Timm – der erste TV-Kanal für Schwule

Ab heute gibt es einen TV-Kanal für Schwule (nicht für Lesben, nur für Schwule). Ist schon überraschend genug, aber noch überraschender wäre die Nachricht: »Ab heute gibt es einen TV-Kanal für Lesben«.

Wie schon in der Diskussion zu lesbischen Filmen angesprochen, engagieren sich prominente oder im Film- und Fernsehgeschäft bewanderte Lesben nicht für solche Dinge. Lesbischsein scheint für sie ein Makel zu sein, und das höchste der Gefühle für Folkerts, Böttinger, Maccarone und Co. scheint zu sein, daß sie sich outen. Eine Filmgesellschaft für lesbische Filme oder ein TV-Kanal für Lesben entsteht daraus nicht.

Da sind schwule Männer schon besser: Die tun was für ihre Community. Ob es nun AIDS-Hospize waren oder jetzt ein schwuler TV-Sender – man hat das Gefühl, für Schwule ist es ein Bedürfnis, nach außen zu gehen. Für Lesben scheint es eher ein Bedürfnis, sich zu verstecken.

Sind Schwule mutiger als Lesben? Liegt ihnen mehr am Schwulsein als uns Lesben am Lesbischsein? Ich weiß es nicht, aber solche Fragen kommen mir, wenn ich eine solche Meldung lese.

Aber eins ließ mich schmunzeln:

Die Belegschaft zählt 55 feste und 30 bis 40 freie Mitarbeiter. 20 bis 30 Prozent seiner Belegschaft sind heterosexuell.

Das sind doch mal Zahlen. 70-80 Prozent der Belegschaft sind schwul. Fast umgekehrt wie sonst immer. Na, das wäre doch mal was: Eine Firma, in der 80 Prozent der Belegschaft lesbisch ist. Kaum vorstellbar – für Lesben. Für Schwule schon.

Gut, der el!es-Verlag ist natürlich eine Firma, in der (fast) nur Lesben arbeiten, aber wir zählen ja nicht, denn mit Herrn Lukas'' Beschäftigungszahlen können wir nicht konkurrieren. Könnten wir das, wären wir ein richtig großer Verlag.

Ich wünsche dem Sender Erfolg, auch wenn er uns Lesben nicht viel bringt (außer einer erneuten Ausstrahlung der angeblich lesbischen Serie »L-Word«, die weit davon entfernt ist, rein lesbisch zu sein wie der neue schwule Sender), aber jedes solche Projekt trägt dazu bei, Vorurteile abzubauen. Und das ist in unserer Welt bitter nötig.

Das Kommentieren ist nicht mehr möglich

  • Keine Kommentare vorhanden

Weitere Artikel, zufällig ausgewählt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Suche

Kontaktformular
Diese Webseite verwendet Cookies, um vollständig zu funktionieren. Es gibt keine Tracker und keine Weitergabe Ihrer Nutzungsdaten an Dritte.
Datenschutzerklärung Einverstanden