Magersucht-Blog gesperrt

Zum ersten Mal wurde von der »Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien« – sonst zuständig für die Indizierung von Gewaltspielen, Horrorfilmen oder pornografischen Werken – der Privatblog einer Magersüchtigen gesperrt.

Die Blogbetreiberin ist minderjährig und ruft andere Magersüchtige (vor allem ebenfalls Minderjährige) dazu auf, ihre Krankheit nicht zu bekämpfen, sondern sich eventuell zu Tode zu hungern.

Wir hatten das Thema ja hier schon einmal unter dem Titel »Geht es noch dünner?« Viele junge Mädchen werden von dem Wahn getrieben, sie wären zu dick. Statt aber ein normales Gewicht zum Ideal zu erheben, erheben Sie die Magersucht in ihrer extremsten, und meist tödlichen, Form dazu. Sie hungern sich zu Tode und machen auch noch einen Sport daraus.

Die Bundesprüfstelle hat nun eingegriffen, weil die meisten der Betroffenen minderjährig sind und somit geschützt werden müssen laut Gesetz.

Betroffen ist das inzwischen von Hoster Google abgeschaltete "Ana-Hanna-Blogspot", das sich thematisch mit der als Magersucht bekannten Krankheit Anorexia nervosa befasst. Die laut BPjM minderjährige Betreiberin, die selbst an Magersucht leide, gehöre zur sogenannten "Pro-Ana"-Szene. Die Anhänger dieser Szene stellen die Magersucht als Ideal dar. (Quelle: golem.de)

Es ist erschreckend, wie leicht manipulierbar Jugendliche sind und wie sehr sie sich gerade falschen Normen, die ihnen von magersüchtigen Models oder Schauspielerinnen vorgelebt werden, anpassen.

Es wird natürlich nicht viel nützen, so ein Blog abzuschalten, es gibt Tausende von anderen Möglichkeiten, wie Magersüchtige miteinander kommunzieren und sich gegenseitig in den Tod treiben können, aber es ist doch mal ein Zeichen, daß so etwas nicht einfach so hingenommen werden darf.

Allerdings wäre es besser, jemand würde sich um diese Kinder kümmern, bevor sie magersüchtig werden, denn hinterher ist da nicht mehr viel zu machen.

Aber wie so oft greift der Staat erst ein, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Das Kommentieren ist nicht mehr möglich

  • Keine Kommentare vorhanden

Weitere Artikel, zufällig ausgewählt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Suche

Kontaktformular
Diese Webseite verwendet Cookies, um vollständig zu funktionieren. Es gibt keine Tracker und keine Weitergabe Ihrer Nutzungsdaten an Dritte.
Datenschutzerklärung Einverstanden