Weiblicher Orientierungssinn

Männer machen sich oft über Frauen lustig, weil die selbst ihr von eigener Hand abgestelltes Auto im Parkhaus manchmal nicht wiederfinden.

Leider ist es so, daß die weiblichen Gene uns da einen Streich spielen und viele Frauen tatsächlich ein Problem mit der räumlichen Orientierung haben. Unsere Gene halten die nämlich bei uns Frauen für nicht so wichtig und geben alles den Männern.

Weiterlesen ...

Intelligenz und Sex

Beim Spiegel habe ich heute folgenden Artikel entdeckt:

Superhirne sind Spätzünder. Zwei US-Studien zeigen: Mit 19 sind vier Fünftel aller Studenten sexuell aktiv. Aber je höher der IQ, desto mehr Jungfrauen – bei Mathematikerinnen eines Elite-Colleges sogar 83 Prozent. Ein Forscher spinnt dazu amüsante und verwegene Theorien.

Weiterlesen ...

Hitchcocks »Die Vögel« läßt grüßen

Krähen sind so begabt, daß »Die Vögel« (von Hitchcock nach einer Geschichte von Daphne du Maurier verfilmt) bald gar nicht mehr so phantastisch erscheint.

Gut, die Vögel, auf die sich die Forschungen beziehen, sind bislang noch friedlich. Wie gesagt: bislang.

Weiterlesen ...

Computerkenntnisse Fehlanzeige

Zufällig stolperte ich heute über eine Information im Internet, die mich sehr überrascht hat.

Fast jeder zweite (46 Prozent) der heutigen Lehrlinge kann nicht mit dem Computer umgehen. Das ist das Ergebnis einer vom Institut TNS Infratest durchgeführten Umfrage.

Oder, wie die BILD es formuliert:

Klartext: Die Hälfte aller Lehrlinge ist zu doof für die Arbeit mit Informationstechnik (IT).

Weiterlesen ...

Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt

Als ich diese Überschrift im Zusammenhang mit dem bekannten schwedischen Krimiautor Henning Mankell las, dachte ich zuerst, es geht um seine eigenen Bücher. Als Schriftsteller oder Schriftstellerin wünscht man sich ja immer, daß die eigenen Bücher die eigene Lebenszeit überdauern mögen.

In diesem Falle ging es jedoch gar nicht um ihn und sein Werk, sondern er hat ein Buch mit diesem Titel geschrieben, in dem es um AIDS in Afrika und den Umgang der Betroffenen damit geht. Wie man ja weiß, lebt Mankell in Afrika und engagiert sich dort sehr.

Weiterlesen ...

»Ich kann nichts im Leben, aber alles auf der Leinwand«

Ich wußte, daß ich dieses Jahr noch etwas verpaßt hatte, und gerade ist es mir aufgegangen: den 25. Todestag von Romy Schneider.

25 Jahre ist das schon her? Ich kann es kaum glauben. Am 29. Mai 1982 war es, als ich die Nachricht im Autoradio hörte.

Weiterlesen ...

Mit dem Latein am Ende?

Heute fiel mir in der Zeitung ein Artikel auf, der mich zum Lachen, aber auch zum Nachdenken gebracht hat. Der Artikel wurde im FOCUS veröffentlicht:

Weiterlesen ...

Weitere Artikel, zufällig ausgewählt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Suche

Kontaktformular
Diese Webseite verwendet Cookies, um vollständig zu funktionieren.
Datenschutzerklärung Einverstanden