahrenen Meinungen gewöhnt haben und sie für das Alleinseligmachende halten.

Eine dieser Meinungen ist die Art, wie wir Sprachen lernen. Seit Schulzeiten machen wir das falsch, weil Lehrer uns dazu zwingen, und das führt eventuell dazu, dass wir denken, wir sind nicht sprachbegabt oder wir hätten keine Chance, jemals eine Fremdsprache richtig zu lernen und zu sprechen.

Weiterlesen ...

Kritik an AutorInnen

Meine Lieblings-Profilerin Suzanne Grieger-Langer war auch auf der Buchmesse und hat dort beobachtet, wie das Publikum mit Autorinnen und Autoren umgeht. Sie bringt das so gut auf den Punkt, dass ich das hier verlinken möchte.

Weiterlesen ...

Der Kampf um den Weihnachtsbaum

Original-Kommentar zum Video:

Ich habe meinem Mann gesagt, er solle den alten Weihnachtsbaum nach draußen entsorgen. Weil er ewig nicht ins Haus zurückkam, ging ich nachsehen und wurde Zeugin dieses Kampfes:

Zwischen den Tagen ...

Zwischen den Tagen ist immer eine merkwürdige Zeit. Das alte Jahr ist praktisch vorüber, das neue Jahr steht vor der Tür, ist aber noch nicht da. Es ist, als würden wir alle auf den Startschuss warten.

Weiterlesen ...

Weitere Artikel, zufällig ausgewählt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Suche

Kontaktformular
Diese Webseite verwendet Cookies, um vollständig zu funktionieren.
Datenschutzerklärung Einverstanden