Mit Lachen abnehmen

Lachen verbraucht Kalorien. Ist das nicht mal eine gute Nachricht?

Wer lacht, verbrennt bereits in zehn Minuten 50 Kilokalorien. Das haben Wissenschaftler bei einem Experiment herausgefunden.

Die Teilnehmer der Studie schauten sich verschiedene Videos an. Es wurde ihnen nicht gesagt, daß es dabei um den Kalorienverbrauch des Lachens geht, sondern sie dachten, es wäre nur eine allgemeine Messung der Gefühlschwankungen.

So fing es auch an. Um die Teilnehmer erst einmal »ruhigzustellen«, wurde ihnen ein Video einer friedlich grasenden Schafherde vorgeführt. (Ich wette, dabei sind einige eingeschlafen. )

Danach schauten sie Videos an, die Lachen hervorrufen sollen, z.B. Ausschnitte aus der »Bill-Cosby-Show«, »Austin Powers« oder dem Film »Verrückt nach Mary«. Um über »Austin Powers« lachen zu können, muß man wohl einen recht einfachen Humor haben, aber anscheinend waren die Teilnehmer dementsprechend ausgesucht. Hätte man ihnen Marcel Reich-Ranicki vorgeführt oder Loriot, hätten sie wahrscheinlich nicht gelacht.

Ja, ich weiß, Reich-Ranicki ist kein Komiker, aber ich finde ihn immer wieder recht amüsant. Und über Loriot kann ich mich sowieso totlachen. Ich hätte vermutlich bei den o.g. Ausschnitten versagt und nicht viel gelacht, aber da das Experiment wohl bei den Teilnehmern funktioniert hat, konnten die Wissenschaftler den Energieverbrauch durch das Lachen tatsächlich messen. Wie gesagt, in zehn Minuten 50 Kilokalorien.

Zehn Minuten am Stück zu lachen ist schon recht anstrengend, das kann sicherlich jede Frau bestätigen, die das schon einmal versucht hat oder durch etwas, das sie besonders lustig fand, in einen Lachanfall geraten ist, den sie nicht mehr beenden konnte. Danach hat man Muskelkater. Warum sollte also Lachen nicht zum Abnehmen dienen können? Das liegt eigentlich auf der Hand.

Es gibt ja auch sogenannte »Lachkurse« (irgendwie peinlich, daß es so was geben muß, das deutet doch darauf hin, daß viele das Lachen schon verlernt haben. Dabei gehört es doch zum Leben dazu, ist etwas Selbstverständliches, das jeder von klein auf können sollte und nicht erst als Erwachsener (wieder) lernen muß), und ich denke, auch dort wird einiges an Kalorien verbraucht.

Voraussetzung für den Kalorienverbrauch ist jedoch echtes Gelächter und kein gekünsteltes, sagen die Wissenschaftler. Wahrscheinlich stimmt das, aber ich denke mir, auch künstliches Lachen kann anstrengend sein. Wenn ich mir manche dauergrinsenden Politiker oder Filmstars angucke, denke ich, auch dabei gehen einige Kalorien drauf.

Aber natürliches Lachen ist selbstverständlich viel schöner und befriedigender, auch für die Psyche. Deshalb wird ja auch empfohlen, man sollte sich einen Smiley auf das Telefon kleben oder an jeden Spiegel, an jede Tür in der Wohnung oder an die Ecken, an denen man oft vorbeikommt.

Sobald man den Smiley sieht, fängt man an zu lächeln, das geht ganz automatisch und ist nicht nur äußerlich, sondern hebt sofort die Stimmung. Möglicherweise verbraucht Lächeln keine meßbaren Kalorien, aber es ist auf jeden Fall gut, und wenn man in gehobener Stimmung ist, fällt es einem viel leichter, auf Essen zu verzichten.

Wenn man traurig ist, wird schnell mal eine Tafel Schokolade oder ein Stück Käsekuchen zum Trost (ich denke da nur an die »Golden Girls«. Was die immer an Käsekuchen verdrückt haben bei ihren Problemen . . .) Wenn man glücklich ist, vergißt man das Essen jedoch häufig ganz. Denken Sie nur daran, als Sie das letzte Mal verliebt waren. Haben Sie da nicht auch automatisch abgenommen?

Verliebtsein ist auch eine gute Therapie, aber leider trifft man nicht jeden Tag einen Menschen, in den man sich Hals über Kopf und ganz intensiv verlieben kann. Lachen kann man jedoch jeden Tag. Dazu braucht man keinen Partner (obwohl es mit Partner(in) natürlich schöner ist – wie fast alles im Leben).

 Also: Fangen Sie mit einem Smiley auf dem Telefon an, und dann arbeiten sie sich langsam und stetig zu einer Stunde Lachen täglich vor (mehr darf es natürlich immer sein). Wenn zehn Minuten Lachen 50 Kalorien verbrauchen, dann verbraucht eine Stunde Lachen 300 Kalorien.

Dafür kann man sich doch schon mal ein bißchen anstrengen. Und der Lohn ist: schlankere Hüften und ein glücklicheres Leben, weil man sich durch das Lachen jeden Tag in guter Stimmung befindet.

Wo bekommt man so etwas sonst noch ganz gratis?

Das Kommentieren ist nicht mehr möglich

Wer hat hier bereits Kommentare abgegeben?

  • quitschiquitschi
  • also ich lache auch sehr viel im leben wenn ich es so sehe aber mir ist noch nie aufgefallen das ich dabei abnehe was ich ruhig mla gebrauchen könnte ich denke ich fange mit dem täglichen und ständigen lachen an auch wenn die leute in der schule sehr blöd schauen werden..xP
    aber wenn ich dadurch abneheme ist das doch eigentlich sehr gut ich were mir jetzt natürlich nicht meine ganze wohnung mit :)vollklebene aber ich werde oft an lustige sachen denken ich werde mir zumindest auf mein hnady als hintergrund einen ;)machen da werde ich auhc schnell lachen..
    aber trotzdem finde ich es eine tolle idee von euch so ein experiment zu machen..

    Sonntag, 24. Januar 2010 11:05

Weitere Artikel, zufällig ausgewählt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Suche

Kontaktformular
Diese Webseite verwendet Cookies, um vollständig zu funktionieren. Es gibt keine Tracker und keine Weitergabe Ihrer Nutzungsdaten an Dritte.
Datenschutzerklärung Einverstanden