Die neuesten Kommentare im Überblick

Anne
Sehr schöne Geschichte, vielen Dank dafür, liebe Johanna!
Dann ist es also so, dass der Grinch sich auflöst, wenn er sich potenziert? Sehr gut, das würde ich mit anderen Dingen auch mal ausprobieren ☺...
Adventskalender: 19. Türchen in Joomla Article
Johanna
Danke. Das freut mich sehr, dass ich Dir die Zeit, während Du für Deine Frau wach geblieben bist, ein wenig füllen konnte
Miss Marple dachte sich eben, dass es in der Wohnung viel gemütlicher ist, um sich näher zu kommen, als in so einem Zugabteil
Adventskalender: 19. Türchen in Joomla Article
Johanna
Das hast Du jetzt richtig schön formuliert, Manuela. Das bringt einen fast noch mehr zum Seufzen, als meine letzten Sätze in der Geschichte
Adventskalender: 19. Türchen in Joomla Article
Manuela
Das ist eine herzige Idee, mit den Lebkuchen. Wie sie das gemacht hat, werden wir wohl wirklich nie erfahren.

Eine schöne Geschichte, Johanna, mit der Du mich oft zum Schmunzeln gebracht hast. Sei es nun mit Monis Gedanken, oder mit Miss Marples Verhalten.

Ich weiss zwar nicht, ob aus den beiden Grinchs nun Weihnachtsliebhaberinnen werden, aber ich weiss, wer sich zu Weihnachten lieben wird.
Adventskalender: 19. Türchen in Joomla Article
Claudia
Ah, ein sehr schönes Ende für diese Geschichte.
Auch wenn Miss Marple im ungünstigsten Moment wieder reinplatzt 😱 aber Weihnachten wird für die Beiden ab jetzt eine schöne Erinnerung sein.
Vielen Dank für deine Geschichte, Johanna.
Adventskalender: 19. Türchen in Joomla Article
Anne
Hihi, wieder zu laut "Hiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeer" gerufen
Dann warten wir mal ab, ob es Autorinnen gibt, die Interesse haben.
Es ist eine coole Gegend hier im südlichen Schleswig-Holstein (zum Arbeiten) und Urlaub machen...
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Wenn Du das Schreibseminar organisierst, komme ich gern vorbei und gebe das Seminar. 😊 Aber das habe ich eigentlich vor 15-20 Jahren gemacht, heute nicht mehr. Damals habe ich ja auch noch Lesungen gegeben.
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Anne
Okay, liebe Ruth, also keine Socken . Ich wollte nur nett sein 🙃...
Vielleicht bietest Du ein Schreibseminar an? Dann können die Autorinnen entweder ihre vorhandenen Geschichten überarbeiten oder neue Geschichten schreiben.
Und ich würde mal alle persönlich kennenlernen 👍

Als ich damals meine Weihnachtsgeschichte für eine Anthologie überarbeitet habe, hatten wir August. Ich machte gerade Urlaub, saß auf der Terrasse vor dem Wohnwagen, blickte aufs Meer und trank Alterwasser (das ist Radler ...
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Johanna
Wie hat es schon der weise Dalai Lama formuliert? Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall
Adventskalender: 18. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Danke, Anne. 🙂 Ehrlich gesagt habe ich noch eine Riesenschublade voll mit von mir selbstgestrickten Socken, denn ich habe auch mal jahrelang sehr viel gestrickt. Jetzt komme ich vor lauter Arbeit nicht mehr dazu, aber Deine Liebste hat recht: Das ist eine schöne Beschäftigung und sehr entspannend. Und sehr befriedigend dazu, denn solche Socken, in den Farben und Mustern, gibt es in keinem Geschäft zu kaufen. 😎

Viel Arbeit ist der Verlag – und dazu gehört der Adventskalender ja auch, denn alle...
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Anne
Meine Liebste und ich haben auch gerade ein neues Ritual:
Ich lese ihr jetzt am Abend immer die Adventskalendergeschichte vor und sie strickt währenddessen an einem Pullover.
Das kam so:
Am Freitag, als der erste Teil meiner Geschichte dran war, hatte sie Migräne und lag den ganzen Tag im Bett. Ich hatte ihr noch nichts von dem Adventskalender erzählt, weil ich sie gern überraschen wollte. Nun musste ich also bis Samstag warten, um ihr davon zu erzählen. Sie war neugierig auf die Geschichte...
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Claudia
Johanna, das ist ein kleines Ritual bei uns, wenn ich selbst zu Hause bin 🤗 Dafür bekomme ich auch einen Tee ans Bett ☺️

Entschuldige, dass ich deine Illusion zerstört habe 😔, dass lag mir natürlich fern 🤗
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Claudia
Wie ärgerlich, da versucht Frau dem ganzen Trubel zu entfliehen und dann bleibt der Zug auf offener Strecke hängen 😔
Den beiden Frauen wird zwar gerade kalt, aber das könnte sich gleich ändern, oder 🤗
Adventskalender: 18. Türchen in Joomla Article
Johanna
Alte Damen haben meistens mehr Durchblick als wir jungen Hühner. Egal, wie dick ihre Brille auch sein mag
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Johanna
Tja, Anne, mal schauen, ob das Geheimnis des Rentierfutters noch gelöst wird

Aber Du hast Recht, für eine Bahndurchsage war es lang. Und das DB-Denglisch kenne ich auch 😂
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Johanna
Jetzt hast Du mir aber komplett meine Illusion geraubt, dass Du nur wegen meiner Geschichte aufgestanden bist
Das finde ich ja wirklich goldig von Dir, dass Du extra wach bleibst, bis Deine Frau gut angekommen ist.
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Sima
Moni, Miss Marple und Chrissi, das ist ein wirklich unterhaltsames Trio. Sehr schön. Na ja, vielleicht vergisst Moni noch völlig, dass sie in den warmen Süden fliegen wollte, wenn sie sich noch länger in den blauen Augen der Elfenfrau verliert.
Und Miss Marple, die weise Dame, die schätze ich so ein, dass sie längst Bescheid weiß. Wahrscheinlich hat sie eher den Durchblick als Moni.
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Claudia
Anne, selektives Hören kommt gerne bei älteren Menschen vor 😁😁😁 unser Hund hat das perfekt beherrscht 😄
Und nein, ich habe sogar den Luxus, dass ich diesen Monat frei habe. Aber meine Frau geht um halb vier aus dem Haus zur Arbeit, da warte ich immer, bis sie angekommen ist 😏
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Manuela
Oje, ein Baum auf den Schienen. Das kann ja noch eine Weile dauern, bis der da wieder weg ist.
Aber Miss Marple ist ja ausgerüstet für sowas mit ihren Lebkuchen.
Ich glaube trotzdem, die Stunde puffer wird nirgends hinreichen.

@Anne
Sowas nennt man selektives Hören. Gibt es mehr als man denkt.
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Anne
@Claudia
Bestimmt fährst du auch mit der Bahn zur Arbeit und bist eine Stunde eher unterwegs?

@Johanna
Ich würde auch gern wissen, was Rentiere essen
Und für eine Durchsage in der Bahn war das EXTREM viel Text Im "echten Leben" wäre erstmal das Licht aus gehen und eine Weile überhaupt nix passieren. Dann käme eine kurze Durchsage auf Deutsch und danach eine DENGLISCH-Durchsage 😂...

Mal sehen, ob der Flieger mit oder ohne Moni startet

Ach und noch etwas zu Miss Marple:
Interessant...
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Claudia
Echt jetzt , wo ich doch so ungeduldig bin und wissen möchte, wie es weiter geht.
😏Aber ich gebe es zu, mein frühes Aufstehen hat nur bedingt mit dem Adventskalender zu tun 😁
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Johanna
Das freut mich natürlich, dass Dir die Geschichte gefällt. Aber dass Du extra mitten in der Nacht aufstehst, um sie weiterlesen zu können, ist schon ein bisschen übertrieben
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Claudia
Ob man noch erfahren wird, was Rentiere essen 😁🐐
Schön geht es weiter, Johanna. Ich freue mich auf die nächsten Folgen 🤗
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Johanna
Es freut mich, dass Euch dieser etwas buntgemischte Anfang gefällt
Die nächste Zutat für die Adventsgeschichte kommt auch bald - der Schnee
Adventskalender: 16. Türchen in Joomla Article
Nikki
Und ich dachte, du hättest die Auflösung mit der Kreditkarte schon im Kopf, als du es aufschriebst Ich dachte so läuft das immer. Ich schreibe auch einfach drauf los und dann habe ich aber schon ein oder zwei Mal vergessen irgendetwas aufzulösen.

Die Idee mit dem Bruder finde ich super.

Ich mag die Geschichte und deinen Schreibstil ja sowieso.
Danke dafür
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Manuela
Aber, aber ... Ich hoffe ja schwer, dass hier keine kleinen Kinder mitlesen.
Hat uns Mami denn nicht beigebracht keine Süssigkeiten von Fremden anzunehmen?

Ein gemütlicher Anfang, Johanna. Da bin ich ja mal gespannt, was dem kleinen Grinch noch so wiederfahren wird, um sie doch noch in Weihnachtsstimmung zu kriegen. Eine überfreundliche Omi mit Lebkuchen und eine Elfin ist ja schonmal da.
Adventskalender: 16. Türchen in Joomla Article
Anne
Grinch und Elfenfrau genießen mit Miss Marple das Leben "in vollen Zügen"
Das hat doch mal was, liebe Johanna!
Bestimmt hat die alte Dame ihren Liebes-Zaubertrank unter die Lebkuchenbrezel gemischt...
Bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht!
Adventskalender: 16. Türchen in Joomla Article
Claudia
Der Grinch, die Elfenfrau und Miss Marple, eine interessante Mischung. Mal sehen, was diese Zufahrt noch so bringen wird.
Auf jeden Fall ist es schön, dass so viele unterschiedliche Geschichten in dem Adventskalender zu finden sind.
Adventskalender: 16. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Dann müsste es wohl eher heißen: „zu Alinas Entsetzen“. Denn begeistert ist Alina sicher nicht davon. Das „begeistert“ hier ist Ironie.

Aber natürlich wäre es auch Ironie, wenn es hieße „zu Alinas Begeisterung“, das stimmt.
Adventskalender: 8. Türchen in Joomla Article
Nikki
Ich bin froh, dass nun auch Eikes andere Seite zum Vorschein kommt. Ich kann nicht sagen, dass ich das Direkte nicht mochte, aber dass sie Alina zwei Mal sitzen ließ, war nicht gerade eine feine Art.

Als Alina im Büro ist und den Kaffee verschüttet, hab ich mich kurz gefragt, ob die Flüssigkeit auch Gefühle hat Denn du schreibst. Sie breitet sich begeistert auf der Arbeitsplatte aus. Muss es hier nicht heißen. Zu Alinas Begeisterung?

Schön wie Birgit zu Anfang glaubt, dass Alina schwang...
Adventskalender: 8. Türchen in Joomla Article
Nikki
Der Ärger stieg ihr wie ein Heißluftballon in den Kopf Lach... sehr gut geschrieben. Also langsam tut mir Alina leid, schon blöd, wenn man sich nicht dagegen wehren kann.
Sie wird sich doch wohl nicht ein drittes Mal auf sie einlassen? Ich bin auch sehr gespannt, wohin Eike immer so dringend hin muss.
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Nikki
Eine sehr interessante Figur, diese Eike. Ich finde es gut, dass die Geschichte so schnell in Fahrt kommt. Wie du Alina's Höhepunkt beschreibst, gefällt mir echt gut.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Anne
Vielen Dank, liebe Sima und liebe Johanna, ich freue mich sehr über Eure Kommentare.
Ich habe beim Lesen Eurer Geschichten schon bemerkt, dass Violas Gedanken und Gefühle nicht ausreichend beschrieben werden. Da sind noch ein paar weiche Knie, nächtliche Gedanken und Schmetterlinge im Bauch fällig
Adventskalender: 15. Türchen in Joomla Article
Johanna
Zack, schon wieder vorbei die Geschichte...
Sie war richtig schön zu lesen. Meine Lieblingsstelle: »freuen Sie sich auf Eva und Rudolph mit Hello . . .«
Wie die anderen vor mir auch schon geschrieben haben, ist da noch viel mehr rauszuholen aus der Geschichte. Insbesondere die Thematik mit Hilke ist eigentlich nur angerissen, finde ich jedenfalls.
Aber alles in Allem: Daumen hoch 👍
Adventskalender: 15. Türchen in Joomla Article
Sima
Na hier geht ja noch richtig die Post ab. Sehr schön. Die Geschichte hat auf jeden Fall viel Potential, kann aber noch ein wenig ausgebaut bzw. verfeinert werden. Und wenn Du etwas mehr auf eher Unwichtiges wie am Anfang verzichtest, weil es die Geschichte nicht voranbringt, dann hast Du da wieder mehr Platz, um z.b. auch noch mehr innere Konflikte, Gedanken und Gefühle einzubauen.
Aber es hat auch so viel Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen. Da steckt eine schöne Idee dahinter, und ich fi...
Adventskalender: 15. Türchen in Joomla Article
Claudia
Erst einmal, vielen Dank für deine Geschichte.
Dass es Hilke war, auf dem Balkon, das hatten wir ja schon vermutet 😁
Das ein oder andere kann sicher noch verändert werden, die Geschichte deutlich länger werden, bei dem ganzen Inhalt.
Auf jeden Fall hat sie mich gut unterhalten.
Adventskalender: 15. Türchen in Joomla Article
Nicole
Ok. Ich bin nicht so geübt beim kommentieren. Aber mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Auch dass Hilke nicht ganz so böse ist und auf dem Weg der Besserung. Bitte macht weiter so mit den Geschichten, auch wenn ich immer einen ganzen Tag auf sie Fortsetzung warten muss. 😅. Auch alle bisherigen Geschichten waren super geschrieben.
Adventskalender: 15. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Das ist im Prinzip ja auch eine neue Erfahrung für Dich, dass wir da jetzt so genau hinschauen mit unserem geschulten Blick. 🙂 Selbst sieht man die eigenen Fehler und Schwächen ohnehin kaum je. Und wenn man allein schreibt und einem niemand Feedback gibt, bleibt das auch immer so, und dadurch verbessern sich die Geschichten dann auch nicht, selbst wenn es eine gute Idee ist, aus der man etwas machen könnte. Deshalb ist Feedback so wichtig. Deshalb ist es so wichtig, dass die Leserinnen, die dies...
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Anne
Da hast Du Recht, liebe Ruth
Darüber habe ich beim Schreiben gar nicht nachgedacht. Und später auch nicht. Aber ich werde mit das merken. "Auf das Wesentliche konzentrieren", nannte Sima das gestern.

Als ich meiner Liebsten die Geschichte gerade vorlas, meinte sie, in Mehrfamilienhäusern wären nicht sooooooooooooo häufig Kaminöfen zu finden
Und mir selbst fiel beim Vorlesen auf, dass ein Balkon in vier Metern Höhe extrem für eine Wohnung im Hochparterre ist...

Naja, immer raus mit de...
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Manuela
Ha, wusste ich es doch. Es war Hilke auf dem Balkon. Aber auch wenn es eine sehr ernste Sache ist, dass Hilke da einfach Viola nachspioniert. Irgendwie hast Du das lustig geschrieben, wie Hilke da im Busch mit gebrochenem Knöchel sitzt.
Da ist ja im zweiten Teil noch eine Menge geschehen, sodass Viola und Eva sich trotz allem noch näher kommen konnten.
Besonders toll fand ich ja Deine Idee mit dem Liebeslied.
Adventskalender: 15. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Aber wenn es dann später keine Rolle mehr spielt, warum beschreibst Du es hier so ausführlich? Dann könntest Du das ja auch weglassen. Wenn etwas so ausführlich beschrieben wird, erwartet man, dass es eine sehr große Bedeutung für die Geschichte hat.
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Anne
Das freut mich sehr, liebe Asuka
Viel Spaß beim Weiterlesen!
Das Essen wird keine Rolle mehr spielen. Ich bin gespannt, ob Dir die Geschichte weiterhin gefallen wird
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Und schon ist sie wieder zu Ende, die Geschichte um Viola und Eva.
Adventskalender: 15. Türchen in Joomla Article
Asuka
Wow, diese Geschichte gefällt mir bisher richtig gut! Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht!
Ja, da war ein Perspektivwechsel am Ende, und ja, es ging ziemlich viel um Essen am Anfang. Aber es hat mich nicht gestört. Und wer weiß - vielleicht spielt das ja im zweiten Teil alles noch eine Rolle?
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Johanna
Wow, liebe Autorin, da lässt Du in diesem kurzen Abschnitt aber wirklich ein wahres Feuerwerk an Informationen abbrennen...
Mir hat das Thema Veganer/Vegetarier am Anfang auch zuviel Raum eingenommen. Aber ansonsten verspricht es eine spannende Wendung zu geben
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Anne
Vielen Dank für Eure Kommentare! Schreiben ist toll, aber richtig Spaß macht es, Rückmeldungen zu bekommen

Nöööööööö, kein geplanter Perspektivwechsel. "Fehler der Autorin" Auch morgen wird es aus Vio's Sicht weitergehen.

Eva ist Schweden-fan, das stimmt.
Anne (alias Liv) mag Schweden - kann man ein "echtes Nordlicht" sein und Skandinavien nicht mögen?! - ihr Herz schlägt aber für Sylt
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Sima
Ah, hier ist ein Schweden-Fan unter uns. Auch wenn es nur eine sehr kurze Geschichte sein soll, aber ich finde den ersten Teil schon mal vielversprechend und unterhaltsam. Perfekt für meine Mittagspause.
Am Anfang dreht sich vielleicht etwas zu viel ums Essen und um die Ernährung. Bei einer Kurzgeschichte ist es von Vorteil, sich gleich auf das Wesentliche zu konzentrieren und nicht zu viel Zeit in "Plaudereien" zu investieren. Aber dann wird es sehr interessant. Ich bin gespannt, wie Du das...
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Manuela
Oje, na wenn da mal nicht die ausgebüxte Hilke auf dem Balkon steht. Schlimm, wenn Frau so etwas mitmachen muss und dann erst noch Kinder im Spiel sind. Aber so wie es aussieht, hat die Pastorin ja auch noch ein kleines Geheimnis vor Viola.
Ja, der Perspektivewechsel kam zwar etwas überraschend, aber wer weiss, vielleicht wird morgen, der zweite Teil der Geschichte ja aus Sicht der Pastorin erzählt. Ich freu mich jedenfalls schon jetzt drauf, weil der Weihnachtsmann kommt normalerweise ja durc...
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Das ist jetzt die erste Geschichte in diesem Adventskalender, die kein „Roman“ ist , also wirst Du das schon morgen erfahren, denn da ist die Geschichte schon zu Ende.
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Ich speichere meine Geschichten immer auf drei verschiedenen Clouds bzw. Medien. Nur ein Backup zu haben wäre mir viel zu gefährlich. Es gibt ja viele kostenlose Clouds wie z.B. OneDrive oder GoogleDrive. Und dann habe ich noch eine dritte. Auch ein USB-Stick ist eine Möglichkeit und viel einfacher zu handhaben als eine externe Festplatte. Das nur für die Zukunft. Ich habe Hunderte von angefangenen Geschichten und auch schon von halb oder fast ganz fertigen, da wäre es wirklich furchtbar, wenn ...
Adventskalender: 13. Türchen in Joomla Article
Claudia
Eine neue Geschichte und ein neuer Name
Da bin ich doch gespannt, wie es weiter geht und was da so Geräusche auf dem Balkon macht 🤔
Adventskalender: 14. Türchen in Joomla Article
Anne
Oh nein, ich fürchte, ich muss Euch meine Geschichte vorerst schuldig bleiben
Meine externe Festplatte und der PC haben ein Problem miteinander. Ich muss erst jemanden finden, der das löst. Am Wochenende kommt mein Bruder, vielleicht hat der einen Plan. Ich benutze meist im Alltag einfach das Tablet. Aber da ich keine Cloud habe, hat das gute Stück keinen Zugriff auf die alten Dateien. Vermutlich alles nicht kompliziert, wenn man sich auskennt. Meine Kernkompetenzen liegen allerdings woanders...
Adventskalender: 13. Türchen in Joomla Article
Sima
Hallo Mädels, ich möchte mich bei Euch ganz lieb bedanken. Es freut mich wirklich sehr, dass Euch meine Geschichte gefallen hat. Ja, nun ist sie schon wieder zu Ende. Ich wollte halt keinen Roman schreiben.
Ein Märchen sollte es auch nicht werden, aber el!es-Geschichten kann man einfach wunderbar miteinander vermischen. Und über allem steht die Liebe zweier Frauen, die einige Hindernisse überwinden müssen, um zueinanderzufinden.
Adventskalender: 13. Türchen in Joomla Article
Johanna
Die Idee mit dem Märchenbuch und der abgeänderten Hänsel und Gretel Geschichte ist wirklich sehr schön. Da kann einem das Herz aufgehen beim Lesen
Danke auch für so schöne Sätze wie: "so absurd wie ein Schneemann in den Tropen"
Adventskalender: 13. Türchen in Joomla Article
Johanna
Du machst es den beiden Frauen wirklich nicht leicht. Man könnte fast sagen, Marla ist Vickys Traumfrau, aber Vicky ist Marlas Alptraumfrau
In dem Fall wird es um so spannender, wie Vicky es am Ende doch noch schafft, Marla für sich zu gewinnen.
Adventskalender: 12. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Wenn sie noch nicht zu Ende geschrieben ist, stell sie doch hier in der Schreibwerkstatt auf der Webseite ein. Dann haben diejenigen, die nicht im Forum sind, auch etwas davon, wenn wir dann daran arbeiten und sie zusammen zu Ende schreiben.
Adventskalender: 13. Türchen in Joomla Article
Anne
@Ruth
Tja, den hab ich wohl wirklich verpasst, den Märchenwettbewerb...

Ich glaube, in meiner "Schublade" liegt noch irgendwo der Beginn einer Geschichte, die nie zu Ende geschrieben wurde. Nicht so richtig Märchen, mehr...ich suche das mal und stelle sie ins Forum, einfach "just for fun"
Adventskalender: 13. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Nein, noch nicht, aber da nehmen wir wohl eher die Geschichten aus unserem Märchenwettbewerb, der kürzlich hier auf der Webseite stattgefunden und den Du anscheinend verpasst hast. 😉 Aber der hat tatsächlich noch auf die Adventsgeschichten nachgewirkt, glaube ich. Denn so viele schöne lesbische Märchen wie in unserem Wettbewerb damals – meine Güte, das ist erst ein paar Wochen her, und doch kommt es mir schon wie „damals“ vor, so viel ist zwischenzeitlich schon wieder passiert – gab es wohl noch...
Adventskalender: 13. Türchen in Joomla Article
Anne
Oh nein, schon zu Ende, wie schade....😥
Wirklich Sima, eine sehr schöne Geschichte!
Vermutlich kann ich nie wieder eine Rettungsdecke angucken oder bei der Arbeit einem Kind ein Pflaster aufkleben, ohne an die Geschichte denken zu müssen

@Ruth
Gibt es schon eine Anthologie mit "Zauberhaften Märchengeschichten" im Elles-Verlag? Sonst hättest Du wohl schon die erste Geschichte dafür 👍
Adventskalender: 13. Türchen in Joomla Article
Manuela
Gipfelerlebnis. Ja, doch. Sehr treffend formuliert. Auch der Schneemann in den Tropen ist einfach herrlich.

Als Vicky da so in der Hotellobby sass und ihre Mütze aus dem Karton zog, da tat sie mir richtig leid. Das war schon hart. Aber das mit dem Märchenbuch, das war eine Spitzenidee. 👍🏻

Wenn es weiterhin so turbulent zwischen den beiden zu- und hergeht, dann kann Vicky die neuen Pflaster wirklich gut gebrauchen.

Eine sehr schöne Adventsgeschichte, Sima. Sie hat Spass gemacht zu les...
Adventskalender: 13. Türchen in Joomla Article
Claudia
Was für eine wunderschöne Geschichte, Sima. Vor allem, die Idee mit dem Märchenbuch und den Pflastern ist sehr süß.
Auch hier ist es einfach nur schade, dass sie nun zu Ende ist. 🤗
Adventskalender: 13. Türchen in Joomla Article
Sima
@Anja: Ich war beim Schreiben auch ganz gespannt, ob mir da noch etwas Besonderes einfällt, um auch das "Märchenhafte" beizubehalten.

Ja, das mit Olivia ist traurig und tragisch. Aber es erklärt Marlas Verhalten.
Adventskalender: 12. Türchen in Joomla Article
Sima
@Anne: Ich bin jedes Jahr zum Skifahren in Österreich anzutreffen. Die Skiorte dort ähneln sich ja auch alle irgendwie. Von daher sind der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt.
Adventskalender: 11. Türchen in Joomla Article
Sima
@Johanna: Tja, erst bröckelt die Mauer, doch dann baut Marla sie sofort wieder auf. Überfordert sind sie momentan tatsächlich beide. Das hast Du treffend formuliert. Ist schon alles nicht so einfach ... das Leben und die Sache mit der Liebe.
Adventskalender: 11. Türchen in Joomla Article
Manuela
Ich hätte es Marla ja schon beinahe zugetraut, dass sie Hinter Vicky die Türe schliesst, als die raus zum Holz holen ging. Oje, das ist wirklich traurig, wie Marla da ihre geliebte Olivia verloren hat. Da kann ich gut verstehen, dass sie nun Mühe mit Vicky hat, die sich bis jetzt ja auch so leichtsinnig verhalten hat. Da bin ich aber gespannt, wie Vicky da noch die Kurve kriegen will.
Adventskalender: 12. Türchen in Joomla Article
Manuela
Dein Vergleich mit dem Märchen hat was. Obwohl ich mich nicht erinnern kann, dass dort die Hexe mit Holz geworfen hat. Aber ich denke, von einer Frau vom Bergrettungsdienst kann sie sich auch getrost verarzten lassen Und wenn dann noch ein kleiner Kuss dabei rauskommt, dann müsste auch das Pflaster mit Weihnachtsmotiv zu verschmerzen sein.
Adventskalender: 11. Türchen in Joomla Article
Anne
@Sima
Du unterschätzt vielleicht die heutigen Brotsorten - Chiasamen, Dinkel, Sonnenblumenkerne...Vielleicht kam das Sauerteigbrot damals zu Zeiten der Gebrüder Grimm da einfach noch nicht mit🤔...

Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht und habe immer Zell am See in Österreich als Ort des Geschehens vor Augen. Da war ich nämlich mal zum Skilaufen
Adventskalender: 11. Türchen in Joomla Article
Johanna
Da weiß man im Moment gar nicht, wer von den beiden mit der Situtation mehr überfordert ist. Vicky, die langsam keine Ahnung mehr hat, was sie noch alles tun soll, um Marla zu bezirzen, und Marla, die sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt. Aber es ist schön zu sehen, wie langsam Steinchen für Steinchen aus der Mauer bröckelt, die Marla ganz offensichtlich um sich herum aufgebaut hat.
Bin gespannt, was Vicky noch alles abfeuern wird, um da durchzudringen.
Adventskalender: 11. Türchen in Joomla Article
Sima
@Anne: Na ja, für Vicky scheint es bislang nur einen unbekannten Weg zu geben, nämlich der, der direkt in Marlas Herz führt. Da werden ihr die Brotkrumen vermutlich nicht viel helfen. So, so, holzhackende und handwerklich begabte Frauen entsprechen also Deinem Beuteschema. Interessant.
Adventskalender: 11. Türchen in Joomla Article
Sima
Das zaubert mir doch ein Lächeln ins Gesicht.
Danke auch fürs "Daumen hoch", Ruth. Ja, so ist es wohl, dass Marla durchaus Interesse an Vicky hat. Aber wie es manchmal so ist: Gut Ding will Weile haben, selbst bei einer Kurzgeschichte.
Adventskalender: 11. Türchen in Joomla Article
Anne
Na, hoffentlich hat Vicky nicht vergessen, Brotkrumen zu streuen, damit sie den Weg zurück auch findet?
Hoffentlich kommt keine Lawine?!

Mein Beuteschema sind auch immer diese holzhackenden Frauen, die Zäune setzen und Werkbänke im Keller haben. Naja, solange Platz für meine Nähmaschine bleibt ...
Adventskalender: 11. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Marla scheint Vicky ja wirklich sehr süß zu finden, wenn sie ihr so ein Kinderpflaster aufkleben will. 🙂 So was tut man nur mit Leuten, die man mag. Also ist alle Hoffnung wohl noch nicht verloren, aber gleichzeitig scheint Marla mit etwas zu kämpfen, das sie davon abhält, sich ganz auf Vicky einzulassen. Vielleicht spürt sie, dass Vicky doch auch ziemlich frech ist, denn wer marschiert so einfach in ein völlig unbekanntes Büro hinein, um die Einsatzplanung ihrer Angebeteten in Erfahrung zu brin...
Adventskalender: 11. Türchen in Joomla Article
Claudia
Die arme Vicky zieht das Unglück nur so an. 😊
Mal sehen, was sie noch so alles anstellen muss, bevor sie Marlas Herz erweichen kann.
Adventskalender: 11. Türchen in Joomla Article
Sima
Noch so ein tolles Kompliment. Ich werde noch ganz verlegen. Auch Dir lieben Dank, Manuela. Schauen wir mal, wie es um Vickys Überzeugungskraft bestellt ist.
Adventskalender: 10. Türchen in Joomla Article
Sima
"Reibung ist gut, denn Reibung erzeugt Wärme". Treffender könnte es nicht sein, weil Vicky wird bis zum Schluss ganz gewiss nicht mehr kalt.
Vielen Dank, Johanna.
Adventskalender: 10. Türchen in Joomla Article
Sima
Ganz lieben Dank, Claudia. Es freut mich wirklich sehr, wenn ich mit meinen geschriebenen Worten ausdrucksvolle Bilder erzeugen kann. Mir selbst fällt das gar nicht so auf. Und dann ist da ja auch immer die innere Kritikerin. Das kennst Du sicher auch.
Adventskalender: 10. Türchen in Joomla Article
Anne
Als professionelle Autorin sollte ich jetzt vermutlich Tantiemen aushandeln, aber da wir auf Weihnachten zugehen, bin ich einfach mal großzügig.
Man trifft sich ja auch immer (mindestens) zweimal im Leben und "eine Hand wäscht die andere" (und zwei das Gesicht ).

Also:
Ich freue mich, wenn ein Roman daraus wird. Wenn ich noch beim Plotten helfen kann: Meine E-Mail Adresse haben Sie ja👍.
(Oder vielleicht ist es auch eine Idee, die Geschichte aus zwei Perspektiven zu schreiben. Jede der Fra...
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Danke für die netten Worte, Anne. Darf ich den Plot so nehmen? 😉 Als die Geschichte immer länger wurde, habe ich nämlich tatsächlich darüber nachgedacht, ob ich daraus nicht einen Roman machen soll. Vielleicht mache ich das nun wirklich. Das mit der Stimme der Mutter auf dem AB finde ich übrigens auch eine großartige Idee. 👍
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Anne
Sehr schön, liebe Ruth. Hat Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen!
Das ist immer lustig, wie eine Schriftstellerin ihre Figuren kennt und alles Mögliche über sie erzählen kann. Hätte eindeutig Romanpotential, dieser Plot. Die beiden Frauen wollen für immer zusammen sein, aber das Weihnachtsfest wird eine Katastrophe, Alina flüchtet nach einem Streit in ihre Wohnung. Dann, gerade wieder versöhnt, taucht eine Geliebte von Eike auf und Alina versteht etwas falsch. Irgendwann zieht Benny in eine W...
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Da habe ich auch lange überlegt. 🙂 Das hat mir wirklich schlaflose Nächte bereitet, eine Lösung für die Sache mit der Adresse zu finden. Schön, dass es Dir gefällt.
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Manuela
Hei, Sima. Ich bewundere Dich immer wieder, wie Du es schaffst, mit ein paar gezielten Worten diese Bilder in meinem Kopf zu erschaffen, wenn ich Deine Geschichten lese.
Marla geht ja nicht gerade mit offenen Armen auf Vicky zu. Da wird Vicky wohl noch etwas Überzeugungsarbeit leisten müssen, wenn aus den beiden noch was werden soll.
Adventskalender: 10. Türchen in Joomla Article
Johanna
Das verspricht eine sehr unterhaltsame Adventsgeschichte zu werden. So unterschiedlich wie die beiden Charaktere sind, gibt es da schon jetzt sehr viele Reibungspunkte. Und wie sagte ein Dozent von mir mal? "Reibung ist gut, denn Reibung erzeugt Wärme".
Adventskalender: 10. Türchen in Joomla Article
Johanna
Ein sehr schönes Ende. Ich hatte bildlich vor Augen, wie Eike und die neugierige Nachbarin vor der Tür stehen. Und besonders, wie sich die Tür dann vor der Nase der Nachbarin wieder schließt *grins*.
Und das mit der Kreditkarte ist auch eine sehr elegante Lösung als Erklärung, wie Eike an die Adresse kam. Da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen.
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
10. Türchen – Eine neue Geschichte fängt an. Skifahren 🏂 in den Alpen, aber trotz des vielen Schnees wird es natürlich heiß. 🙂
Adventskalender: 10. Türchen in Joomla Article
Claudia
Ein neuer Tag, eine neue Geschichte. Und was für ein Anfang. Man spürt ja regelrecht den Schnee und die Atmosphäre in der Landschaft. Dazu das Knistern in der Luft, halt , das ist ja die Rettungsdecke.
Ich liebe deine Art, mit den Worten Bilder zu kreieren, das habe ich glaube ich schon mal gesagt 🤔.
Arme Vicky, da muss sie sich wohl noch mehr einfallen lassen, wenn sie an Marla rankommen möchte. 😊
Adventskalender: 10. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Danke Dir, Alexa.
Ja, schliesslich ist das eine Adventsgeschichte mit Happyend. Und wenn das „Böse“ so richtig auf die Nase fliegt, dann freut uns das doch alle.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Alexa
Eine sehr schöne Geschichte, die richtig ans Herz geht. Mit Kutsche, Schnee und allem, was frau will, jede Menge Gefühl, nämlich. Die Böse wurde in die Flucht geschlagen, niedergestreckt von ihren eigenen Waffen. Eine runde Sache, würde ich sagen und vielen Dank für die schöne Lesezeit.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Sima
Also das würde natürlich Eikes Verhalten erklären, weil die Problematik mit ihrem Bruder so in einem ganz anderen Licht erscheint. Das meinte ich ja auch damit, dass bei Kurzgeschichten einfach nicht genug Zeit bleibt für einen tiefergehenden Konflikt und eine ausgeprägte Figurenentwicklung. Dann hättest Du Dich auch noch viel mehr mit Benny beschäftigen müssen. Aber darum geht es nicht in dieser kleinen Adventsgeschichte.
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Deshalb habe ich zu Deiner Vermutung gestern auch nichts gesagt, sondern nur angedeutet, dass man Dich wirklich schwer überraschen kann, weil Du oft schon durch eigene Überlegungen darauf kommst oder in die richtige Richtung gehst. 😉

Ja, am Ende habe ich einiges weggelassen, weil das dann einfach zu lang wurde. So hat Benny eben eine große Zuneigung zu Kindern, insbesondere zu kleinen Mädchen, er ist tatsächlich sehr kinderlieb, tut niemandem etwas, liest den Kindern vor, wenn er die Gelegenh...
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Sima
Da habe ich ja gar nicht so verkehrt gelegen mit meiner Vermutung. Das ist ein schönes Ende, auch wenn es mir fast wieder etwas zu schnell ging. Aber so ist das eben mit Kurzgeschichten.
Allerdings erscheint mir nunmehr Eikes Benehmen zu Beginn trotzdem etwas seltsam, also dass sie da gleich zweimal so überstürzt und ohne eine Erklärung Alina quasi "mittendrin" zurückgelassen hat. Sie sagt, sie war von Anfang an von ihr angetan, und auch die Krankheit ihres Bruders erfordert eigentlich keinen...
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Vielen Dank für die netten Kommentare! 🙏🏻 Es freut mich sehr, dass die Geschichte gefällt, denn ich war etwas im Zweifel, weil ich lange kein Ende für die Geschichte gefunden habe. Mein 2. Advent ist zwar in gewisser Weise schon ruhig, aber andererseits schreibe ich schon wieder an zwei anderen Geschichten (keine Adventsgeschichten allerdings, sondern Romane), auch wenn Sonntag ist. Die Arbeit einer Schriftstellerin endet eben nie. 🤱🏻 Aber es ist die schönste Belohnung für mich, wenn die Geschic...
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Claudia
Was für eine tolle Geschichte und was für ein schönes Ende. Vielen Dank dafür und auch Dir einen ruhigen und schönen zweiten Advent.
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Manuela
Das ist eine schöne Geschichte geworden, Ruth. Ich hatte zwar schon gedacht, dass es da einen ernsthaften Grund geben muss für Eikes ständiges Verschwinden, aber damit hätte ich nicht gerechnet. Ich finde es einen sehr ehrenwerten Zug von Eike, dass sie ihre Bedürfnisse weitgehend hinten anstellt und ihren Bruder an erste Stelle stellt. Das ist heute leider auch nicht mehr selbstverständlich. Da kann ich sie auch gut verstehen, dass sie sich nicht mehr auf Beziehungen einlassen wollte. Aber so w...
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Nicole
Wow. Was für eine tolle Story. Ich liebe solche romantischen Geschichten mit starken Frauen und Happy End. Auch wenn ich immer Blut und Wasser schwitze bis sie sich bekommen😀. Wie immer sehr gelungen Ruth Gogoll. Danke
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Einen schönen 2. Advent! 🎍 Und das ist nun gleichzeitig auch das Ende der Geschichte mit Alina und Eike. Alles aufgeklärt, selbst der AB. 😎 Morgen geht es dann mit einer neuen Geschichte weiter.
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Alexa
Zum Glück zeigt Eike hier eine andere Seite von sich, denn ich muss zugeben, dass ich mit der Seite aus den ersten beiden Teilen nicht so recht warm werden konnte. Wären nicht mal noch ein paar Sekunden drin gewesen, um zu sagen, warum sie sofort abhaut? Selbst wenn Eike nur gesagt hätte, es ist ein Notfall, oder sowas. Gerade nach einer intimen Situation, wie zuvor mit Alina in der Küche, da sollte das drin sein. Jetzt durch den Bruder konnte Eike ein paar Pluspunkte sammeln, auch wenn sie sich...
Adventskalender: 8. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Das wird alles morgen aufgeklärt. 😎 Und ich freue mich, dass ich Dich überraschen konnte. Ist bei Dir ja nicht so einfach. 😉
Adventskalender: 8. Türchen in Joomla Article
Sima
Wie bist Du nur auf die Idee mit dem Bruder gekommen, Ruth? Also ich habe mir ja so einiges vorgestellt, auch so in Richtung Pflege eines Familienangehörigen gedacht, aber so ist es doch ein wenig überraschend. Momentan habe ich nämlich gar nicht das Gefühl, dass Benny wirklich auf die Hilfe seiner Schwester angewiesen wäre. Aber wahrscheinlich würde er allein nie nach draußen gehen und sich total abschotten und auch keine sozialen Kontakte pflegen. Im Gegensatz zu seiner Schwester. Aber all da...
Adventskalender: 8. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Ja, irgendwie muss Eike ja einmal etwas anders werden, wie sollten sie und Alina sonst zusammenkommen? Im Grunde genommen sind sie ja beide ziemlich bissig. Alina ist ja auch nicht gerade ein einfacher Charakter. 😉
Adventskalender: 8. Türchen in Joomla Article
Claudia
Herrlich und es gibt ein ganz neues Bild von Eike.
Ein wenig erinnert es mich ja an meinen Lieblingsfilm, Tatsächlich Liebe 🤗, der demnächst noch auf unserer Playlist sein wird 😊
Adventskalender: 8. Türchen in Joomla Article
Johanna
Ah, das ist also der Grund für Eikes schnelle Abgänge
Da sind wieder mal ein paar herrliche Stellen im Text.
Als Alina z.B. auf ihren Bauch schaut, nachdem die Kollegin ihr unterstellt, schwanger zu sein. Klasse 😂
Adventskalender: 8. Türchen in Joomla Article
Johanna
Wie heißt es so schön? Wenn man vom Pferd gefallen ist, soll man gleich wieder aufsteigen.
Also hat sich Alina gleich noch einmal auf eine Fahrt mit der Achterbahn eingelassen. Dieses Mal ist sie zwar nicht abgestürzt, aber dafür kurz vor dem Höhepunkt langsam wieder rückwärts runter gefahren
Ich bin auch sehr gespannt, wo Eike eigentlich immer hinrennt. Und ob es noch eine dritte Fahrt in der Achterbahn geben wird - vielleicht endlich mal mit Eike an Bord???
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Johanna
Die arme Alina kann einem wirklich leidtun.
Das ist ja fast, als würde auf dem Höhepunkt der Achterbahnfahrt das Gerüst unter ihr zusammenbrechen
Bin gespannt, wie die nächste Begegnung ausgeht.
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Manuela
Was für eine herrliche Idee, Beate. Das muss ich mir merken.
Schließlich kann Frau ja nie wissen, wann sie das mal brauchen kann.
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Vielen Dank, Nikki

Freut mich, dass meine Geschichte Dir gefallen hat.
Wünsche Dir noch viel Spaß mit den restlichen Geschichten aus dem Adventskalender und drück Dir die Daumen, dass es ab jetzt besser klappt mit den Kommentaren.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Nikki
Nun hatte ich schon mehrmals versucht zu kommentieren, doch es kam offensichtlich nichts an.

Eine sehr schöne Geschichte. Ich finde die gut gelungen und war immer gespannt wie es weiter geht.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Beate
Na, Eike lässt sich ja durch nichts erschüttern. Also, wenn sie tatsächlich so wäre, wie Alina es von ihr vermutet, und Alina sie tatsächlich loswerden wollte, dann bräuchte sie sie nur in die Hochzeitskleidabteilung zu schleppen, und schwupps, weg wäre sie. 😄 Aber ich gehe mal davon aus, dass ich den Konjunktiv schon korrekt gewählt habe. 😉
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Ja, das ist schon hart für Alina, aber Alina ist auch hart im Nehmen, sie lässt sich nicht so leicht erschüttern. Weshalb ich sie sehr mag. 🙂 Mich würde so eine Frau wie Eike wahrscheinlich sehr verunsichern, aber Alina findet immer eine Lösung und bleibt bei sich, will sich so etwas nicht bieten lassen, obwohl sie sich sehr von Eike angezogen fühlt. Ich finde das bewundernswert.

Manche Sätze kommen einfach so von selbst, an anderen feile ich lange herum, aber bei dieser Beschreibung hatte ic...
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Das wird dann am Ende erklärt, versprochen. 😉
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Claudia
Also ich könnte nicht sagen, dass es mich stört, dass die einzelnen Segmente länger sind 😁, ganz im Gegenteil.

Und für Sätze wie diese:
Es war, als würde sie gleichzeitig fallen und fliegen, sich nicht entscheiden können, ob es aufwärts oder abwärts gehen sollte., da bewundere ich dich einfach, Ruth. Bei dir klingt es immer so leicht und wunderbar 😊, einfach herrlich.

Arme Alina, schon zum zweiten Mal bleibt sie allein zurück. 😔
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Manuela
Und schon steht sie wieder da. Eike. Sieht fast so aus, als hätte sie auf Alina gewartet im Kaufhaus.
Das ist schon gemein, da kämpft Alina so tapfer gegen Eikes Anziehungskraft an, und ihr Körper sehnt sich mit jeder Faser nach Eike.
Dass Eike ihr den Hauch von Nichts kauft und Alina vor die Tür legt, passt zu ihr.
Eike hat sich da ja elegant um eine Antwort gedrückt. Denn nicht nur Alina möchte gerne wissen, woher sie denn gewusst hat, wo Alina wohnt.
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Dadurch, dass die Türchen für diese Geschichte schon eingeplant waren, die Geschichte aber noch nicht fertig war und dann länger wurde als erwartet, sind es nun eigentlich zu wenige Türchen für diese lange Geschichte, so dass jedes Türchen fast wie eine eigene Kurzgeschichte ist, sehr lang. Mehr Vergnügen beim Lesen. 😉
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Beate
Elisabeth schluckte. »Meiner Tochter hat es auch immer gefallen.« Oh.

»Meine Frau und meine Tochter sind vor ein paar Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen.«
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Beate
Na, diese Eike ist ja vielleicht ein Früchtchen. Und beinah müsste Alina jetzt mit zwickenden Unterhosen herumlaufen. 😂 Bloß gut, dass sie sich doch noch getraut hat. Jetzt bin ich mal gespannt, wie die nächste Begegnung der beiden abläuft. Es gibt doch noch eine weitere Begegnung, oder? 😮
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Claudia
Oh ja, ich weiss und das ist auch gut so .
Insgesamt freue ich mich auf weitere, schöne Lesestunden mit dem Kalender.
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Und die Geschichte ist ja noch nicht zu Ende. 😄 Da kommt noch so einiges. Ist auch eher ein halber Roman.
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Claudia
Und was für eine tolle Geschichte dann auch noch zum Nikolaus.
Eike scheint ja wirklich heiss begehrt zu sein.
Ich wusste gar nicht, dass Unterwäsche kaufen solch einen Ausgang haben kann. 😇
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Freut mich, dass der Anfang gefällt. 🙂 Ja, jede Autorin ist anders und jede Geschichte ist anders. Wäre ja auch langweilig, wenn jede Geschichte im Adventskalender gleich wäre. Auch wenn das Thema die Vorweihnachtszeit oder Weihnachtszeit ist, gibt es doch sehr viele verschiedene Möglichkeiten, diese Zeit zu verbringen. 😉
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Anne
Na Mensch, liebe Ruth, so langsam, wie die Kutsche in Manuelas Geschichte Fahrt aufgenommen hat (und soooooooooooooooo langsam war das ja auch nicht), so schnell lassen Sie es in dieser Geschichte krachen
Wirklich ein sehr bunter Adventskalender, Glückwunsch!!!
Mal sehen, ob Alina "den Tiger" zähmen kann?
Auf jeden Fall werden viele Ihrer Leserinnen sich ein Lächeln in Kaufhauseingängen nicht verkneifen können. Und wer weiß: Vielleicht bleibt die eine oder andere ja stehen, weil sie dring...
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Ja, dieses Kaufhaus scheint wirklich vertrackt zu sein. 😉
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Manuela
Unglaublich, was da alles passieren kann, wenn Frau Unterhosen kaufen gehen will.
Eike ist wirklich nicht auf den Mund gefallen und legt dazu noch ein Selbstvertrauen an den Tag, um das ich sie beinahe beneide.
Du hast mich direkt zum Schmunzeln gebracht, als Alina da den Anrufbeantworter so rüde unterbrochen hat.
Irgendwie glaube ich noch nicht daran, dass Alina da so einfach wieder aus dem Kaufhaus spazieren kann.
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
6. Dezember – Nikolaustag. 🎅🏻 Und schon geht wieder eine neue Geschichte im Adventskalender los ...
Adventskalender: 6. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Anrecht hin oder her - Wer hätte sie daran hindern sollen? Sie ist ja wahrscheinlich mit ihrem eigenen Wagen hinterhergefahren, mit Frau Guteisen drin, denke ich mal. Denn die saß ja nicht mit im Auto von Sophie und Elisabeth.

Außerdem hätte ich an Elisabeths Stelle ihr auch nie den Anblick des Hauses verweigern wollen. So eine Genugtuung, nach allem, was sie Sophie angetan hat, ist doch einfach zu schön.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Johanna
Das ist das Schöne am Schreiben.
Solche "Barbaras" gibt es leider tatsächlich. Im echten Leben, meine ich. Nur leider bekommen sie nicht immer so ihr Fett weg wie hier in der Geschichte.
Aber wenn man die Geschichte tatsächlich selber schreibt, kann man für diese Genugtuung sorgen.
Und das ist dann Balsam für die Seele, so ein Ende zu lesen.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Meine Güte, Ihr seid aber auch brutal. 😉 Die arme Barbara ... Die hatte doch nur eine schwere Kindheit. 😄
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Freut mich, Sima, wenn ich Dir damit den Tag versüßen konnte.
Vielleicht ist es für Barbara auch schon Strafe genug, wenn sie jetzt einsehen muss, dass sie auf ganzer Linie verloren hat.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Johanna
Sie muss sich bei ihrem Treppensturz auch nicht gleich den Hals brechen. Es reicht, wenn sie am unteren Ende der Treppe stöhnend sitzen bleibt und Martha sie mit dem Besen aus dem Haus fegt
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Sima
Meinen herzlichen Glückwunsch an die Autorin für diese wundervolle Geschichte. Das hat mir den Tag ein wenig versüßt. Danke dafür. Mit Ruth's Feinschliff ist sie nun auch richtig rund geworden. Vor allem das Ende gefällt mir so sehr gut. Ja, Barbara hätte durchaus noch eine "Abreibung" verdient gehabt, aber ihr dummes und entgeistertes Gesicht beim Anblick dieses Hauses hat mir auch so eine gewisse Genugtuung verschafft. Da spielt es auch keine Rolle, dass diese Person genaugenommen gar kein A...
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Ja, die Adventskalendergeschichten erscheinen schon seit vielen Jahren immer als Anthologie. Hier sind sie alle: https://www.elles-webshop.de/Weihnachten
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Anne
...oder Barbara wäre wie Rumpelstilzchen im Erdboden versunken (obwohl: das kommt im Kinderzimmer eher nicht sooooooooooooooo gut )...

Danke für den Buchtipp. Werden die Adventskalendergeschichten immer eine Anthologie?

Ach und was die Überarbeitung angeht:
Viele Pferdebsitzer bekommen vermutlich aufgestellte Nackenhaare wegen der Zuckerstückchen. Apfel oder Möhre wären eine gute Alternative
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
@Johanna & Ruth
Ja, Eure Idee hat was. Denn Barbara hätte definitiv noch einen Denkzettel verdient. Die Treppe runterfallen lassen wäre natürlich eine Möglichkeit. Nur wird sich wohl niemand finden, der Barbara nachher aus Elisabeths Haus befördert. Und so einfach am Treppenabsatz liegen lassen, kann ich sie ja auch nicht. Mit der Zeit würde sie ja anfangen zu stinken.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Das kann die Autorin ja dann bei der Überarbeitung für die gedruckte Fassung nächstes Jahr noch einbauen. Gute Idee. Oder was meinst Du, Manuela?
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Johanna
Was soll ich sagen *schnief*, einfach nur schön.
Und das mit dem Kinderzimmer war eine tolle Idee. Schade, dass Barbara das Zimmer nicht auch noch gesehen hat und dann vor Schreck/Neid die Treppe rückwärts runterfällt, grins.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Hallo Christine, Kira und Anne

Vielen Dank für Eure Kommentare. Es hat mich wirklich sehr gefreut, dass Euch meine Geschichte so gut gefallen hat. Es ist wirklich sehr schön, wenn man solche Rückmeldungen wie die Eure bekommt.

@Anne
Du kannst noch mehr von mir lesen. Im diesjährigen Adventsgeschichtenbuch (K)ein Baum zu Weihnachten ist auch eine Geschichte von mir drin. Außerdem habe ich die nächste Adventsgeschichte für den Adventskalender 2019 schon geschrieben. Aber um die zu lesen,...
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Christine
Eine schöne Geschichte passend in die Adventszeit. Gemütlich am Abend gelesen mit einem guten Tee. Danke an die Autorin. Wünsche eine besinnliche Zeit und sende liebe Grüße aus Graz / Österreich Christine
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Kira
Das war wirklich eine wunderschöne Geschichte. Dankeschön dafür. Man konnte wirklich richtig mitfühlen. Es flossenen Tränen, doch ich konnte auch oft lachen. Schade, dass es schon vorbei ist.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Anne
Vielen Dank, das ist wirklich eine sehr schöne Geschichte!!!
Welche Frau träumt nicht von einem Schloß...
Zum Glück ist Phantasie etwas Unbegrenztes

Ich hoffe, mal wieder etwas von Dir zu lesen und wünsche allen eine schöne Adventszeit!!!
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Bitte, gerne geschehen, Claudia.
Ja, Elisabeth und Sophie haben sich gefunden, und Hanna kann Kandesch nun jeden Tag streicheln.
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Claudia
Ah, eine tolle Geschichte. Richtig schön. Vielen Dank dafür.🤗
Nur schade, dass sie schon zu Ende ist😏
Adventskalender: 5. Türchen in Joomla Article
Helga
Schöner Anfang, man fühlt die Kälte und kann sich das Bild mit Kutsche, Pferd, Schnee und Elisabeth bildlich vorstellen. Man möchte gerne weiterlesen.
Adventskalender: 1. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Liebe Beate, um es mit Elisabeths Worten zu sagen: "Es wird alles gut. Vertrau mir."
Elisabeth ist doch eine clevere Frau, sie wird schon wissen was sie tut.
Adventskalender: 4. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Lass Dich überraschen, Lina.
In ein paar Stunden ist ja schon morgen, und Du kannst den Rest der Geschichte lesen.
Ich wünsche Dir, und allen anderen Leserinnen schon jetzt viel Spaß dabei.
Adventskalender: 4. Türchen in Joomla Article
Beate
Aber ... aber, wenn die jetzt zum Anwesen fahren, dann wird der Frau Guteisen doch auffallen müssen, dass da überhaupt keine Kindersachen sind, also Kinderzimmer, Spielzeug und so. Oder wartet da morgen noch eine Überraschung auf uns?
Adventskalender: 4. Türchen in Joomla Article
Lina
Die Klingelschlildidee ist Gold wert. Wirklich schön zu lesen und ich bin sicher dass die Besichtigung bei Frau von Wolfsburgen auch schön wird. ; )
Adventskalender: 4. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Das habe ich wahnsinnig gern getan, denn die Geschichte war von Anfang an toll. All Deine Ideen, das ganze Herzblut, das darin steckt. Ich habe sie nur ein bisschen „geschliffen“. Alles andere war schon da.
Adventskalender: 4. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Ja, Johanna. Elisabeth hat das Weib voll im Griff.

Aber das wäre vielleicht auch gerade einmal die Gelegenheit, mich noch bei einer anderen Person zu bedanken, die gerne vergessen geht, wenn man die fertige Geschichte vor sich hat. Nämlich die Lektorin. Also, Ruth, vielen lieben Dank auch an Dich, für Deine absolut tolle Arbeit, und dass Du mit so viel Herz meine Geschichte zu der gemacht hast, die sie geworden ist.
Adventskalender: 4. Türchen in Joomla Article
Johanna
Hach, das ging runter wie Öl.
Da wäre ich am liebsten live und in Farbe mit dabei gewesen, als Elisabeth dem furchtbaren Weib voll in die Parade fährt.
Vielen Dank für diesen schönen Start in den Morgen.
Adventskalender: 4. Türchen in Joomla Article
Johanna
Wow, es wird ja noch rasanter.
Wirklich klasse geschrieben. Und schlagfertig ist Elisabeth auch. »Entschuldigung«, entgegnete Elisabeth sarkastisch, »dass Sie mich fast umgerannt haben.« Das muss einem erstmal einfallen in dem Moment.

Auch wenn es eher traurig ist, bei diesem Satz musste ich richtig lachen: Sie fand ihn auch und drückte auf den Klingelknopf, aber mit Ausnahme davon, dass der Knopf und Sophies Namensschild sich aus ihren Halterungen lösten und ihr vor die Füße plumpsten, ges...
Adventskalender: 3. Türchen in Joomla Article
Lina
Vielen Dank für diese tolle Geschichte. Ich genieße sie gerade als kleines Betthupferl und wünschte, es würde versehentlich schon Tag 4 freigeschaltet werden. Leider muss ich warten. Du schreibst schön spannend und gefühlvoll, da kann sich sogar jemand, der keine Ahnung von Pferden hat, ein Bild machen
Adventskalender: 3. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Ja, Sima, das Happyend wird es geben. Du musst Dich allerdings noch ein bisschen gedulden.

Vielen Dank für Deine lobenden Worte. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Adventskalender: 3. Türchen in Joomla Article
Sima
Das ist wirklich eine herzerwärmende Geschichte, die mich ganz melancholisch werden lässt. Sie ist traurig und schön zugleich und sehr gefühlvoll geschrieben. Bloß gut, dass ich hier ein Happyend erwarten darf. Gefällt mir ausgesprochen gut. Toll!!
Adventskalender: 3. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Bitte, Nikki. Gerne geschehen.
Wie wäre es, wenn Du für den nächsten Adventskalender auch eine schreiben würdest?

Darfst gespannt sein, denn es wird noch ein wenig Turbulenzen geben. Lass Dich überraschen.

Ich wünsche Dir, und allen anderen Leserinnen, auch weiterhin viel Spaß beim Lesen.
Adventskalender: 3. Türchen in Joomla Article
Claudia
Da bekommt die Parkplatzsuche eine ganz neue Dimension 😁, wo manch einer mit einem Kleinwagen schon Probleme hat ...
Adventskalender: 2. Türchen in Joomla Article
Nikki
😱 wo ist denn mein Kommentar hin.
Dann schreibe ich eben noch einen.

Vielen Dank für die schöne Geschichte. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
Adventskalender: 3. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Vielen Dank, Anne.
Dein Kommentar hat mich auch sehr zum Lachen gebracht. Ich sehe, Du kennst das Problem auch.

Johanna, das werde ich doch nicht verraten. Da musst Du Dich schon gedulden. Aber schon morgen geht es ja wieder ein Stück weiter.

Wünsche Euch einen schönen Sonntag.
Adventskalender: 2. Türchen in Joomla Article
Anne
Ach, wie herrlich:
Ich liege mit einem Käffchen im Bett, lese diese wundervolle Geschichte hinter dem 2. Türchen, esse von den Plätzchen, die gestern gebacken wurden und meine Frau füttert draußen mit unserem Hund die Pferde...

Musste eben sehr lachen; es ist einfach IMMER dasselbe Problem:
Wohin mit Pferd und Kutsche, wenn man eine Frau nach Hause begleitet und auf einen Tee bleiben möchte?!
Adventskalender: 2. Türchen in Joomla Article
Johanna
Die Kutschfahrt nimmt Schwung auf
Elisabeth wird doch nicht eine Familienangehörige der reichen Parkbesitzer sein?
Bin gespannt, welche Geschichte hinter Sophia und ihrer Tochter steckt, dass sie so wenig Geld haben.
Und natürlich auch, welche Erinnerungen bei Elisabeth immer aufblitzen.
Adventskalender: 2. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Dankeschön, Claudia.
Ich freue mich auch schon sehr auf all die Geschichten, die uns die Adventszeit verschönern werden.
Adventskalender: 1. Türchen in Joomla Article
Claudia
Wirklich ein toller Anfang für den diesjährigen Kalender.🤗 Ich freue mich schon auf die nächsten Tage.
Adventskalender: 1. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Danke Dir, Johanna. Das freut mich zu hören.
Ich wünsche Dir auch weiterhin viel Spaß beim Lesen und eine schöne Adventszeit.
Adventskalender: 1. Türchen in Joomla Article
Johanna
Sehr schöner Anfang. Man reitet sozusagen mitten hinein in die Adventszeit.
Ich freue mich auf die nächsten Türchen.
Adventskalender: 1. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Diesmal haben wir zum Teil sehr lange Geschichten im Adventskalender. Diese erste hier ist eine davon. Ein halber Roman. 😉 Also doppelt und dreifach ausgedehntes Vergnügen beim Lesen. 📜
Adventskalender: 1. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 30 – You really did it, WriMo! 😊 Das ist die Mail, die man bekommt, wenn man die 50.000 Wörter geschafft hat, überschrieben mit diesem Wikingerhelm hier

... aber ich denke, sie passt auch gut zu diesem letzten Tag, dem 30. Tag des Monats November, bis zu dem man durchgehalten haben muss.

Congratulations, Wrimo! You are...

You are a glorious dreamer. You are a disciplined wordsmith. You are running on reserves of caffeine and the last bits of inspiration. You are a NaNoWriMo winner, ...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 28 – Ich bin zwar schon fertig, das heißt, ich habe meine 50.000 Wörter ja bereits am 24. November geschafft, aber der NaNoWriMo ist noch nicht fertig, der geht noch bis zum 30. November um eine Minute vor Mitternacht. Und es gibt immer TeilnehmerInnen, die nun zum Schluss noch zu einer Aufholjagd starten, weil sie unter der geforderten Wortanzahl liegen. Das ist ja auch absolut legitim, denn die Wortanzahl, die wirklich zählt, ist die, die am 30. November um 23:59:59 Uhr auf dem Zähler steh...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Bei Dir ist das ja auch ein Sonderfall. Die meisten Leute haben aber sicherlich einen Beruf mit regelmäßigen Arbeitszeiten, wo man dann morgens und abends zu Hause ist und eventuell die eine oder andere Schreibstunde einplanen könnte. Morgens, wenn man eine Frühaufsteherin ist, oder eher abends, wenn man eine Nachteule ist.

Da der LLP ja erst im April stattfindet, hätte man dann im November einen Rohentwurf geschrieben, an dem man dann bis zum 31. März, dem Einsendeschluss, gemütlich herumfe...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Claudia
Herzlichen Glückwunsch, Ruth.
Da hast Du das Ziel früh erreicht 🍀
Eine wirklich interessante Idee, dieser Wettbewerb.
Und vielleicht hat die ein oder andere dies hier auf der Webseite gesehen und sendet ihren nun fertigen Roman für den LLP ein.
Da ich nicht täglich schreiben kann, manchmal sogar Wochen nicht an meinen Laptop gehe, habe ich nicht teilgenommen.
Vielleicht in einem anderen Jahr 😉
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 25 – Da ich schon fertig bin, brauche ich an der Wortanzahl nichts mehr zu ändern, aber heute kam eine Mail, die so sehr auf mich zutrifft, dass ich sie Euch nicht vorenthalten möchte. 😉

Die NaNoWriMo-ML Federkiel zitiert einen anderen Teilnehmer namens Mort:

Der NaNoWriMo ist für mich vor allem Gelegenheit. Genauer: Eine Gelegenheit, um eine der verrückt gewordenen Ideen, die in meinen Kopf herumtollen, als sei es eine neueröffnete Neuronenhüpfburg mit freiem Eintritt, herauszuzerren ...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Nikki
Mir ging gerade das Herz auf. Ich bin eine echte Romantikerin und ich finde es sehr, sehr schön ausgedrückt. Wenn ich es hinbekomme werde ich im nächsten Jahr auch beim NaNoWriMo mitmachen. Ich selber habe auch Bekannte die in Los Angeles leben. Es geht Ihnen zum Glück gut. Für mich ist das Schreiben mein zweites Leben. Mein erstes Gehört natürlich meinen Kindern. 😀 Ich brauche es um runter zu kommen, dem Alltag zu entfliehen. Ich möchte anderen Menschen mit meinen Texten das selbe schenken. Das...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 24 – und die 50.000 sind erreicht! 😃 Ehrlich gesagt hätte ich schon gestern fertig sein können, aber da ich an einem 24. geboren bin, wenn auch nicht in diesem Monat, dachte ich, das wäre doch ein gutes Datum, um den NaNoWriMo zu beenden. 😎

NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 23 – Schon manchmal habe ich gedacht, Schreiben hat mein Leben in gewisser Weise gerettet. Was wäre ich ohne das Schreiben, ohne meine Geschichten, ohne meine Bücher? Aber nun kam gerade eine Mail vom Leiter des NaNoWriMo-Projekts, Grant Faulkner, eine persönliche Mail an alle Teilnehmer mit dem Titel „Vielen Dank für das Licht Deiner Geschichten“.

Ich stelle das hier mal ein, weil ich das wie gesagt sehr gut verstehen kann, allerdings würde ich das nicht nur auf den NaNoWriMo beziehen, s...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Noch nicht. Das kommt alles mit der Zeit. Leider fällt das nicht vom Himmel und braucht viel Übung, wie Du ja jetzt merkst. Du bist aber absolut auf dem richtigen Weg, denn Du hast Dich seit Deinen Anfängen vor noch gar nicht so langer Zeit schon extrem verbessert.

Da Du mit einem Märchen angefangen hattest, hattest Du Dir damit auch wirklich eine sehr schwierige Aufgabe gestellt, denn Märchen sind eine sehr spezielle Gattung, die auch sehr speziell behandelt werden will. Eine Geschichte wie...
Nikki
Guten Morgen.
Ich bin sehr diszipliniert mit dem Schreiben und ich lese viel. Es freut mich zu lesen, dass es sich bezahlbar gemacht hat.
Ich musste schmunzeln, sogar laut lachen, dass du geschrieben gefragt hast, ob das Ganze in einem Gewächshaus spielt. Ich habe es geändert. Ich muss die Grenze zwischen zu viel Emotionen und zu wenig finden. Denn sonst schreibe ich immer über viel zu viele Gefühle.

Was mir besonders schwerfällt sind die Übergänge. Am Anfang brauchte ich noch keinen, abe...
Ruth Gogoll
Tag 22 – Noch neun Tage bis zum Ende des NaNoWriMo, wenn man den heutigen Tag mitzählt, aber nur noch gut 4.000 Wörter zu schreiben, weniger als 10 Prozent. Über 90 Prozent der Wörter sind bereits da. Das bedeutet, so etwa 450 Wörter pro Tag muss ich schreiben, wenn ich die 50.000 am 30. November erreicht haben will. Da ich bislang jeden Tag den grünen Balken gefüllt habe, werde ich aber wahrscheinlich auch weiterhin mehr als 450 Wörter am Tag schreiben, und wenn ich bei demselben Tempo bleibe ...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Das ist sehr ordentlich gemacht, Nikki. Eine große Verbesserung.
Ich habe hier ein paar Fehler angestrichen. Du hast das formale „Sie“ immer kleingeschrieben. Das muss aber immer großgeschrieben werden. Deshalb ist das zwar mehrfach markiert, aber es ist im Prinzip ja nur ein einziger Fehler, der sich mehrmals wiederholt.
Dann hast Du an ein paar Stellen ein Komma gemacht, wo keins hingehört. Die habe ich gestrichen. Das sind die roten Stellen.

Und dann gibt es noch die grünen Stellen. Da ...
Nikki
Ich habe einen Anfang geschrieben und möchte gern wissen, was ich verbessern kann.
»Hach! Zum Glück sie sind da.« Die Stimme der älteren Dame zitterte. »Kommen sie schnell.« Sie wies Lea und ihre Kollegen an, in die erste Etage zu laufen. Jetzt musste alles schnell gehen.
»Bitte machen sie Platz, wir müssen hier durch«, bat Lea Eichmann, zwei umherstehenden Männern ungehalten. Ihr Herz raste, denn sie wusste nie genau, was sie erwartet. Hastig folgten ihr zwei Sanitäter mit einer Trage. Vors...
Ruth Gogoll
Tag 21 – Nun geht es schon ziemlich auf die 50.000 zu. Da ich aber an mehreren Romanen gleichzeitig schreibe, bin ich leider noch weit davon entfernt, einen dieser Romane zu beenden. Eigentlich hatte ich gehofft, dass der NaNoWriMo dazu beitragen würde.

Aber ich bin ja selbst schuld. Es fällt mir einfach schwer, mich ausschließlich auf eine Geschichte zu konzentrieren, das konnte ich noch nie besonders gut. Mit Ausnahme meines ersten Romans Taxi nach Paris. Den habe ich innerhalb weniger Woc...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 20 – Ab heute kann man offiziell seinen Gewinnanspruch beim NaNoWriMo geltend machen, sofern man die 50.000 Wörter erreicht hat. Das heißt, wenn man sie bereits erreicht hat, wird man schon mit einem Strahlenkranz als Sieger oder Siegerin markiert. 😇

Ich habe die 50.000 diesmal noch nicht erreicht – schließlich sind ja auch gerade erst einmal zwei Drittel der Zeit um –, aber im NaNoWriMo 2016 hätte ich zu diesem Zeitpunkt schon meinen Sieg verkünden können, denn da war ich bereits am 15. ...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Anja
Wow, 40'000 Wörter in 19 Tagen ist wirklich eine tolle Leistung. Allein die Zahl zu sehen, ist schon ein schönes Gefühl und wenn dann noch so viele Tage vom Monat übrig sind, erst recht. Die letzten knapp 10'000 Wörter kriegst Du da sicherlich noch locker unter in den verbleibenden Tagen.

Obwohl, jetzt musst Du ja schon fast noch ein paar Wörter mehr als die 50'000 Wörter schreiben, um die verbleibenden Tage über dann auch noch im Grüne-Balken-Club zu bleiben.
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 19 – Nach einem Wahnsinnsendspurt gestern Abend sind die 40.000 gefallen! 😃 Das hätte ich nicht mehr erwartet, da ich den ganzen Tag über sehr müde war und eigentlich beschlossen hatte, mich auszuruhen.



Nun winkt denn schon der Siegerpokal. Denn jetzt sind es nur noch knapp 10.000 Wörter bis zum Erreichen der Gesamtwortanzahl, 80 Prozent der Strecke liegen hinter mir. Jedenfalls was die Wörter betrifft. Bei den Tagen sind die 80 Prozent noch nicht erreicht, so dass ich jetzt theoretis...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 18 – Wieder einmal Sonntag. Der dritte während des NaNoWriMo und der vorletzte, denn der vierte Sonntag nächste Woche wird der letzte innerhalb des NaNoWriMo sein, weil der NaNoWriMo an einem Donnerstag begonnen hat und demzufolge, da der November dreißig Tage hat, an einem Freitag enden wird.

Auch während des NaNoWriMo ist man nicht dazu verpflichtet, am Sonntag zu „arbeiten“, und manche nehmen sich sogar das ganze Wochenende „frei“. Wenn man an den vier Sonntagen nicht schreibt, bleiben...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
??? Ich verstehe das Problem nicht. Das war doch schon immer so. In gedruckten Büchern wird ein anderes Layout verwendet als wenn man mit der Hand schreibt oder auf dem Computer. Natürlich kann man auch in der Textverarbeitung die spitzen Klammern benutzen, aber normalerweise bleibt man da bei den Standard-Gänsefüßchen. Die spitzen Klammern setzt dann erst die Setzerin beim Satz des Buches für den Druck.
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Uli
Diese spitzen Klammern! Die Präsenzbibliothek neben dem Sofa (10 aktuelle Bücher) und alle mit spitzen Klammern. Selbst Hermann Hesse, Gesamtausgaben in 12 Banden, Suhrkamp Verlag 1970, nur spitze Klammern. Sind Anführungszeichen das, was die Schule lehrt und spitze Klammern das, was in der Literatur, der Gedruckten, verwendet wird?
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 17 – Momentan scheine ich mehr neue Anfänge zu schreiben als alte Romane. Es ist eben doch immer interessanter, eine neue Geschichte zu entwerfen, neue Figuren zu erschaffen als alte, schon bekannte Geschichten weiterzuschreiben. Vorgestern habe ich schon einen neuen Romananfang geschrieben, und gestern wieder. Ein weiterer neuer Romananfang, der wiederum mit dem von vorgestern nichts zu tun hat. Es ist, als ob sich mir neue Ideen geradezu aufdrängen, während die alten in den Hintergrund tre...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Da ich anscheinend im Augenblick ohnehin nichts anderes zusammenbekomme als Anfänge, kann ich das hier ja auch mal versuchen. 😎

Also Du hast zwei Figuren – logischerweise, ist ja ein Liebesroman 😉 –, um die es geht. Die eine ist eher eine Figur, die ihr Leben nicht so richtig im Griff hat. Für die andere gilt so ungefähr das Gegenteil.

Du willst aus der Sicht der Figur erzählen, die ihr Leben nicht so richtig im Griff hat. Sie ist immer wieder auf die falschen Frauen hereingefallen, weil s...
Ruth Gogoll
Ja, das habe ich schon verstanden, dass es um die „andere Frau“ geht bei der Beschreibung. 😉 Aber wer hat denn nun das Problem und damit den Konflikt?
1. Zitat: „Die Protagonistin beginnt am Anfang der Geschichte nach einem Tiefschlag ihr Leben neu zu gestalten.“
Sprich: Die Protagonistin hat ein Problem, nicht die andere Frau.
2. Zitat: „Durch eine bestimmte Aktion bekommt die Protagonistin Angst.“
Sprich: Schon wieder hat die Protagonistin ein Problem, nicht die andere Frau.
3. Zitat: „S...
Nikki
Hallo Ruth. Ich weiß jetzt nicht ob du es richtig verstanden hast. Bzw. ob ich mich richtig ausgedrückt hatte. Nicht die Protagonistin soll dominant sein, sondern die Frau in die sie sich verliebt. Sie verändert sich im Laufe der Geschichte. Ihre Dominanz ist so eine Art Selbstschutz. Ihre Fassade fängt an zu bröckeln und die Protagonistin erkennt ihr wahres Ich.

Die Protagonistin beginnt am Anfang der Geschichte nach einem Tiefschlag ihr Leben neu zu gestalten. In einem Club lernt sie diei...
Ruth Gogoll
Und wie willst Du mit so einer Frau einen Konflikt konstruieren? Mach mal einen Vorschlag. Würde mich sehr interessieren, was für Konflikte eine selbstbewusste, dominante Frau haben könnte.
Nikki
Hallo. Es heißt dass die Leserin sich selber in die sympathische Frau, in sich auch unsere Protagonistin verliebt. Nun meine Frage zum Charakter. Wirkt denn Dominanz sympathisch auf euch? Was muss sie haben um die Mehrheit der Leserinnen anzusprechen? Auf mich wirkt eine Selbstbewusste Frau die ruhig auch etwas dominant sein darf sehr anziehend :-)
Ruth Gogoll
Tag 16 – NaNoWriMo ist Freiheit. Das ist der Titel einer Mail, die heute von den „Municipal Liaisons“ kam, das sind die jungen Menschen in der NaNoWriMo-Community, die es auf sich genommen haben, die anderen immer wieder zu motivieren, zum Beispiel auch durch Schreibtreffen in irgendwelchen Cafés vor Ort, in Städten und Gemeinden. Daher der Name.

Heute musste ich jedoch ziemlich darüber lachen, denn gerade gestern empfand ich den NaNoWriMo eher als eine Fesselung denn eine Freiheit. Dummerwe...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 15 – Halbzeit! Die Hälfte der 30 Tage ist um, und die andere Hälfte liegt noch vor mir. Da ich jedoch schon bei 65 Prozent der Wörter bin, obwohl erst 50 Prozent der Zeit vergangen sind, hoffe ich, es wird kein Problem sein, auch die restlichen 35 Prozent der Wörter in den restlichen 50 Prozent der Zeit zu schaffen. Umgekehrt wäre es nicht so gut, weshalb ich immer versuche, am Anfang etwas mehr als die geforderten Wörter pro Tag zu schreiben, um mir einen Puffer zu schaffen.
Aber wie ich s...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 14 – Endlich nimmt eines meiner Bücher, das ich schon verloren geglaubt hatte, wieder Fahrt auf. 🙂 Jahrelang kam ich mit der Geschichte nicht weiter, und nun durch den NaNoWriMo geht es auf einmal. Es lief zwar sehr schwer an, ein paar Wörter hier, ein paar Wörter da, dann eine kleine Szene, dann ging es wieder nicht weiter, aber jetzt habe ich das Gefühl, die Geschichte fängt an, mir etwas über sich zu erzählen. So kommen jetzt doch ein paar mehr Wörter zusammen.

Das ist manchmal schon e...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
30.000 – Der nächste Zehntausender. Eine neue Plakette gibt es erst bei 40.000, aber ich finde, das ist viel zu weit entfernt von den 25.000, wo es den letzten Badge gab.



Auch bei meinen Romanen zähle ich immer eher in 5.000er-Schritten. 5.000 Wörter lassen sich in wenigen Tagen erreichen, und dann kann man sich auch dafür belohnen. Ich kann das wirklich nur empfehlen. Für meine Romane, die ich außerhalb des NaNoWriMo schreibe, lege ich mir im Voraus so 5.000er-Teilaufgaben an, damit i...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 13 – Meine Güte, war das gestern schwer, meine Wortanzahl zu erreichen! Noch mitten in der Nacht habe ich mit den letzten 150 Wörtern gekämpft und sie kaum zusammenbekommen, weil mir absolut nichts mehr einfiel. Ich hatte eine ganze Menge anderer Dinge zu tun, die mich vom Schreiben abgehalten haben, nachdem es am Vormittag ganz gut gelaufen war, dachte aber, 150 Wörter … das ist ja nichts, das schaffst du locker noch so nebenbei irgendwann, wenn du zehn Minuten Luft hast.

Nur hatte ich d...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 12 – Eine neue Woche beginnt. Da der NaNoWriMo jedoch an einem Donnerstag angefangen hat, noch keine neue Woche für den NaNoWriMo. Da sind wir immer noch in Woche 2.

Heute habe ich zuerst einmal die Hälfte der Wörter für den Tag anvisiert, bevor ich diesen Kommentar schreibe. Erst als ich diese Hälfte erreicht hatte, habe ich mir das erlaubt. Es ist nämlich sehr verführerisch, gleich morgens, wenn man noch frisch ist, einen langen Kommentar zu schreiben und damit eine ganze Menge Zeit und...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 11 – Und dazu noch Sonntag. Aber das zählt im NaNoWriMo nicht. Da ist jeder Tag wie der andere. Langsam fühle ich die Erschöpfung ein bisschen. 25.000 Wörter in 10 Tagen, jeden Tag über 2.500 Wörter ... das merkt man schon.
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Anja
Herzliche Gratulation zu der Hälfte, der geforderten Wörter. Das ist eine tolle Leistung, vor allem in der kurzen Zeit.
Der Grüne-Balken-Club hat ein zuverlässiges Mitglied in Dir gefunden.
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
25.000! 😃 Das ist die Hälfte der insgesamt geforderten 50.000 Wörter, aber es ist erst ein Drittel der Zeit vergangen, die dafür vorgegeben ist, nämlich 10 von 30 Tagen. Also liege ich gut im Rennen. Natürlich habe ich dafür jetzt auch wieder eine Plakette bekommen, den Badge für 25.000 Wörter, und da heute der 10. Tag ist, heute Morgen ja auch schon die Plakette dafür, dass ich 10 Tage hinteinander jeden Tag meine Wortanzahl eingetragen habe. Gleich zwei Badges an einem Tag. Mann, bin ich gut! ...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 10 – Das heißt, ich habe jetzt eine neue Plakette erhalten, weil ich 10 Tage in Folge geschrieben habe bzw. weil ich 10 Tage in Folge meine Wortanzahl angepasst habe. Es gibt keinen Badge für 10 Tage in Folge immer grüner Balken. 😉 Aber das ist auch der Fall. Ich war keinen Tag unter 1.667 Wörtern, immer darüber, mal mehr, mal weniger, also war mein Balken für die heute geschriebenen Wörter am Ende des Tages immer grün, und ich wusste immer, dass ich das Minimalziel erreicht habe. 🤩

Geste...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Tag 9 – Wenn ich mir meine Wortanzahl von gestern so anschaue, frage ich mich, wie ich das geschafft habe. Aber nachdem der Tag so bescheiden angefangen hatte und danach auch noch einiges passiert ist, was mich vom Schreiben abgehalten hat, hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, ich schaffe meine 1.667 Wörter nicht und habe hier ein bisschen geschrieben und da ein bisschen geschrieben. Wie eine Verrückte. 😉 Zum Schluss kamen dann weit mehr Wörter dabei heraus, als ich erwartet hatte. „Überkompensi...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Nein, wirklich nicht. Und vor allen Dingen wäre das dann ja Betrug gewesen. Einfach denselben Text immer wieder kopieren und an den alten Text anhängen ... Da ist man dann schon in einem Tag fertig, ohne eigentlich irgendetwas getan zu haben. Das ist nicht der Sinn der Sache. Für mich soll der NaNoWriMo ja dabei helfen, dass ich einen Roman schreibe, nicht dass ich irgendwelche Zahlen oder Pokale anschauen kann. Es ist schön, wenn man so einen Pokal am Ende bekommt, wenn man dann wirklich eine...
NaNoWriMo 2018 in Joomla Article

Weitere Artikel, zufällig ausgewählt

  • 1
  • 2
  • 3

Suche


Kontaktformular
Diese Webseite verwendet Cookies, um vollständig zu funktionieren.
Datenschutzerklärung Einverstanden