Die neuesten Kommentare im Überblick

Ruth Gogoll
Ob Miss Marple diese Uferböschung auch hinuntergeklettert wäre? 😏Henrietta hält nichts davon ab, den Fall zu lösen, auch (oder schon gar) nicht ihr Alter.
Anja
😂 Das Henrietta zur Mörderin wird, glaube ich eher weniger. Auch wenn das Verhältnis der beiden Schwestern nicht wirklich herzerwärmend ist, 😉 bin ich gespannt darauf zu erfahren, was für eine Rolle Aurora im Bezug auf die Aufklärung des Mordfalls noch haben wird. Vielleicht gibt sie Henrietta unwissentlich noch einen guten Hinweis.
Ruth Gogoll
Oh-oh, wird Henrietta jetzt selbst zur Mörderin? 😯
Irgendwann erwürge ich dich doch noch, dachte Henrietta. Euch alle beide.
Ruth Gogoll
Was hat Aurora bloß gegen Dora? 👁🧞‍♀️
Ruth Gogoll
»Und du kannst dich wieder nicht zurückhalten, deine Nase in Angelegenheiten zu stecken, die dich nichts angehen«, stellte ihre Schwester geradezu genüsslich fest.
Ruth Gogoll
Ist Claudia Eberle eine hervorragende Schauspielerin? 🤱
Ruth Gogoll
Eine Tante wie Miss Marple ... ähm Henrietta Murbel ... kann schon eine Herausforderung sein. 😎
Anja
Das wird ja immer interessanter. Das wäre natürlich ein Mordmotiv. Wenn es ums Geld geht, vergessen viele ihre gute Kinderstube. Aber wäre das nicht zu einfach und zu offensichtlich? Ausserdem, Doras Welt würde doch aus den Fugen geraten, wenn der scharfe Graf es tatsächlich gewesen wäre. Das kannst Du der armen Seele doch nicht antun 😉
Ruth Gogoll
War es doch der Ehemann? Oder seine Geliebte? Oder beide zusammen? Keine Sorge, demnächst kommen noch mehr Verdächtige. 😎
Ruth Gogoll
»Das hat bestimmt wie ein Keuschheitsgürtel gewirkt«, stellte Henrietta schmunzelnd fest.
Ruth Gogoll
Danke, das freut mich, dass ich Dich damit zum Schmunzeln bringe. 🙂 Ja, Doras Vorliebe für Liebesromane ist eine Komponente, die viel Potential hat. Ein bisschen ist Dora eine Hommage an die Figur Hastings aus den Poirot-Romanen. Er verliebt sich fast automatisch in jede Frau, die ihm über den Weg läuft, ist eigentlich ein sehr romantischer Typ, dabei aber auch ein sehr steifer Engländer, der nicht die geringste Ahnung von Frauen hat und deshalb immer wieder enttäuscht oder zumindest verblüfft w...
Alexa
Mit dem "scharfen Grafen" ist Dir ein schöner "running Gag" eingefallen, Ruth! Da muss ich jedes Mal drüber schmuzeln.
Ruth Gogoll
Dora macht jede zur Mörderin, um ihren scharfen Grafen vor diesem Verdacht zu schützen. 😘


#HenriettaMurbel #MissMarple #AgathaChristie #Krimi #Schaufensterpuppe #cosykrimi #cozykrimi #Kuschelkrimi
Ruth Gogoll
»Liebe!« Claudia Eberle spuckte das Wort geradezu aus.

#HenriettaMurbel #MissMarple #AgathaChristie #Krimi #Schaufensterpuppe
Ruth Gogoll
Ja, ich auch nicht bis vor ein paar Tagen. 😋 Es ist schon manchmal komisch, was einem so für Gedanken kommen, wenn man jeden Tag an der Geschichte sitzt und sie weiterschreibt. Claudia Eberle ist eine Figur, die viel Potential hat, wie ich finde. Im Positiven wie auch im Negativen. Mal sehen, was noch dabei herauskommt.
Ruth Gogoll
Das ist so ein bisschen wie mit einem kleinen Baby. Oh, guck mal, heute bist Du schon eine Woche alt. 😁 Oh, guck mal, heute bist Du schon einen ganzen Monat alt ... 😍 Da dauert es viel zu lange, um bis zum wirklichen 1. Geburtstag zu warten. Und so ist es hier irgendwie auch. 🤩 31 Folgen à 500 Wörter sind 15.500 Wörter. Wenn man von so ca. 60.000 Wörtern als endgültiger Länge ausgeht, sind das also so um die vier Monate, dann ist die Geschichte fertig. Und 500 Wörter am Tag sind definitiv zu sch...
Alexa
Was, so lange schon? Wie schnell doch die Zeit vergeht. Wow! Herzlichen Glückwunsch, dass das so gut geklappt hat, mit dem Schreibpensum. Ich ziehe den Hut vor Dir, Ruth! Und ich bin immer wieder überrascht, wie sich der Lauf der Geschichte verändert. Mit den heutigen Infos zum Beispiel hätte ich nicht gerechnet.
Anja
Gratuliere Dir, Ruth. 🎉 🍾🥂 Da sieht man mal wieder wie weit man mit 500 Wörter am Tag kommt. 😄
Die Erzählungen von Frau Eberle zeichnen nun wirklich ein neues Bild vom Opfer. Das erweitert den Verdächtigen Kreis um so einige. Ausgenutzte Freunde, evt Liebhaber/innen, Geschäftspartner u.s.w 🤔 Oder ist Frau Eberle eine spitzenmässige Schauspielerin und legt gerade ne Show an den Tag um von sich abzulenken?
Ruth Gogoll
Und wir feiern heute das erste kleine Jubiläum mit dem Henrietta-Miss-Marple-Krimi: 31 Tage. Das ist ein ganzer Monat mit 500 Wörtern JEDEN Tag! 🎈🍾

#HenriettaMurbel #MissMarple #AgathaChristie #Krimi #Schaufensterpuppe
Ruth Gogoll
Und da sind sie wieder: die Groschenromane. 🙂
Ruth Gogoll
Annette Paulsen hat selbst dafür gesorgt, dass sie umgebracht wurde?
Ruth Gogoll
Ja, wer ist Claudia Eberle? Das ist jetzt die Frage. Ist sie eine Killerin oder besucht sie tatsächlich nur ihre Großmutter? 😊
Anja
Da bin ich jetzt wirklich unschlüssig, ob ich Frau Eberle das glauben soll mit der Grossmutter. Auch wenn’s vom Alter her passen könnte. 🤔 Das hört sich für mich eher nach ner Ausrede an, weil Frau Eberle evt. Henrietta nicht den wahren Grund ihres Besuchs verraten kann oder will.
Ruth Gogoll
Was habt Ihr nur immer mit Eurer Killerin? 😆
Anja
Sieht wohl so aus, Alexa. Könnte aber ja auch sein, dass die Frau da eine Killerin angeheuert hat um es nicht selbst tun zu müssen. Obwohl, ich glaube mal irgendwo gehört zu haben das Frauen eher mit Gift töten. Das würde dann natürlich bedeuten, dass ein Mann die Frau getöted hat wegen der Stichwunde des Opfers. Hm...
Alexa
Da geht sie hin, meine Vermutung. Zumindest die mit der Killerin. Ob Henrietta noch was aus der Frau rausbekommt?
Ruth Gogoll
Henrietta eine verwirrte alte Frau? Wohl kaum. 😄
Alexa
Ja, das mache ich gerne. Und es macht auch großen Spaß sich gegenseitig inspirieren zu können. Ist vielleicht auch ein wenig ein Ausgleich dafür, dass ich nicht so schnell mit dem Schreiben bin, wie die anderen.
Ruth Gogoll
Interessante Idee mit der Killerin. 😃 Darauf bin ich noch gar nicht gekommen. Aber ich bin ja noch nicht fertig mit dem Buch, vielleicht könnte ich das noch verwenden. 😉 Es ist nett, dass Du mich immer wieder auf so gute Ideen bringst. Ich sage nur: Olga. 😎
Alexa
Sehr geschickt, sich so anzuschleichen! Jetzt bin ich gespannt, was es mitzuhören gibt. Ist die Fremde vielleicht die Geliebte der toten Frau Paulsen? Oder eine Killerin, die er beauftragt hat, seine Frau aus dem Weg zu räumen?
Ruth Gogoll
Vielleicht war sie nicht mehr jung und geschmeidig genug, um sich lautlos heranzuschleichen, aber das war auch gar nicht nötig. Den beiden würde eine scheinbar zufällige Passantin wohl kaum auffallen.
Alexa
Na ja, da ist schon eine Menge mehr als Groschenromane. Andere Romane zum Beispiel, wie die von el!es. Und lauter anderes. Das Leben ist schon eine Wundertüte. Was aber faszinierend ist, ist dass sich das Leben so schön in Romanen wiederspiegelt. Wenn auch nicht in jedem Detail und es keine Happy-End-Garantie gibt.
Ruth Gogoll
Eine Schaufensterpuppe war aber keine vernachlässigte Ehefrau. Sie hatte sich wohl kaum vor lauter Langeweile auf Wanderschaft begeben.
Anja
Ach, Dora ist ja süss. Das würde ihr Weltbild komplett aus den Angeln heben, wenn der Ehemann es gewesen wäre. 😂 Aber irgendwie glaube ich auch nicht daran, dass er es gewesen ist und das liegt nicht an seinem guten Aussehen. 😉 Nein, das wäre zu offensichtlich. Ich Verbünde mich jetzt mal mit Dora und glaube an seine Unschuld.
Ruth Gogoll
Besteht das Leben wirklich aus mehr als Groschenromanen? 😎
Ruth Gogoll
Nun gibt es also schon zwei Verdächtige: die immer noch namenlose „Ofenschlupferin“ und Bodo Paulsen.
Ruth Gogoll
Ja, wenn Tassilo alles wüsste, was seine Tante Henry weiß ... 😉
Anja
Es geht mir genau gleich wie Dir, Alexa. Auch ich sehe jedes mal die kleine Tasse aus dem Film vor mir
Alexa
Ich kann mir nicht helfen. Immer wenn ich den Namen des Neffen lese, denke ich an den Disney-Film "Die Schöne und das Biest". Da gibt es auch einen Tassilo und da hab ich zum ersten Mal diesen Namen gehört. Das hat sich richtig eingebrannt.
Ruth Gogoll
Ich glaube, ein Kuscheltier hätte auch nichts geholfen. 😉 Er will nicht, dass seine Tante, eine Rentnerin, sich in Polizeiarbeit einmischt. Sicherlich macht er sich auch Sorgen um sie, dass ihr etwas dabei passieren könnte. Aber das hält Henrietta natürlich nicht ab. 😎

Miss Marple erzählt Inspector Craddock ja auch immer Sachen, die er nicht weiß, und er ist trotzdem sauer. Obwohl er heimlich oft ihren Hinweisen nachgeht. Aber Amateure können natürlich auch viel verderben, indem sie zum Beisp...
Anja
Vielleicht hätte Henrietta ihm wirklich ein Kuscheltier von ihrer Einkaufstour mitbringen sollen um ihn etwas freundlicher zu Stimmen. Aber eigentlich könnte Tassilo sich auch für die Infos Bedanken, die Henrietta mitbringt. Weil die sind wichtig, wenn auch nicht so flauschig verpackt.
Ruth Gogoll
Henrietta betrachtete Tassilo aufmerksam, nachdem sie diese Bombe hatte fallen lassen.
Ruth Gogoll
Der scharfe Graf? Ist das etwa ein neues, superscharfes Messer aus Japan? 😅
Ruth Gogoll
Wenn das Graf Bernadotte wüsste ... 😄
Ruth Gogoll
In den Büchern von Agatha Christie gibt es nicht nur ein Motiv oder einen Täter, sondern immer mehrere (potentielle). 😎 Deshalb ist es glaube ich auch so schwierig, genauso gute Bücher zu schreiben, wie sie sie geschrieben hat. Manchmal kann ich mich nach einer Weiler gar nicht mehr daran erinnern, wer der Täter war, weil alle anderen genauso gute Motive hatten und es auch hätten sein können. Das ist wirklich das Geniale an den Christie-Büchern.

Aber meine Frau und ich haben da jetzt schon ei...
Ruth Gogoll
Ja, die Schaufensterpuppe ... 😃 Da habe ich mir was eingebrockt. 😉 Die ist wirklich nicht so einfach in einem Krimi unterzubringen. Doch nach einem heißen Brainstorming haben meine Frau und ich es gemeinsam geschafft. Dauert aber natürlich noch eine Weile, bis das Geheimnis aufgelöst wird.
Anja
Das Scheiterhaufentrüppchen bringt mich immer wieder zum Schmunzeln. Das Motiv und Täter waren ja schnell gefunden. Jetzt fehlt nur noch so was unwichtiges wie Beweise. Aber wenn Henrietta mit dem richtigen Kuscheltier bei Tassilo ankommt ... Vielleicht rückt er dann noch mit ein paar Infos raus Aber dann bleibt immer noch die Frage offen, was das alles mit der Schaufensterpuppe zu tun hat und der Ständer fehlt auch noch. 🤔 Nein, das wäre zu einfach. Da steckt noch mehr dahinter.
Ruth Gogoll
Warum ist sie noch nicht verhaftet? – Ja, das geht schnell bei den Damen vom Dorf. 😎
Ruth Gogoll
Ich bin ja auch keine Computerstimme. 😉
Ruth Gogoll
Die erste Verdächtige? 🧐
Anja
Also das sind wirklich grosse Unterschiede zwischen Hedda und Anna. Aber weisst Du welche Stimme ich hier vermisse? Die von Ruth, Wie hört es sich wohl an, wenn sie vorliest?
Alexa
Ich weiß ja nicht - alle stürzen sich auf die Fremde, dabei frage ich mich viel mehr, warum die einheimische Frau so atemlos in die Post stürzt? Sie muss ja auf was wichtiges warten, wenn sie nicht langsam hingehen kann. Hat das nicht vielleicht was mit dem Mord zu tun?
Ruth Gogoll
Ja, die Post ist auch nicht mehr das, was sie einmal war ... 😎👣
Alexa
Bis eben wusste ich nicht, was ein Ofenschlupfer ist, (man verzeihe mir die Bildungslücke ops: ) aber das sieht sehr lecker aus!
Da wir früher öfter im Schwarzwald Urlaub gemacht haben, kann es aber sein, dass ich das schon mal gegessen habe, mich daran aber nicht mehr erinnere. Wie das halt so ist, als Kind. Solange es schmeckt, ist es egal wie es heißt.
Ruth Gogoll
Ob der Ofenschlupfer zur Klärung des Falles beiträgt? 😎
Alexa
Ich kann mir das richtig bildlich vorstellen, da in der Post. So funktioniert eine gute Information: Klatsch und Tratsch und ein bisschen hinzugedichtet. Köstlich, nicht nur Schwarzwälder Kirsch. Wobei, wenn die Leiche erstochen wurde, passt da nicht besser Bienenstich?
Ruth Gogoll
Das freut mich, dass Du das lustig findest. 😀 Das ist eine Anleihe aus der ursprünglichen Miss Marple von Agatha Christie. Dort in St. Mary Mead gab es nämlich immer noch die anderen alten Jungfern wie z.B. Mrs. Price-Ridley, die auch noch im Dorfklatsch mitgemischt haben. Die wollte ich wiederaufleben lassen, denn es geht doch nichts über eine saftige Runde Klatsch und Tratsch, wenn man einen Mord aufklären will. 😎
Anja
Das ist ja ein lustiger Haufen. Na, ob da Henrietta noch ein paar brauchbare Infos abstauben kann? Zumindest etwas Gutes hatte ihr Besuch jetzt schon, nämlich den Kuchen.
Ruth Gogoll
Die Leiche im See und Schwarzwälder Kirschtorte. Was könnte besser zueinander passen? 🍒🍰🎂
Ruth Gogoll
Tja, Henrietta hatte recht. Aber was passiert nun weiter?
Alexa
Also das mit dem Kuscheltier, das war wirklich lustig. Ich würde Henrietta zutrauen, ihm tatsächlich später ein Kuscheltier mitzubringen. Hoffentlich beruhigt sich Tassilos Blutdruck wieder im Verlauf der Geschichte. Ein paar interessante Informationen konnte seine Tante ihm ja entlocken. Mal sehen, wie es nun weiter geht. Vielleicht im "Wilden Mann"? Ich frage mich grade, wie es in einem Lokal aussieht, das so heißt?
Ruth Gogoll
Ja, Tassilo, mit DER Tante hast Du Dir etwas angelacht
Ruth Gogoll
Miss-Marple-Komplex? Wirklich?
Ruth Gogoll
Wollte Annette Paulsen in den „Wilden Mann“?
Ruth Gogoll
Netter Anfang. Wie immer die Frage: Wie geht es weiter? Wer ist die Frau mit der Schlüsselkette? Welche Frau hat überhaupt eine Schlüsselkette und warum? Und wie und wann werden die beiden ein Paar? 😁😜💞
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Dani
Es war ein schöner Sonnentag und mein Spaziergang führte an mehrere Restaurants vorbei. Ich genoss die ersten Sonnenstrahlen auf meinem Gesicht und sah auf der anderen Straßenseite ein Restaurant mit einem Garten, wo es möglich war draußen zu sitzen. Beim Überqueren der Straße lies ich ein Auto vorbeifahren, in dem zwei lachende Frauen saßen. Beim Betreten des Restaurant kam auch sogleich eine Kellnerin mit schwarzem Rock und weißer Bluse auf mich zu und begrüßte mich mit der Frage. „Haben Sie r...
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Anja
Hm, zuerst eine Schaufensterpuppe in der Bibliothek und jetzt eine tote Frau ... ? Sehr mysteriös. Bin gespannt darauf zu erfahren wie das zusammen hängt.
Ruth Gogoll
Ebenfalls auf Deutsch gibt es das klassischste aller Schriftstellerprogramme, Scrivener:
https://scrivener.de.uptodown.com/windows
Es ist nicht kostenlos, aber es ist auch nicht besonders teuer. Momentan liegt der Preis bei 45 US-Dollar.
Kostenlose Schreibsoftware in Joomla Article
Ruth Gogoll
Es ist also wirklich etwas passiert? Wer ist Annette Paulsen?
Kathrin
Oweh, so viel zu sinnerfassendem Lesen (am frühen Morgen)...

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung, dann steige ich womöglich doch noch auf den yWriter um.

Liebe Grüße
Kathrin
Kostenlose Schreibsoftware in Joomla Article
Ruth Gogoll
Die arme Dora ... Verwirrung ist wirklich ihr zweiter Vorname.
Ruth Gogoll
Für WriteWayPro gibt es keine deutsche Benutzeroberfläche. Wie oben im Artikel gesagt, gibt es nur eine deutsche Benutzeroberfläche für den yWriter.

Aber es freut mich sehr, dass Dir das Programm gefällt. Viel Spaß weiterhin damit.
Kostenlose Schreibsoftware in Joomla Article
Kathrin
Hallo Ruth,

vielen herzlichen Dank für das Geschenk zum ersten Advent, das ich eben zwar verspätet, aber mit umso größerer Freude entdeckt hab!

Ich bin aktuell auf der Suche nach einem kostenlosen Schreibprogramm und beim Googeln auf Deinen Artikel gestoßen. Von Deinen Ausführungen inspiriert, hab ich mir WriteWay gleich runtergeladen, und der erste Eindruck ist schon mal sehr positiv!

Du schreibst, es gäbe eine deutscher Benutzeroberfläche zum Nachinstallieren; mein Englisch ist jetzt ...
Kostenlose Schreibsoftware in Joomla Article
Ruth Gogoll
Zu meinen auch. Und die »Golden Girls auf lesbisch« habe ich hier auch noch angefangen liegen. Wollte ich immer mal weiterschreiben, aber ich kann ja nicht alles auf einmal schreiben. Sind ja jetzt schon irgendwie 20 Romane auf meiner Liste, die ich in den nächsten Jahren schreiben will.
Ruth Gogoll
Wird Henriettas Neffe, Kommissar Tassilo, ihr helfen? Wir werden sehen ...
Alexa
Käsekuchen geht immer! Bei Käsekuchen denke ich auch jedes Mal sofort an die "Golden Girls", ganz abgesehen davon, dass Käsekuchen zu meinen Lieblingskuchen gehört.
Alexa
Das könnte aber auch eine Tapete sein. Wobei es dann allerdings eine seltsame Farbe ist. Geschmack ist ja verschieden. Dass es Pergament ist, passt von der Farbe her besser.
Anja
Sieht gut aus mit den Blutspritzern. Da sehe ich doch gleich ein Stück altes Pergamentpapier vor mir, die Blutspritzer spritzen aufs Paper und werden sogleich davon aufgezogen.
Ruth Gogoll
Wenn man in der Titelleiste auf »Alle Folgen auf einen Blick« klickt, ist das »Henrietta-Logo« auch da. Es ist noch kein Cover – dafür wäre es denn doch etwas zu schlicht –, aber wenn man genau hinsieht, hat die Grafikerin ein paar Blutspritzer darauf verteilt. Auch wenn das hier kein blutiger Krimi ist, aber immerhin gibt es eine Leiche. Und sie fand, das wäre passend.
Ruth Gogoll
Käsekuchen ist immer gut, oder? Henrietta und die treue Dora haben sich das auch verdient. War ja jetzt schon ganz schön viel Aufregung um diese Schaufensterpuppe.
Ruth Gogoll
Finde ich auch. Und es wurde ja auch wirklich mal Zeit, dass wir eins haben. Nach 12 Jahren ... Wenn jetzt nicht genug Einsendungen kommen, weiß ich auch nicht.
Alexa
Und auf der Facebookseite hat Frau Murbel auch schon so eine Art "Cover" bekommen. Die neue Homepage hat da wohl ganz neue Kreativität freigesetzt.
Alexa
Wow, jetzt hat der LLP ein Logo bekommen. Das sieht richtig toll aus.
Ruth Gogoll
Ja, ist es nicht gemein, wie undankbar die Menschen sind?
Anja
Also dafür, dass die Boutique-Besitzerin ihre Puppe und Kleid quasi wieder Frei Haus geliefert bekommt, ist sie ja eine Ausgeburt der Freundlichkeit. Ich glaube auch nicht, dass das die grosse Liebe für Henrietta wird.
Ruth Gogoll
Aus Henrietta und der Boutique-Besitzerin wird wohl kein Paar, so wie es aussieht.
Ruth Gogoll
Und schon sind wir bei der 3. Folge von Henrietta Murbel - in der Henrietta sich darüber Gedanken macht, wo die Puppe wohl hergekommen sein könnte, und ihre ersten Ermittlungsschritte unternimmt.
Ruth Gogoll
Ich kämpfe im Moment noch ein bisschen mit der Technik. Deshalb war heute morgen immer nur die erste Folge von gestern zu sehen, aber nicht diese zweite Folge, die heute um Mitternacht erschienen ist. Nun ist das Problem aber hoffentlich gelöst (man sollte eben doch nicht als Schriftstellerin versuchen, die Webseite zu gestalten. Die Webdesignerin kann das viel besser. Für sie war es nur ein Klick, das richtig zu machen, und ich hatte vorher stundenlang rumprobiert ), und jede neue Folge sollt...
Ruth Gogoll
Die echte Miss Marple – also die, die Agatha Christie ursprünglich in ihren Büchern hat auftreten lassen – wäre als Figur in einem Film auch wirklich langweilig. Poirot hat Agatha Christie immer weiterentwickelt, aber bei Miss Marple hat sie als Autorin deren Potenzial bei weitem nicht ausgeschöpft. Sie hätte mehr aus der Figur machen können.
Wenn man sich einmal die Miss-Marple-Verfilmungen der BBC anschaut, die ja sämtliche Geschichten und Romane, in denen Miss Marple auftaucht, fürs Fernsehe...
Anja
Für mich ist und bleibt Margaret Rutherford die einzig wahre Miss Marple. Es ist wirklich schade, dass sie nur die vier Filme gemacht hat.
Freue mich auf den Krimi und natürlich darauf Frau Murbel bei ihren Abenteuern lesend zu begleiten Bin schon gespannt, was Du Dir für sie alles tolles einfallen lässt.
Alexa
Oh, wie schön! Da freue ich mich aber tierisch! Ich liebe Krimis und Du weißt ja, dass ich die Geschichte der Frau Murbel auch sehr gerne angefangen habe zu lesen. Toll, wenn es jetzt bald weitergeht. Eine gute Idee.
Ruth Gogoll
Ja, ich freue mich auch auf den LLP. Mal sehen, wie es dieses Jahr ist. Ob genügend Einsendungen kommen. Es wäre ja schade, wenn er nicht stattfinden könnte, weil zu wenige Einsendungen kommen, aber es hat auch keinen Sinn, einen LLP zu veranstalten, wenn kaum etwas zum Lesen und zum Voten da ist.
Unsere neue Webseite in Joomla Article
Anja
Die neue Anordnung der Module finde ich gut. Jetzt muss ich nicht mehr immer nach unten scrollen um zu sehen, ob neue Kommentare/Artikel da sind.
Unsere neue Webseite in Joomla Article
Alexa
Sieht nicht schlecht aus, die umgestaltete Webseite. Aber zuerst dachte ich, der Rechner spinnt, weil alles anders angeordnet ist. :lol: Da ich aber ein Gewohnheitstier bin, muss ich mich erstmal an den neuen Look -besser gesagt- die neue Ordnung gewöhnen.
Und der Aufruf zum LLP ist auch schon da. Super, wo ich doch gestern abend auf meiner Liste, worauf ich mich 2018 freue, den LLP draufgesetzt habe. 8-)
Unsere neue Webseite in Joomla Article
Ruth Gogoll
Es freut mich, dass Dir das Schreibforum so gut gefällt. Aber Du machst da ja auch wirklich sehr aktiv mit. Diese Art der Autorinnenbetreuung, das Schreibforum und auch die Betreuung durch unsere Lektorinnen, unterscheidet el!es anscheinend sehr von anderen Verlagen. Letztens sagte uns eine Autorin, die zum ersten Mal ein Manuskript bei uns eingereicht hatte, dass sie sehr überrascht wäre, wie intensiv sie hier durch Frau Schilling betreut wurde. Und das, obwohl das Lektorat noch gar nicht ange...
Sima
Worauf ich mich im Jahr 2018 freue ... Ich würde mir gern etwas wünschen, nämlich weniger Stress. Gesund zu bleiben, mehr Zeit für die Familie und fürs Schreiben zu haben. Das wäre doch wirklich schön.

Gute Vorsätze werden nicht plötzlich umgesetzt, nur, weil ein neues Jahr beginnt. Man hat schließlich ein ganzes Jahr Zeit, um das eine oder andere Vorhaben zu realisieren. Prioritäten zu setzen und mehr auf die Gesundheit zu achten, das nehme ich mir wohl jedes Jahr vor.

Jedenfalls hast ...
Alexa
Vielen Dank euch allen! Es freut mich, dass die Geschichte gut unterhalten hat. Es hat viel Spaß gemacht, Anja und Simone zum Leben zu erwecken und ihre Geschichte zu erzählen. Dabei haben sie mich hin und wieder auch überrascht.
Adventskalender: 23. Türchen in Joomla Article
Ellen
Vielen Dank für die lieben Worte; dass Euch meine Geschichte gefällt, freut mich sehr! Ich selbst hatte da nämlich so meine Zweifel.
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Ellen
Eine berührende, sehr schöne Geschichte, Alexa, und es ist erfreulich, dass hier das Herz über den Verstand siegt. Nicht selten ist es ja genau umgekehrt.
Adventskalender: 23. Türchen in Joomla Article
Ellen
Eine wunderschöne Geschichte hinter dem letzten Türchen des Adventskalenders. Weihnachten gilt als Fest der Liebe und sogar beim mürrischen Vater vollzieht sich ein Wandel.
Dass alles gut wird, so soll es sein.
Adventskalender: 24. Türchen in Joomla Article
Alexa
Eine sehr schöne Weihnachtsgeschichte! Und Astrid kriegt sogar die Spieldose rechtzeitig zurück. Seit langem habe ich heute mal wieder an die Spieluhr gedacht, die ich als Kind hatte. Leider hat sie nachher mehr gebrummt, als gespielt. Aber es war auch kein altes Erbstück, wie die Spieldose von Astrid. Wunderbar gefühlvoll geschrieben, Charlie. Beim Lesen konnte ich richtig entspannen und in die romantische Weihnachtswelt eintauchen.
Adventskalender: 16. Türchen in Joomla Article
Alexa
Wozu Weihnachtsbäume und der TÜV so kurz vor Weihnachten gut sein können. Die Geschichte hat mir gut gefallen. Sehr schön die Idee mit der Weihnachtsausstellung und die Mutter zum Schluss hat mich -ebenso wie viele Momente vorher- schmunzeln lassen.
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Alexa
Wie schön! Die Geschichte passt perfekt zum Heiligabend und besonders der Schluss macht sie, nach der großen Spannung und Aufregung zuvor, die Geschichte richtig rund! Ein wunderbares, weihnachtliches Lesevergnügen!
Adventskalender: 24. Türchen in Joomla Article
Charlie
Eine wunderschöne Geschichte. Es ist schön mitzuerleben, wie die beiden Frauen im Laufe der Geschichte unbemerkt die Rollen tauschen und schlussendlich dadurch doch noch zueinander finden.
Adventskalender: 23. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
So, und nun ist auch das 24. Türchen online. Eine lange Geschichte in einem Rutsch für die "Lange Nacht", die heute kommt: Heiligabend.
Allen Frohe Weihnachten!
Adventskalender: 24. Türchen in Joomla Article
Anja
Eine schöne Geschichte, Alexa. Ich bewundere insgeheim ja Anjas Mut Simone so die "Pistole auf die Brust zu setzten." Aber gut hat sie es getan und Simone damit wachgerüttelt. So dass es auch trotz Simones anfängliche Abneigung gegen Fernbeziehungen ein Happy End für die beiden gab.
Adventskalender: 23. Türchen in Joomla Article
Alexa
Die Geschichte ist sehr schön geworden. Eine überraschende Wendung im Verlauf, die man nicht alle Tage liest. Die Geschichte hat sich ordentlich gemausert seit ihrer ersten Fassung und ist dadurch noch sehr viel besser geworden! Meinen Glückwunsch an Dich, Ellen, und ein herzliches Dankeschön für eine schöne Lesezeit zum Entspannen.
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Catherine Fox
Habe soeben meinen neuen Roman als Beitrag für den neuen LLP in 2018 abgeschickt. Mich würde ja freuen, wenn im April wieder das Voting wäre, aber das hängt von den Einsendungen ab. Darf ich mal in die Runde fragen, wer schon was fertig hat?
Ansonsten bieten die kommenden Feiertage viel Gelegenheit, die angefressenen Kalorien in Gedankenzündstoff umzusetzen und zu verbrennen
Ellen
Eine schöne Geschichte, Charlie.
Auch wenn's am Anfang nicht ganz so läuft, wie Kira es sich vorstellt, so ist sie doch hartnäckig genug, um weiter "dranzubleiben", und das ist gut so. Es geht halt nicht immer alles reibungslos.
Adventskalender: 16. Türchen in Joomla Article
Anja
Hei, Ellen. Da hast Du mich aber echt lange an der Nase herum geführt, bis ich kapiert habe was da abgeht. Toll geschrieben. So richtig schön um in den Sonntag zu starten.
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Charlie
Eine wunderschöne Geschichte zum dritten Advent, mit einem neugierig machenden Anfang und einer wirklich unerwarteten Wendung.
Adventskalender: 17. Türchen in Joomla Article
Ellen
Eine schöne Geschichte, ein schöner Titel - da kann mich Alexa und Anja nur anschließen.
Mit der ersten gemeinsamen Nacht von Nicole und Adriana ging es schon relativ flott, aber für eine Kurzgeschichte finde ich das absolut okay. Die Direktheit ist beeindruckend.
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Ellen
Eine rundum gelungene Geschichte, mit der sich wunderbar in die Vorweihnachtszeit starten lässt.
Verschneit und romantisch ... - das 'isses'.
Adventskalender: 2. Türchen in Joomla Article
Anja
Eine sehr schöne Geschichte, Charlie. Ja, manchmal kommt einfach immer was störendes dazwischen. Aber gut, dass Kira nicht aufgegeben hat und die beiden am Ende doch noch zueinander gefunden haben.
Adventskalender: 16. Türchen in Joomla Article
Ellen
Tolle Idee, dass die beste Freundin bei der unverhofften Anprobe mit der Verkäuferin ihre Hände im Spiel gehabt haben könnte. Wäre ihr ja durchaus zuzutrauen. Und auch die existierende Zwillingsschwester ...
Eine wirklich gelungene Geschichte.
Adventskalender: 10. Türchen in Joomla Article
Charlie
Sehr gut, dass sich die beste Freundin doch noch eingemischt hat. Zwillinge, was für eine Überraschung, damit rechnet Frau wohl eher nicht. Eine sehr schöne Weihnachtgeschichte.
Adventskalender: 10. Türchen in Joomla Article
Alexa
Lebkuchenblues, ein schöner Titel. Und dazu ein schöner Inhalt. Es ging mir persönlich zwar etwas schnell wie die beiden zusammengekommen sind, aber es ist eben eine Kurzgeschichte. Gut gefallen haben mir die vielen Kleinigkeiten, die immer wieder aufgegriffen worden sind, wie der Weihnachtsmann mit den Päckchen und die Mütze vom Glühweinstand. Zudem eine schöne Botschaft für alle Leserinnen.
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Alexa
Eine sehr schöne Geschichte! Sie hat mir gut gefallen. Die Vermutung, dass Regina etwas mit Hannahs Annäherung zu tun haben könnte und die Sache mit dem Kleid, herrlich. Da passt alles zusammen und auch dieses kleine Missverständnis wurde schön aufgelöst. Genau das Richtige für einen Adventssonntag!
Adventskalender: 10. Türchen in Joomla Article
Anja
Eine schöne Geschichte, die uns mal wieder zeigt, dass egal in welcher Form die Liebe vor uns steht, manchmal entscheidet einfach nur das Herz.
Adventskalender: 9. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Danke, Charlie und Julia
Vielleicht kommt mir im Laufe des Jahres noch eine gute Idee, wie ich die Geschichte fortsetzten könnte.
Aber dann müsste wohl die Mutter einen grösseren Auftritt bekommen.
Danke für Eure Kommentare. Es ist wirklich schön zu hören, dass Euch die Geschichte gefallen hat.
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Schon der 8. Dezember, Freitag, und das 2. Adventswochenende naht. Und doch hat Bibi Pechalsky den "Lebkuchenblues"?
Adventskalender: 8. Türchen in Joomla Article
Julia
Die Geschichte gefällt mir richtig gut! Du hast deine Idee jetzt wirklich toll umgesetzt. Ich hoffe auf mehr in der Zukunft
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Charlie
Die Mutter finde ich toll, die Frau hat richtig Temperament.
Ich kann mich nur anschließen, eine wirklich wunderschöne Geschichte, bei der ich ebenfalls zu gern wissen würde, wie es weitergeht.
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Manuela Schopfer
Sali Marlene

Danke für Deinen Kommentar, das freut mich wirklich sehr.
Elke war am Anfang gar nicht so temperamentvoll geplant, aber irgendwann hat sie sich den Kochlöffel geschnappt und ist mit mir durchgebrannt.
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Marlene
Ich will mehr. Die Story war zuckersüß und ich wüsste gern wie das Abendessen läuft. Sarahs Mama war ein Highlight. Danke für die Story.
Adventskalender: 7. Türchen in Joomla Article
Jenny Green
Vielen Dank für die tollen Kommentare zu meiner Kurzgeschichte "Julbord". Eure Reaktionen sind das schönste Kompliment, das man sich als Schreiberling wünschen kann
Adventskalender: 2. Türchen in Joomla Article
Marlene
Wunderschön. Jetzt bin ich als Grinch in Weihnachtsstimmung und das Abnehmen ist vertagt. Jetzt gibts erstmal Schoki vorm Kamin. Danke.
Adventskalender: 2. Türchen in Joomla Article
Alexa
Eine schöne Geschichte, die den Anfang gemacht hat. Sie zaubert eine gemütliche und romantische Stimmung, so dass man einfach lächeln muss. Genau das richtige für den Start in die Vorweihnachtszeit.
Adventskalender: 2. Türchen in Joomla Article
Sima
Eine wahrlich süße Weihnachtsgeschichte. Da ist es wieder, das Wunder der Liebe, das immer und überall auf uns lauert. Dazu ein romantischer Hintergrund am Ende der Welt. Zurücklehnen und entspannen, das ist es, was ich beim Lesen dieser Geschichte getan habe.
Adventskalender: 2. Türchen in Joomla Article
Babs
Da stimme ich zu Ich freue mich aufs nächste Türchen.
Und: Fürs Auge ein sehr schöner Adventskalender. Toll gemacht. Kompliment!
Adventskalender: 1. Türchen in Joomla Article
Kay Rivers
Ein Superanfang für den Adventskalender! Schweden - da denkt man doch gleich an Weiße Weihnacht.
Adventskalender: 1. Türchen in Joomla Article
Ruth Gogoll
Vielen Dank, Anja! Dieser NaNoWriMo hat mir wirklich einiges abverlangt. Und allein nur meine Zahlen hier zu verfolgen ist definitiv wesentlich uninteressanter als die Adventsgeschichten, die jetzt kommen.
NaNoWriMo 2017 - 30. Tag in Joomla Article
Anja
Gratuliere Dir, Ruth!
Das ist schon eine super Leistung.
Freue mich auch schon sehr auf den Adventskalender.
NaNoWriMo 2017 - 30. Tag in Joomla Article
Ruth Gogoll
Der NaNoWriMo als Schule des Lebens. Der Gedanke kam mir erst beim Schreiben dieses Artikels, aber ich muss sagen, er gefällt mir immer besser.
NaNoWriMo 2017 - 29. Tag in Joomla Article
Ruth Gogoll
J.K. Rowling hat auf ihrer Webseite die optimale Arbeitsumgebung für einen Schriftstellerinnen-Arbeitstag im Garten getwittert: Tee und Popcorn.

https://twitter.com/jk_rowling/status/931146126262198274
NaNoWriMo 2017 - 24. Tag in Joomla Article
Ruth Gogoll
Diejenigen, die ich hier erwähnt hatte, haben dann noch die ganzen 30 Tage so weitergemacht. Deren Ziel waren eine halbe Million oder sogar eine Million Wörter in den 30 Tagen. Das ist einfach unmenschlich.
NaNoWriMo 2017 - 22. Tag in Joomla Article
Anja
Also Deine Rechnerei ist ja spitze. Aber vielleicht machen die, die 25'000 Wörter am Tag schreiben das so wie Du es gestern vorgeschlagen hast. Die schreiben zwei Wochen mit Windeln um die Hüfte und Kaffeekannenarmada neben sich durch und schlafen anschliessend dann zwei Wochen
NaNoWriMo 2017 - 22. Tag in Joomla Article
Ruth Gogoll
Ja, das geht natürlich nur, wenn man freiberuflich tätig ist und zudem auch so gut verdient in den zwei Wochen, dass man es sich leisten kann, die anderen beiden Wochen nicht zu arbeiten. Aber als ich das hörte, dachte ich, dass ich vermutlich nie auf diesen Gedanken gekommen wäre, weil ich mir dann faul vorkäme. Ich bin nämlich ein Workaholic und habe schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich einen Tag mal nicht schreibe, geschweige denn zwei Wochen.

Aber vielleicht sollten wir uns langsam ma...
NaNoWriMo 2017 - 21. Tag in Joomla Article
Sima
Das kann ich ja mal meinem Arbeitgeber vorschlagen. Mal schauen, wie er das findet.

Aber für den NaNoWriMo könnte das tatsächlich ein gutes Konzept sein. Dann wird er eben in NaNoWriHaMo oder so umbenannt.
NaNoWriMo 2017 - 21. Tag in Joomla Article
Ruth Gogoll
2 Wochen Arbeit, 2 Wochen Pause - ein gutes Konzept. Ich überlege mir das vielleicht wirklich für die nächsten NaNoWriMos.
NaNoWriMo 2017 - 21. Tag in Joomla Article
Ruth Gogoll
Ja, die Sache mit dem inneren Kritiker oder der inneren Kritikerin ist oft sehr störend. Bevor wir überhaupt etwas hinschreiben, überlegen wir oft viel zu lange, ob das überhaupt gut ist, ob sich das quasi lohnt. Und dann schreiben wir es nicht hin oder schreiben es tausend Mal um, kommen einfach nicht weiter. Deshalb sollte man die innere Kritikerin soweit wie möglich abschalten. Erst mal schreiben, hinterher kann man dann immer noch überarbeiten.

Und die Ablenkung – die lauert hinter jeder...
NaNoWriMo 2017 - 14. Tag in Joomla Article
Ruth Gogoll
Apropos „Lass Dich nicht unterkriegen“ (vielen Dank für die Aufmunterung, Sima ). Da sich die Mitte des Monats November nähert, kommt nicht nur bei mir, sondern auch bei vielen anderen NaNoWriMo-TeilnehmerInnen Müdigkeit auf. Jeden Tag diese 1.667 Wörter zu bringen lässt eine manchmal doch etwas erschöpft zurück. Vielleicht läuft auch die Geschichte nicht so, wie man sich das vorgestellt hat, oder die Figuren verselbständigen sich und lassen eine ratlos zurück, was sie denn nun als nächstes tun...
NaNoWriMo 2017 - 14. Tag in Joomla Article
Sima
Lass Dich nicht unterkriegen, Ruth. Ich wünsche Dir gute Besserung, damit Du bald wieder voll angreifen kannst. Du liegst doch trotz allem noch gut im Rennen. Einflüsse wie eine nervige Erkältung kann man nun mal nicht im Voraus planen. ;-)
NaNoWriMo 2017 - 13. Tag in Joomla Article
Ruth Gogoll
Heute habe ich bei meiner Adventsgeschichte 11.000 Wörter überschritten. Ich wollte zeigen, dass man bis zum 15.11. mit 250 Wörtern am Tag eine Geschichte von 11.000 Wörtern schreiben kann, und der Beweis ist erbracht. Ein paar Tage früher, weil es zwischendurch mal mehr als 250 Wörter pro Tag geworden sind. Es waren nicht viel mehr, aber das läppert sich dann natürlich auch und hat dazu geführt, dass die 11.000 Wörter heute schon erreicht sind und nicht erst am 15.

Die Geschichte ist aller...
Ruth Gogoll
Was ist mit den neuen Geschichten für den diesjährigen Adventskalender? Sind die alle schon fertig?
Bei den el!es-Autorinnen im Schreibforum sind schon ein paar schöne Geschichten im Entstehen. Seit dem letzten LLP haben wir ja Verstärkung bekommen, denn einige Autorinnen aus dem LLP 2017 sind zu uns gestoßen und bereichern das Forum. Wir haben sehr viel Spaß.
Deshalb können sich die Leserinnen schon auf einige gute Geschichten im Adventskalender freuen. Aber es können immer noch mehr werden...
Ruth Gogoll
3-2-1-Start! Nur noch drei Tage bis zum NaNoWriMo 2017.
Der diesjährige NaNoWriMo ... in Joomla Article
Ruth Gogoll
Noch ist Zeit, Geschichten für den Adventskalender einzureichen.

Meine eigene Geschichte ist jetzt bei 6.000 Wörtern. Ich habe aber nur 250 Wörter am Tag daran geschrieben. Und nun habe ich noch bis zum 15.11. Zeit, weitere 250 Wörter am Tag zu schreiben und auf noch mehr Wörter zu kommen. Ich kann die Methode mit den 250 Wörtern am Tag wie immer nur empfehlen. So merkt man kaum, wie eine lange Geschichte zusammenkommt. Man schreibt fast nebenbei.
Ruth Gogoll
In unserem Schreibforum stellen die Autorinnen jetzt schon eine Adventsgeschichte nach der anderen ein und arbeiten daran. Dort riecht es schon richtig weihnachtlich.

Ich habe selbst auch mit einer Geschichte angefangen, und ich habe ausgerechnet, dass wenn ich 250 Wörter am Tag an der Adventsgeschichte schreibe, ich dann am 15. November, also am Einsendeschluss, eine Geschichte mit 11.000 Wörtern fertig habe.

Das ist wirklich faszinierend, was man mit 250 Wörtern am Tag schaffen kann, ...
Claudia
Ja, wir haben unsere Lebenspartnerschaft umschreiben lassen und zwar mit dem ersten, für uns möglichen, Termin.
Warum: weil es endlich möglich ist, weil es tatsächlich noch das i-Tüpfelchen für unsere Liebe darstellt und auch ein wenig, weil es ums Prinzip geht.
Wir sind jetzt rechtmäßig verheiratet.
Hat sich dadurch etwas geändert: sie war vorher schon meine "Frau", das stimmt, aber für mich fühlt es sich jetzt doch anders an, noch besser .
Vom Gesetz her gleichgestellt zu sein, hat ja ...
Frau heiratet Frau - endlich! in Joomla Article
Sima
Ach so, natürlich, das Buch ist schon gedruckt. Darum hast Du auch jetzt erst gefragt, ob der neue Anfang zu sehr nach SM klingt.

Ich war wohl eindeutig zu lange weg. Aber danke für die Erklärung, Ruth. Das leuchtet mir ein.
Teil 01 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Gemeint ist: Francie ist zu dem Ball bei den De La Fontaines (in Frankreich, während der zwei Jahre, die sie in Frankreich war) eingeladen und ist dort (auf deren Landsitz oder wo immer) vielleicht schon ein paar Tage oder sogar Wochen. Das heißt, sie sind nicht bei Francie in dem Haus, wo sie normalerweise in Paris wohnt, deshalb "nicht zu Hause". Francie zieht sich für den Ball bei den De La Fontaines um, hat also quasi nur ein Gästezimmer dort.

Jeanne war nie in Amerika (weigert sich späte...
Teil 01 in Joomla Article
Sima
Beim Lesen des neuen Abschnittes ist mir jetzt noch etwas aufgefallen. Das irritiert mich ein wenig.

Francie sagt zu ihrer Zofe: “Nicht hier... Wir sind nicht zu Hause.“
Das bedeutet also, dass sie nicht in Amerika, sondern in Frankreich sind? Zunächst hatte ich gedacht, dass es andersrum ist. Zumal Frankreich das eigentliche Zuhause für Jeanne sein dürfte. Gut, auch der Name François de la Fontaines deutet schon irgendwie darauf hin. Aber ich hätte mir vorstellen können, dass Francie weit...
Teil 01 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Wenn man in der Zeit zurückgeht beim Schreiben und die Geschichten in der Vergangenheit spielen, lernt man ganz viele neue Wörter. Ich wusste auch nicht von selbst, wie die ganzen Kleidungsstücke hießen, die Frauen damals tragen mussten, und musste das nachschauen.
Teil 01 in Joomla Article
Anja
Nein, finde ich nicht.
Wie Sima schon sagt, ein heisser, erotischer Anfang.
Und für mich zusätzlich noch ein neues Wort für meinen Wortschatz: Krinoline.
Teil 01 in Joomla Article
Anja
Hm... Das Richt für mich nach Falle. Hat Dahn die Fahrerin mit Helm irgendwie erpresst? Muss ja einen Grund geben, dass Du extra erwähnst, dass die Fahrerin als einzige einen Helm trägt ...
Neue Welt 045 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Ist Dahn nun verschwunden oder nicht? Was erwartet Thora und Corey in der Mine?
Neue Welt 045 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Freut mich, Sima, dass Du es so siehst. Ich hatte auch überlegt, den Anfang mit Emmas Kindheit zu streichen, aber irgendwie finde ich das wichtig. So sieht man aber, wo die Geschichte hinführt, was ja ebenso wichtig ist.
Teil 01 in Joomla Article
Sima
Wieso sollte das zu sehr nach SM klingen, Ruth? Es ist einfach nur ein heißer, erotischer Beginn. Damit klärt sich gleich mal, woher (und vor allem mit wem) Francie ihre Erfahrungen in Sachen Frauenliebe hat. Das wurde bislang ja nur angedeutet. Und so hast Du auch gleich einen guten Start in der Gegenwart. Und Francie taucht direkt am Anfang auf, auch wenn ihr Name hier noch nicht erwähnt wurde. Das ist perfekt, finde ich.
Ursprünglich fing der Roman ja mit Emmas Kindheit an. Das wäre für man...
Teil 01 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Klingt der neue Anfang von »Wie Honig so süß« zu sehr nach SM?
Teil 01 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Und weil heute Sonntag ist, gleich noch eine zweite Folge von Thora und Corey.
Neue Welt 044 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Oh-oh. Deutet sich da Ärger im Paradies an?
Neue Welt 043 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Alle älteren Bücher gibt es (ebenso wie die neueren) sowohl als Kindles und ePubs als auch als PoDs, also wer diese Bücher gern in gedruckter Form lesen will, der kann das ebenfalls tun. Und es gibt hier auf der Webseite auch einen Artikel dazu: Suchen Sie ein altes Buch von el!es? Bei el!es kann sich also jede Leserin aussuchen, in welcher Form oder auf welchem Reader sie ein Buch lesen will. Wir bieten alles an.
Juli
Unfassbar was sich manche Menschen erlauben. Aber gut, dass das jetzt geklärt is gibt.
Was mich aber auf eine Frage bringt:
Es waren ja unter anderem ältere Bücher betroffen (zB. Die Beschützerin).
Eben Bücher die ich im Regal stehen habe.
Ich gehöre nun aber zu den Menschen, die Bücher ebenso gern im Regal haben, wie auch auf dem Kindle.
Ist es denn angedacht, dass speziell die älteren Bücher als entsprechendes Format angeboten werden können?
Ich erinnere mich, dass es sie frühere als...
Ellen
Da hast Du recht, Alexa. Aber inwiefern die Geschädigten weitere Schritte einleiten - ob überhaupt -, das bleibt natürlich deren Angelegenheit.
Ich hoffe nur, dass M. B. für ihr Handeln wirklich zur Verantwortung gezogen wird. Das wäre dann ihr ganz eigener Verdienst und ihr zu gönnen.
Alexa
Auf jeden Fall ist das schon mal ein erster, richtiger Schritt.
Jetzt müssen die nächsten Schritte, wie Strafverfahren und Schadensersatzforderung, folgen.
Ellen
Amazon hat reagiert und alle ebooks, die von "Monika Breitner" geklaut wurden, aus dem Angebot genommen. Das ist doch mal 'ne gute Nachricht. Ja oder ja?
Ruth Gogoll
Der Nachweis ist ganz leicht: Das waren alles gedruckte Bücher, allerdings schon ältere, also Bücher, die vor vielen Jahren erschienen sind. Wir haben das Amazon jetzt mitgeteilt. Sie werden sicherlich reagieren. Mal sehen, was sie sagen.
Eve
Ich war jetzt nach einer Zwangspause hier im Portal und lese die Nachricht von den gestohlenen Büchern. Da kann doch gegen an gegangen werden. Die Autorinnen können und sollten nachweisen, dass es ihr Text ist. Schließlich stand er ja VORHER hier im Portal standen. Das ist ja das Allerletzte! Von einem Ideen-Klau habe ich schon mal gehört, aber einen ganzen Text stehen, dazu gehört ja echt eine große Portion Dreistigkeit.
Babs
Das ist ja ungeheuerlich. Wie respektlos … einfach nur dreist ist das denn? Es gibt offensichtlich wirklich nichts, was es nicht gibt. Hoffen wir mal, dass man diese Person 'dingfest' und das möglichst rasch machen kann!
Vielen Dank für diese Information!
Madlen
Hmm.. blöder Weise hatte ich den Hinweis zu den Anfängen und ihre Bedeutung sogar bereits in der Schreibwerkstatt gelesen.

Ich wollte, ehrlich gesagt, nur zeigen, dass sie im Supermarkt ist. Und ich wollte erklären, warum sie allein ist. Ihr Kollege ist für die weitere Geschichte nämlich wichtig. Es gibt (jedenfalls bei uns im Bundesland) keine Einzelstreifen.
Da dachte ich mir, dass ein Klogespräch ein witziger Einstand ist. Aber fehl gedacht.

Naja, vielleicht wird er in die benachbart...
Madlen
Hallo Anja,

es freut mich, dass dir die Geschichte gefällt. Ich finde es schade, dass ich Marischka schon in den ersten Sätzen so abgeschreckt habe, dass sie sie gar nicht mehr lesen wollte.
Das zeigt, wie schnell man Leuten mit solch einer Unbedachtheit den Lesespaß verderben kann.

Zum Bäcker: Da ist wohl wieder etwas von mir mit eingeflossen. XD Ich hole mir meistens am Morgen einen Latte beim Bäcker. Bei allen Sechs in meiner Umgebung gibt es einen Kaffeehalbautomaten, der mir den ...
Anja
Sali Madlen

Danke für die Geschichte, mir hat sie gefallen.

Das Einzige was mich etwas verwundert hat war: Du schreibst die ganze Zeit über von der Bäckerei und dann von der Bäckereifachverkäuferin. Aber als Lena dann am Tresen steht, bestellt sie einen Latte Macchiato? Ich bin zwar nur sehr selten in einer Bäckerei und kann nicht beurteilen ob die Kaffee verkaufen oder nicht, aber ich hätte mit allem gerechnet, was Lena da bestellen könnte, aber nicht mit Kaffee. Mandelgipfel, Schnecken, ...
Marischka
Ja, das habe ich mir schon gedacht, dass Du das nicht so beabsichtigt hattest. Aber der Anfang einer Geschichte ist wichtiger als alles, was danach kommt. Also solltest Du auf den Anfang der Geschichte noch wesentlich mehr Sorgfalt verwenden als auf den Rest. Was im ersten Satz oder im ersten Absatz steht, bestimmt die Geschichte (steht auch alles hier in der Schreibwerkstatt. Du solltest da vielleicht mal ganz gezielt nachlesen). Das heißt also: in Deiner Geschichte geht es um Männer, die aufs...
Ruth Gogoll
So, da geht es nun richtig los mit der Befreiung.
Neue Welt 031 in Joomla Article
Madlen
Hallo Marischka,

ich hoffe, dir ist klar, dass ich beim Lesen deines Kommentars mehrfach peinlich berührt lachen/ schmunzeln musste. Ich fasse mir ernsthaft gerade ins Gesicht.
Solche Assoziationen sollte der Anfang selbstverständlich nicht wecken. Und schon gar nichts mit Obst und Mann. XD
Aber gut zu wissen, dass sie es bei dir tut.

Eigentlich soll es der Leserin nur erklären, warum Lena sich eine längere Weile ohne ihren Kollegen dort aufhält. Das war so wohl nicht sehr clever von m...
Marischka
Übung macht den Meister – und auch die Meisterin. Somit kannst Du gar nichts falschmachen, wenn Du hier übst.
Allerdings gibt es so bestimmte Dinge, die sofort ins Auge springen (sind aber nicht allein Deine Fehler, sondern Fehler, die heutzutage allgemein gemacht werden). Das wären zum Beispiel die aneinandergehängten Satzzeichen. Seit wann gibt es im Deutschen mehr als ein Satzzeichen am Ende eines Satzes?
Du schreibst: „Wirklich jetzt?!“
Ein Fragezeichen UND ein Ausrufezeichen? Was soll ...
Ruth Gogoll
Folge 30 der Fortsetzung von »Neue Welt« – das ist schon eine ganze Menge. Werden Corey, Luhan und die Minenarbeiterinnen-Mütter die Kinder befreien können?
Neue Welt 030 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Und da sind wir wieder »back on track« in der »Neuen Welt«. Nachdem wir uns nun alle vom LLP erholt haben, die neuen Autorinnen im Schreibforum eingezogen sind und das Schreiben wieder losgeht, wird jetzt erst einmal das lange erwartete Ende der Geschichte zwischen Corey und Thora hier in täglichen Kapiteln auf der Webseite veröffentlicht.
Neue Welt 029 in Joomla Article
Madlen
Hallo in die Runde!

Hmm, hier war ja schon eine Weile niemand mehr aktiv, aber ich hoffe, dass vielleicht doch jemand von meiner Übung Notiz nimmt.
Ich versuche mich momentan an den Übungen und hoffe, dass ich Fortschritte mache. Das geht natürlich nur mit Eurer Hilfe.

Ich würde mich über reichlich Kritik freuen. Vielleicht bastele ich aus der Übung auch eine Kurzgeschichte. Ich habe da schon so eine Idee.
Jedenfalls viel Spaß am Lesen!

Freundliche Grüße

Madlen

"Zweiter Anlau...
Catherine Fox
Nun, da ich mich auf Grund persönlicher Verhältnisse dieses Jahr nicht am LLp beteiligen konnte, bin ich natürlich jetzt doppelt motiviert. Ich arbeite grad an zwei Romanen gleichzeitig. Ein Liebesroman, wovon ich die Hälfte fertig habe und gestern mein Tagessoll mit 5500 Wörtern getoppt habe. Der Zweite, ein Thriller auf lesbisch, mal sehen wie der ankommt. Und wenn ich ganz gut bin, schaffe ich auch noch den dritten angefangenen Liebesroman, der in der Schublade liegt.
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article
Catherine Fox
Vielen Dank für das Kompliment. Hat mich selbst überrascht, dass es so gut geworden ist. Aber ich hatte auch eine spitzenmäßige Lektorin an meiner Seite. Möchte an dieser Stelle Silke Lambert ein ganz großes Dankeschön aussprechen.
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article
Ruth Gogoll
Vielleicht machen wir es am besten wieder so wie dieses Jahr: Der erste Termin ist der April, und wenn da nicht genug zusammenkommt, schimpfe ich, und dann verlegen wir den LLP auf den August.

Nein, ich weiß es noch nicht. Wenn nicht genügend Einsendungen kommen, fndet der LLP nicht statt, denn ich denke, es sollte schon Interesse am LLP da sein, ohne dass ich quasi schimpfen muss. Ich veranstalte den LLP ja nicht für mich, sondern für die Autorinnen. Und wenn die Autorinnen kein Interesse h...
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article
Madlen
Vielen Dank! Das freut mich.

Na dann gebe ich mir noch mehr Mühe und überzeuge im nächsten LLP hoffentlich mehr.
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Julia
Wow, du bist aber sehr motiviert

Hast aber natürlich recht, für eine frühzeitige Planung ist das gut zu wissen.

PS: Wollte dir mal sagen, dass ich "Das Haus auf den Klippen" richtig toll fand. War schon beim letzten LLP mein Favorit und das Endergebnis hat mich noch mal überzeugt
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article
Catherine Fox
Wann findet denn der 12. Lesbische Literaturpreis statt? Gibt es da schon einen Termin, damit wir wieder in die Startlöcher hüpfen können?
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article
Madlen
Vielen Dank. Das freut mich. Irgendwie hat mich gerade das Schreibfieber ergriffen.

Ich denke, dann habe ich das Prinzip von Show-Don't-Tell nun hoffentlich verstanden.
Und dass niemand lange Erklärungen lesen mag.
Und das mit den Beisätzen ist mir auch neu. Aber ist auch gespeichert.

Ich werde mich weiter versuchen und nächstes Jahr hoffentlich mehr überzeugen.

Eine Frage hätte ich noch. Gibt es hier eine Übung oder Seite, wo man generell eine Kurzgeschichte einstellen könnte? U...
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Die Zeichensetzung in Dialogen ist den meisten Menschen wohl wenig vertraut, denn die meisten Leute reden nur in Dialogen, da braucht man keine Zeichensetzung. Dialoge schreiben tun die wenigsten. Als ich anfing, Dialoge zu schreiben, wusste ich auch nicht, wie man das macht, obwohl ich in der Schule immer eine 1 in Deutsch hatte und auch Germanistik studiert habe. Daher habe ich mir die Dialoge in Büchern angeschaut und mir die Regeln da rausgezogen, bevor ich selbst Dialoge geschrieben habe.
...
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Madlen
Na jedenfalls Danke!
Die Regel war mir vollkommen unbekannt.

Geht der Rest denn in ihren strengen Augen? Nach meinem "Anfängeranfang" beim LLP wollte ich mich ausprobieren/ weiterentwickeln.
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Genau. Einfach weglassen. Es ist wie gesagt nicht unbedingt logisch. Rechtschreibung ist einfach etwas, das willkürlich festgelegt worden ist. Theoretisch könnte man es auch anders machen. Aber es ist nun mal, wie es ist. Also einfach Augen zu und durch.
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Madlen
Hallo Anja,

freut mich, dass dir mein Anfang gefällt. Ich wollte mich nach dem LLP mal ein bisschen versuchen und die Ratschläge umsetzen.

Das mit der wörtlichen Rede sowohl an dich als auch Frau Gogoll lieben Dank. Das war mir nicht bewusst. Ich dachte, dass es sich mit Punkten wie mit Fragezeichen/ Aufforderungszeichen verhält.
Zusammengefasst heißt das dann wohl, dass ich einfach nur die Punkte vor den " weg lassen müsste, hmm?

Freundliche Grüße
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Anja
Oh Entschuldigung
Danke für die Erklärung. Jetzt habe ich auch wieder etwas dazugelernt mit der Inversion
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Ruth Gogoll
Also das
„Ja, der war ganz gut." Antwortete Tamara …geht auch nicht.

Dann muss man die Inversion wieder umdrehen in die Standardform. Also „Ja, der war ganz gut." Tamara antwortete nachdenklich.
Aber Du hast natürlich absolut recht, dass niemals ein Punkt und ein Komma am Ende der wörtlichen Rede stehen dürfen. Das ist wieder so eine Unlogik der Rechtschreibung. Früher in der alten Rechtschreibung gab es kein Komma, wenn davor ein Satzzeichen war. Das war eindeutig. Also auch nach einem Fr...
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Anja
Sali Madlen

Danke für die schöne Geschichte. Musste schmunzeln bei der Stelle mit den Troddeln vom Tischtuch.

Was mir aufgefallen ist:
Du schreibst beim Ende der direkten Rede immer einen ." , das ist nicht richtig.
Also entweder du schreibst: „Ja, der war ganz gut." Antwortete Tamara …
Oder du schreibst: „Ja, der war ganz gut", antwortete Tamara …
Aber nicht beides, also nicht Punkt und Kommata (das nicht ." ,)

Bei den Fragen „Hat dir dein Lachs geschmeckt, Tamara?", wandte …. ...
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Madlen
Guten Abend liebe Frauen,

da der LLP mir gezeigt hat, wie wertvoll ein konstruktives Feedback sein kann, wollte ich mich einmal spontan an einer Schreibübung versuchen.

Freundliche Grüße

Madlen

P.S.: Etwailige Rechtschreibfehler schiebe ich jetzt einfach mal auf die fortgeschrittene Uhrzeit.

Übung "5 Wörter - Teil I":

„Hat dir dein Lachs geschmeckt, Tamara?“, wandte Julia eher leise erstmals das Wort an ihr Gegenüber.
„Noch jemand ein Dessert?“, mengte sich jedoch die Frage...
5 Wörter – Teil 1 in Joomla Article
Madlen
Mein Gott, nun ist der LLP schon wieder vorbei. Obgleich ich es nicht nur als Wettbewerb verstanden habe. Es war einfach eine tolle Erfahrung!

Den Gewinnerinnen gratuliere ich sehr herzlich! Ihr habt es wirklich verdient.

Liebe Grüße

Madlen
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article
Catherine Fox
Auch von mir herzlichen Glückwunsch, nicht nur den Gewinnerinnen, sondern allen, die sich am Wettbewerb beteiligt haben. Ohne euch wäre er gar nicht zustande gekommen und ich bin froh, dass Ruth den zweiten Termin angesetzt hat.
Ich bin sehr gespannt auf die Geschichten und Romane, die nächstes Jahr erscheinen werden. Und natürlich auf den neuen LLp.
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article
Franzi
Auch von mir ganz herzliche Glückwünsche an die Gewinnerinnen Der LLP war eine wirklich aufregende und spannende Zeit, der nächste LLP wird hoffentlich wieder so toll
Die Erfahrung die man aus dieser Zeit mitnehmen kann, ist für einen selber der größte Gewinn
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article
Eve
Herzlichen Glückwunsch meinen beiden Kolleginnen und ich freue mich schon darauf, die - aber auch noch einige andere - Romane und Geschichten in voller Länge lesen zu dürfen. Mein Dank gilt allen, die für mich gestimmt und konstruktiv kommentiert haben.
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article
Anja
Auch ich möchte den Gewinnerinnen von Herzen gratulieren.
Ich bin schon sehr auf Eure Romane und Geschichten gespannt.

Weiter möchte ich mich bei allen Leserinnen bedanken, die sich die Zeit genommen haben die Geschichten zu lesen und zu kommentieren. Danke, dass Ihr mich und auch alle anderen Autorinnen mit Euren Hinweisen, Vorschlägen und Bemerkungen unterstützt habt und uns damit geholfen habt, unsere Geschichten noch ein Stück besser zu machen.

Auch ein grosses Dankeschön an el!es. D...
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article
Charlie
Auch von mir ganz herzliche Glückwünsche an die Gewinnerinnen! Ich freue mich schon sehr Eure und viele andere Geschichten nächstes Jahr zu Ende lesen zu können
Wer hat den 11. LLP gewonnen? in Joomla Article

Weitere Artikel, zufällig ausgewählt

  • 1
  • 2
  • 3

Suche