Das Moral-Ideal

Menschen neigen dazu, gute Taten durch egoistisches Verhalten auszugleichen

Moralisches und unmoralisches Verhalten balancieren sich gegenseitig aus: Wer sich in einem bestimmten Bereich besonders selbstlos verhält, neigt dazu, in einem anderen äußerst egoistisch zu handeln. Umgekehrt verursacht rücksichtsloses Verhalten nicht selten den Drang, etwas Gutes zu tun

. . . hat eine Studie ergeben, über die wissenschaft.de berichtet.

Angesichts der Diskussionen über »Moral« und »Unmoral« in lesbischen Beziehungen bzw. lesbischen Affären finde ich das ein interessantes Thema.

Weiterlesen ...

Engel sterben früh

Man weiß wirklich nicht, was man dazu sagen soll: Am selben Tag sterben zwei Leute, die jeder für sich einen enormen Einfluß auf ihre Generation und sogar darüber hinaus hatten, obwohl sie »nur« Entertainer waren.

Farrah Fawcett, der blonde »Engel für Charlie« mit der Löwenmähne, die Millionen von Frauen in den 70ern dazu brachte, dieselbe Frisur zu tragen (oder es zumindest zu versuchen), starb am selben Tag wie Michael Jackson im Alter von 62 Jahren nach langem, schmerzhaftem Kampf an Krebs.

Weiterlesen ...

Keine Gnade für Michael Jackson

Es traf mich gestern, wie wohl die meisten, wie ein Schlag, als ich hörte, daß Michael Jackson gestorben ist.

Insbesondere, weil wir derselbe Jahrgang waren (ja, so alt bin ich schon). Ich weiß nicht, ob es anderen Leuten auch so geht, aber irgendwie hat das eine Bedeutung, auch wenn ich Michael Jackson nicht kannte.

Weiterlesen ...

Auf den Gefühlen anderer herumtrampeln

Da der letzte Thread so ausgeufert ist, möchte ich mal einen neuen aufmachen, um das Thema etwas allgemeiner zu formulieren: Warum trampeln manche Leute so leichtfertig auf den Gefühlen anderer Menschen herum?

Weiterlesen ...

Cagney & Lacey

Geht es Ihnen auch manchmal so, daß Ihnen die Dinge von früher lebendiger erscheinen als die Gegenwart? Ist wahrscheinlich eine Altersfrage, aber mir geht es manchmal so.

Weiterlesen ...

Weltgrammatik

Grammatik. Schrecklich, oder? Klingt schon sehr nach Pauken und nicht verstehen. – Eigentlich ist es aber ganz anders, denn es gibt so eine Art »natürliche Grammatik«, die für (wahrscheinlich) alle Sprachen der Welt gleich ist.

Weiterlesen ...

Multitasking für Frauen

Wir Frauen sind »multitaskingfähig«, das ist schon seit langem eine anerkannte Tatsache. Männer können nicht gleichzeitig Auto fahren und sich unterhalten oder Zeitung lesen und zuhören – wir können das.

Eine vielbeschäftigte Hausfrau und Mutter kann beispielsweise ein Baby auf dem Arm halten, mit der anderen Hand in dem Topf rühren, in dem sie gerade das Mittagessen kocht, ihr zweites Kind im Auge behalten, das auf dem Teppich herumkriecht, mit einem Ohr mit ihrer Freundin telefonieren und mit dem anderen Ohr auf Geräusche aus dem Kinderzimmer horchen, wo ihr drittes Kind schläft, während im Hintergrund das Fernsehprogramm läuft, das ihr mitteilt, was sie nun als neueste Errungenschaft der chemischen Industrie ihrem Haushalt hinzufügen sollte an Wasch- oder Putzmitteln – und das kann sie alles gleichzeitig.

Weiterlesen ...

Freiwillige Entscheidungen

Jetzt gerade, seit ca. einer Woche, sind Sie täglich damit konfrontiert, welche der Geschichten aus unserem Schreibwettbewerb Ihnen am besten gefällt, welche davon als Siegerin gekürt werden soll. Sie sind aufgefordert, eine Entscheidung zu treffen.

Sie müssen sich nicht für eine einzelne Geschichte entscheiden, wir zählen alle Stimmen. Wenn Sie zehn Geschichten bei der Abstimmung ankreuzen, ist das auch in Ordnung, und jede einzelne Stimme wird gezählt. Dennoch wird es wohl kaum jemand geben, die alle 35 Geschichten ankreuzt. Eine gewisse Auswahl wird jede treffen, drei, fünf, sieben oder eventuell sogar fünfzehn Geschichten? Alles ist möglich.

Weiterlesen ...

Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir

Immer wieder ein Thema: Schule und Lernen überhaupt.

Wir lernen unser ganzes Leben lang. Die Schule ist nur der Anfang, eventuell kommt dann noch das Studium oder die Berufsausbildung, aber auch damit ist das Lernen nicht abgeschlossen. Wir lernen jeden Tag, einfach indem wir aufstehen, hinausgehen, Menschen treffen, Dinge beobachten, Neues ausprobieren.

Dieses Lernen ist wichtig für uns, und am schlimmsten für unsere eigene Entwicklung ist es, wenn wir dieses Lernen verweigern, wie es heute oft schon in der Schule geschieht.

Weiterlesen ...

Sich selbst treu sein

Dies war der allererste Beitrag, den ich unter »Was ich mir so denke« geschrieben habe, und irgendwie scheint er mir immer noch aktuell zu sein.

Weiterlesen ...

Weitere Artikel, zufällig ausgewählt

  • 1
  • 2
  • 3

Suche


Kontaktformular
Diese Webseite verwendet Cookies, um vollständig zu funktionieren.
Datenschutzerklärung Einverstanden