Ich will doch nur schreiben!

Haben Sie diesen Seufzer auch schon einmal ausgestoßen, wenn Sie sich wieder einmal in all den bunten Symbolen und unübersichtlichen Menüs und Leisten von Word nicht zurechtfanden?

Dann kann ich Ihnen nur empfehlen: Steigen Sie auf einen einfachen Vollbildeditor um. Die Schreibfläche füllt den ganzen Bildschirm aus, mit einer einfachen Tastenkombination kann man ein Menü aufrufen, das nur eine Handvoll Einträge enthält und die notwendigsten Befehle bietet, mehr gibt es nicht.

Diese kleine Textverarbeitung für die Autorin, die ungestört arbeiten will, heißt Q10. (Nein, es ist keine Gesichtscreme ). Man kann als Sprache für die Oberfläche auch deutsch wählen, so daß man sich nicht durch englische Befehle quälen muß.

Hier ist der Link zum Herunterladen: Q10 – die einfache Textverarbeitung

Das Programm ist winzig und schnell, es kann auf jedem Computer betrieben werden, auch auf älteren. (Wenn es ein Windows-Computer ist.) Ebenso können Sie das Programm auch auf einem USB-Stick überallhin mitnehmen. Egal wo Sie sind, Ihre Textverarbeitung (und Ihre Texte) haben Sie immer dabei. Eignet sich auch gut für Einkaufslisten und Notizen.

Q10 hat einige nützliche Funktionen, z.B. einen eingebauten Wecker oder ein eingebautes Schreibziel. Der Wecker meldet sich, wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist, das Schreibziel geben Sie selbst ein. Sie wollen heute 1000 Wörter schreiben? Sie geben die Zahl 1000 ein, und Q10 zeigt ihnen immer aktuell unten am Rand des Bildschirms, wieviel Prozent Ihres Ziels Sie bereits erreicht haben.

Der Text wird in reinem Textformat abgespeichert und kann somit von jeder anderen Textverarbeitung gelesen werden. Sie können Texte dann also auch in Word weiterbearbeiten, wenn Sie das möchten, oder an jemand weitergeben, der Q10 nicht hat.

Sie können mit Q10 einzelne Kapitel schreiben und diese dann später in einem Programm wie »yWriter« zusammenfügen. Auch yWriter verfügt über eine deutsche Oberfläche. So müssen Sie Ihr Buch nicht von vorn nach hinten schreiben, sondern können das Schlußkapitel zuerst schreiben, dann eins in der Mitte und zum Schluß erst den Anfang, wenn Sie das möchten. yWriter behält für Sie den Überblick.

Beide Programme sind kostenlos.

Das Kommentieren ist nicht mehr möglich

  • Keine Kommentare vorhanden

Weitere Artikel, zufällig ausgewählt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21

Suche

Kontaktformular
Diese Webseite verwendet Cookies, um vollständig zu funktionieren.
Datenschutzerklärung Einverstanden